Pressemitteilung: 12.641-232/21

Nