Wirtschaftskennzahlen

Diese Wirtschaftskennzahlen (PDF, 360 KB) ermöglichen einen umfassenden Einblick in die Produktivität, die Personal-und Aufwandsstruktur sowie das Investitionsverhalten österreichischer Produktions- und Dienstleistungsunternehmen. In der statistischen Datenbank STATcube stehen ab dem Berichtsjahr 2008 71 Wirtschaftskennzahlen nach Branchen (525 Klassen der ÖNACE 2008) und Beschäftigtengrößenklassen kostenlos für interaktive Abfragen zur Verfügung. Die Daten erlauben einerseits einen Branchenvergleich anhand verschiedenster Kenngrößen und bieten andererseits ein wertvolles Benchmark-Tool für Unternehmen, um die eigenen Ergebnisse mit dem Branchendurchschnitt vergleichen zu können. Die Datengrundlage für die Berechnung bilden die Leistungs- und Strukturstatistik sowie die Konjunkturstatistik im Produzierenden Bereich.

Die Wirtschaftskennzahlen wurden thematisch untergliedert in:

 

Wichtige Hinweise

Der Großteil der Kennzahlen (62) wird aus Merkmalen der Leistungs- und Strukturstatistik berechnet und ist daher für die Abschnitte  B bis N und S95 der ÖNACE 2008 für alle Beschäftigtengrößenklassen vorhanden. Eine Ausnahme bildet die Kennzahl „Kostenanteil vergebene Unteraufträge“. Da vergebene Unteraufträge nur für den Produzierenden Bereich erfasst werden, sind für diese Kennzahl auch nur Werte für die Abschnitte B bis F der ÖNACE 2008 verfügbar.

Für 7 Kennzahlen (Exportintensität, Fremdpersonalquote, Geleistete Arbeitsstunden pro unselbständig Beschäftigtem, Bezahlte Arbeitsstunden pro unselbständig Beschäftigtem, Anteil der Ausfallstunden an den bezahlten Arbeitssunden, Abgesetzte Produktion pro unselbständig Beschäftigtem, abgesetzte Produktion pro geleisteter Arbeitsstunde) bildet die Konjunkturstatistik im Produzierenden Bereich die Datengrundlage. Für diese Kennzahlen sind Werte nur für den Bereich B bis F der ÖNACE 2008, ohne Beschäftigtengrößenklassen verfügbar.

Zwei Kennzahlen (Bruttogehalt pro Angestelltem und Bruttolohn pro Arbeiter) werden aus zwei Datenquellen gespeist. Für den Dienstleistungsbereich (Abschnitte G bis N und S95 der ÖNACE 2008) bildet die Leistungs- und Strukturstatistik die Datengrundlage, während die Werte für den Produzierenden Bereich (Abschnitte B bis F der ÖNACE 2008) aus den Daten der Konjunkturstatistik berechnet werden.

Weiterführende Informationen:

Eine ausführlichere Beschreibung und Definition aller Kennzahlen ist in Wirtschaftskennzahlen - Definitionen (PDF, 360 KB) zu finden.

Ergebnisse im Überblick: ausgewählte Wirtschaftskennzahlen 2018
Allgemeine Unternehmenskennzahlen - Hauptergebnisse 2018 für ausgewählte Abschnitte
Kennzahlen zur Personalstruktur - Hauptergebnisse 2018 für ausgewählte Abschnitte
Kennzahlen zu Personalkosten und -auslastung - Hauptergebnisse 2018 für ausgewählte Abschnitte
Kennzahlen zur Personalproduktivität - Hauptergebnisse 2018 für ausgewählte Abschnitte
Kennzahlen zur Gesamt- Material- u. Energieproduktivität - Hauptergebnisse 2018 für ausgewählte Abschnitte
Kennzahlen zur Aufwandsstruktur - Hauptergebnisse 2018 für ausgewählte Abschnitte
Kennzahlen zur Investitionsstruktur - Hauptergebnisse 2018 für ausgewählte Abschnitte


Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 (1) 71128-7070 
FAX: +43 (1) 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr