Personen-Einkommen

Die Jährlichen Personen-Einkommen umfassen folgende Statistiken zur Verteilung der Brutto- und Nettojahreseinkommen auf Personen-Ebene: für die unselbständig Erwerbstätigen eine Zeitreihe ab 1997, eine Gliederung nach sozialrechtlicher Stellung und Dezilen, nach Altersgruppen sowie Bundesländern, ergänzt durch eine Darstellung für Lehrlinge; für alle PensionistInnen (inklusive der BeamtInnen in Ruhe) mit Wohnsitz in Österreich gleichfalls eine Zeitreihe ab 1997 sowie eine Darstellung nach Bundesländern.

Der Allgemeine Einkommensbericht gemäß Bezügebegrenzungsgesetz wird jedes zweite Jahr im Auftrag des Rechnungshofes erstellt und bezieht sich jeweils auf die beiden vorangegangenen Jahre. Dieser Bericht bietet eine Statistik der Einkommen aller unselbständig Erwerbstätigen (v.a. gegliedert nach Branchen, Berufsgruppen und Funktionen), aller selbständig Erwerbstätigen (u.a. gegliedert nach Branchen) und aller PensionistInnen (v.a. gegliedert nach Pensionsarten und -versicherungsträgern) in Österreich.

Über Verdienste wird auf Grundlage der Verdienststrukturerhebung berichtet. Dieser Erhebung wird alle 4 Jahre durchgeführt. Dargestellt werden nach Wirtschaftstätigkeit und Geschlecht: Bruttostundenverdienste, Bruttomonats- und Bruttojahresverdienste, jeweils für Voll- und Teilzeitbeschäftigte gemeinsam sowie getrennt für Vollzeit- sowie für Teilzeitbeschäftigte.

Ab dem Berichtsjahr 2009 werden im Rahmen der Mikrozensus-Arbeitskräfteerhebung, basierend auf der Verordnung (EG) Nr. 377/2008 der Europäischen Kommission, die Nettomonatseinkommen der unselbständig Erwerbstätigen (inkl. anteiligem 13. und 14. Monatsgehalt) erfasst. Datengrundlage für die Einkommensberechnung bilden die Lohnsteuerdaten sowie die Daten des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger. Aufgrund des Verfügbarkeitsdatums dieser Datenquellen können die Einkommensinformation erst mit einem Jahr Verzögerung in die Arbeitskräfteerhebung integriert werden.

Der im Auftrag des Bundeskanzleramtes/Bundesministerin für Frauen und öffentlichen Dienst entwickelte Gehaltsrechner bietet eine Schätzung der Bruttomonatseinkommen und dem jeweiligen Einkommensnachteil von Frauen für individuell auswählbare Beschäftigtenprofile (die Merkmale umfassen Alter, Ausbildung, sozialrechtliche Stellung, Branche, Wochenarbeitszeit etc.). Datengrundlage für die Einkommensberechnung bilden die Lohnsteuerdaten sowie Daten des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger und Informationen aus der Mikrozensus-Arbeitskräfteerhebung.

Infografik Einkommen nach ausgewählten Berufsgruppen - COVID19

Personen-EinkommenPreis in € *)Kostenloser Download

 
 

Verdienststrukturerhebung 2014, Struktur und Verteilung der Verdienste in Österreich

Erscheinungsdatum: 4/2017

 
 

30,00

 
 

(PDF, 3 MB)

 
 

Verdienststrukturerhebung 2010, Struktur und Verteilung der Verdienste in Österreich

Erscheinungsdatum: 02/2013

 
 

30,00

 
 

(PDF, 2 MB)

 
 

Verdienststrukturerhebung 2006, Struktur und Verteilung der Verdienste in Österreich

Erscheinungsdatum: 4/2009

 
 

30,00

 
 

(PDF, 1 MB)




Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 (1) 71128-7070 
FAX: +43 (1) 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr