Pressemitteilung: 12.667-258/21

Sommertourismus 2021 bilanziert gegenüber 2020 positiv, bleibt aber unter Vorkrisenniveau

Wien, 2021-11-26 – Die touristische Sommersaison 2021 (Mai bis Oktober) schloss laut vorläufigen Daten von Statistik Austria mit 66,37 Mio. Nächtigungen in österreichischen Beherbergungsbetrieben.

"Im zweiten Corona-Sommer hat sich der Tourismus in Österreich von der Krise etwas erholen können, vom Vorkrisensommer 2019 sind die Nächtigungen allerdings 16,0% entfernt. Im Vergleich mit den entsprechenden Monaten des Jahres 2019 lag die Zahl der Übernachtungen im September bereits über dem Vorkrisenniveau, im Oktober allerdings wieder etwas darunter", so Statistik Austria-Generaldirektor Tobias Thomas.

Für das Nächtigungsplus von 23,3% im Vorjahresvergleich waren in der Sommersaison 2021 vor allem deutsche Gäste verantwortlich. Insgesamt gingen 28,32 Mio. Nächtigungen und damit vier von zehn Übernachtungen von Mai bis Oktober 2021 (42,7%) auf Gäste aus Deutschland zurück, mit großem Abstand gefolgt von Gästen aus den Niederlanden (3,59 Mio. Nächtigungen), der Schweiz und Liechtenstein (1,76 Mio.) und der Tschechischen Republik (1,18 Mio.). Mehr als ein Drittel der Nächtigungen (36,2%; 24,05 Mio.) wurden in der Sommersaison 2021 von inländischen Gästen getätigt (Sommer 2020: 22,20 Mio.; Sommer 2019: 23,30 Mio.; Tabellen 1 und 2).

Oktober 2021: Übernachtungen noch unter dem Niveau des Oktober 2019

Im Oktober 2021, dem letzten Monat der touristischen Sommersaison, wurden insgesamt 7,95 Mio. Nächtigungen in den heimischen Beherbergungsbetrieben gemeldet. So sind die Oktobernächtigungen zwar 6,8% unter jenen des Vorkrisenjahres 2019, aber um 83,2% höher als im Oktober des Vorjahres. Sowohl Nächtigungen als auch Ankünfte spiegeln im Oktober weiterhin den Trend wider, dass die Österreicherinnen und Österreicher seit Beginn der Pandemie gerne im eigenen Land verreisen. So wurden im Oktober 2021 9,2% mehr Nächtigungen von inländischen Gästen registriert als noch im Oktober 2019 vor der Pandemie. Im Vergleich zu Oktober 2020 entsprechen diese 3,07 Mio. Nächtigungen sogar einem Plus von 26,1%. Die Ankünfte von Gästen aus dem Inland stiegen im Oktober 2021 um 38,2% auf 1,20 Mio. im Vergleich zu 2020.

Die höchsten Zuwächse wurden in Wien, Tirol und Vorarlberg registriert. So wurden in Wien mehr als das Fünffache an ausländischen Gästenächtigungen (+463,1%; 0,68 Mio. Nächtigungen), in Tirol mehr als das Dreifache (+257,4%; 2,02 Mio.) und in Vorarlberg über das Doppelte (+142,4%; 0,43 Mio.) an Nächtigungen im Vergleich zu Oktober 2020 registriert (Tabellen 3 bis 7).

Bisheriges Kalenderjahr 2021: knapp 26 Mio. weniger Nächtigungen als im Vorjahr

Im bisherigen Kalenderjahr 2021 (Jänner bis Oktober) lagen die Nächtigungen (70,11 Mio.) um 27,0% oder 25,92 Mio. Nächtigungen unter dem Niveau desselben Vorjahreszeitraumes. Die Zahl der Gäste nahm im gleichen Zeitraum um 20,3% auf 19,64 Mio. ab (siehe Tabellen 8 und 9).

Drei Viertel der Winter-Nächtigungen finden im Jänner bis April statt

Beginnend mit November 2021 startet die Wintersaison 2021/22, wobei die Saison 2020/21 mit 5,59 Mio. Nächtigungen, die Wintersaison 2019/20 mit 59,68 Mio. Nächtigungen abschloss; für die Saison 2018/19, also jene vor der COVID-19-Pandemie, wurden insgesamt 72,92 Mio. Nächtigungen gemeldet. Eine Analyse nach Monaten zeigt, dass der Zeitraum Jänner bis April bezüglich dem Nächtigungsanteil von deutlich höherer Bedeutung ist, als das erste Drittel der Wintersaison. Diesbezüglich gibt es aber regionale Unterschiede, wobei mehr als 80% der Nächtigungen in den Bundesländern Vorarlberg, Tirol und Salzburg liegen, während der Nächtigungsanteil in Wien, Niederösterreich, im Burgenland und in Oberösterreich deutlich unter dem Österreichschnitt liegt (77,2%).   

Weitere Informationen zur Beherbergungsstatistik finden Sie auf unserer Webseite unter "Ankünfte und Nächtigungen".

Informationen zur Methodik: Im Rahmen der monatlichen Nächtigungsstatistik werden die Ankünfte und Nächtigungen in entgeltlichen Beherbergungsbetrieben für alle Gemeinden erhoben, die mehr als 1.000 Nächtigungen im Jahr aufweisen. Von den insgesamt 2.095 österreichischen Gemeinden übermitteln somit 1.569 Berichtsgemeinden monatlich Daten an Statistik Austria. Die Erhebungseinheiten sind gewerbliche und private Beherbergungsbetriebe, die ihre Daten per statistischem Meldeblatt oder Betriebsbogen an die jeweilige Berichtsgemeinde übermitteln. Für Vorjahresvergleiche werden die aktuellen Monatsdaten mit den Werten der entsprechenden Berichtsgemeinden des Vorjahresmonats herangezogen.

Tabelle 1: Übernachtungen Mai bis Oktober 2021 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt42.321,733,910.714,824.047,38,31.843,066.369,023,312.557,7
Burgenland413,733,8104,51.723,712,1186,12.137,415,7290,6
Kärnten4.688,118,8741,94.626,9-0,4-18,69.315,08,4723,3
Niederösterreich1.021,745,5319,52.639,914,0324,23.661,621,3643,7
Oberösterreich1.825,830,4425,62.742,715,2361,94.568,520,8787,5
Salzburg8.304,230,41.935,93.483,36,4209,511.787,522,32.145,5
Steiermark2.514,234,9650,44.899,38,4379,77.413,516,11.030,1
Tirol17.437,632,04.227,32.375,31,535,119.812,927,44.262,4
Vorarlberg3.326,425,5675,9534,84,925,03.861,222,2700,9
Wien2.790,0137,81.616,71.021,449,2336,83.811,4105,21.953,6
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland28.317,429,16.382,9      
Niederlande3.589,129,8824,0      
Schweiz und Liechtenstein1.757,9-3,9-71,3      
Tschechische Republik1.180,835,3308,1      
Belgien1.008,541,4295,3      

 

Tabelle 2: Ankünfte Mai bis Oktober 2021 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
In 1.000in%In 1.000In 1.000In %In 1.000In 1.000In %In 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt10.897,844,33.345,67.945,811,3806,718.843,628,34.152,3
Burgenland109,339,731,1596,314,073,2705,617,3104,3
Kärnten967,732,5237,41.086,5-0,1-1,12.054,213,0236,3
Niederösterreich440,955,6157,5981,114,6125,01.422,024,8282,5
Oberösterreich588,639,3166,1964,717,5143,71.553,324,9309,7
Salzburg2.024,840,2580,61.101,59,696,53.126,327,6677,1
Steiermark689,747,4221,81.659,88,9135,62.349,517,9357,4
Tirol4.107,337,21.113,6826,94,636,44.934,230,41.150,0
Vorarlberg853,325,2171,8214,912,023,01.068,222,3194,8
Wien1.116,2146,4663,2514,149,4170,01.630,3104,5833,2
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland6.871,836,01.819,0      
Niederlande801,146,9255,8      
Schweiz und Liechtenstein503,6-0,4-2,0      
Tschechische Republik375,538,3104,0      
Italien283,748,392,4      
Tabelle 3: Übernachtungen insgesamt im Oktober 2019, 2020 und 2021
Gliederungsmerkmale201920202021 (vorläufig)
AbsolutAbsolutAbsolutVeränderung zu 2019Veränderung zu 2020
In 1.000In 1.000In 1.000In %In 1.000In %In 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt8.522,04.347,77.946,3-6,8-575,783,23.608,8
Burgenland225,5203,6258,214,532,726,854,6
Kärnten465,7423,0504,08,238,319,281,0
Niederösterreich669,8427,4569,1-15,0-100,733,1141,7
Oberösterreich659,6436,7619,8-6,0-39,841,9183,1
Salzburg1.265,4791,31.275,30,89,961,2484,0
Steiermark875,3791,6981,612,1106,324,0190,0
Tirol2.319,8804,02.333,00,613,2190,21.529,0
Vorarlberg476,8223,5491,63,114,8120,0268,1
Wien1.564,1246,6913,7-41,6-650,4270,4667,1

 

Tabelle 4: Übernachtungen von inländischen Gästen im Oktober 2019, 2020 und 2021
Gliederungsmerkmale201920202021 (vorläufig)
AbsolutAbsolutAbsolutVeränderung zu 2019Veränderung zu 2020
In 1.000In 1.000In 1.000In %In 1.000In %In 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt2.815,32.440,03.074,59,2259,226,1636,4
Burgenland177,9180,4216,921,939,020,236,5
Kärnten230,4252,8272,018,041,67,619,2
Niederösterreich432,1346,2417,2-3,5-14,920,571,0
Oberösterreich386,9306,2401,73,814,831,295,5
Salzburg349,5313,0428,222,578,736,8115,2
Steiermark600,2629,5730,221,7130,016,0100,7
Tirol274,8238,6312,313,637,530,973,7
Vorarlberg61,848,166,57,74,738,218,4
Wien301,6125,1229,5-23,9-72,183,4104,4
Tabelle 5: Übernachtungen von ausländischen Gästen im Oktober 2019, 2020 und 2021
Gliederungsmerkmale201920202021 (vorläufig)
AbsolutAbsolutAbsolutVeränderung zu 2019Veränderung zu 2020
In 1.000In 1.000In 1.000In %In 1.000In %In 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt5.706,71.907,84.871,8-14,6-834,9156,52.972,5
Burgenland47,623,141,3-13,2-6,378,618,2
Kärnten235,2170,2232,0-1,4-3,236,361,8
Niederösterreich237,781,2151,9-36,1-85,887,070,7
Oberösterreich272,7130,5218,1-20,0-54,667,187,6
Salzburg915,9478,3847,1-7,5-68,877,1368,8
Steiermark275,2162,1251,4-8,6-23,855,189,3
Tirol2.045,0565,42.020,7-1,2-24,3257,41455,3
Vorarlberg415,0175,4425,12,410,1142,4249,7
Wien1.262,4121,5684,2-45,8-578,2463,1562,7

 

Tabelle 6: Übernachtungen im Oktober 2021 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
In 1.000in%In 1.000In 1.000In %In 1.000In 1.000In %In 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt4.871,8156,52.972,53.074,526,1636,47.946,383,23.608,8
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland3.091,8204,42.076,1      
Schweiz und Liechtenstein430,328,996,5      
Niederlande173,689,381,9      
Italien112,0144,766,2      
Tschechische Republik97,392,646,8      
Tabelle 7: Ankünfte im Oktober 2021 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
In 1.000In %In 1.000In 1.000In %In 1.000In 1.000In %In 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt1.460,0205,6982,31.199,338,2331,52.659,397,61.313,8
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland883,2259,5637,5      
Schweiz und Liechtenstein120,542,135,7      
Italien49,5165,430,8      
Niederlande41,196,320,2      
Tschechische Republik36,0141,721,1      
Tabelle 8: Übernachtungen Jänner bis Oktober 2021 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
In 1.000In %In 1.000In 1.000In %In 1.000In 1.000In %In 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt43.366,8-34,0-22.340,526.743,1-11,8-3.577,970.109,9-27,0-25.918,3
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland28.586,2-25,5-9.784,5      
Niederlande3.607,6-51,3-3.800,2      
Schweiz und Liechtenstein1.788,5-42,8-1.338,2      
Tschechische Republik1.220,7-41,6-869,5      
Belgien1.014,7-41,4-716,9      

 

Tabelle 9: Ankünfte Jänner bis Oktober 2021 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
In 1.000In %In 1.000In 1.000In %In 1.000In 1.000In %In 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt11.123,0-25,7-3.847,48.516,5-12,0-1.161,319.639,5-20,3-5.008,7
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland6.950,1-18,4-1.567,2      
Niederlande806,7-40,6-551,4      
Schweiz und Liechtenstein512,6-36,0-288,3      
Tschechische Republik384,1-32,3-183,3      
Italien295,5-9,1-29,6      

Rückfragen zum Thema beantworten in der Direktion Raumwirtschaft, Statistik Austria: 
Dr. Peter LAIMER, Tel.:+43171128-7849 bzw. peter.laimer@statistik.gv.at und 
Mag. (FH) Jürgen WEIß, BA MA, Tel.:+43171128-7974 bzw.juergen.weiss@statistik.gv.at

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber:  
Bundesanstalt Statistik Österreich  
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 1 71128-7777  
presse@statistik.gv.at   
© STATISTIK AUSTRIA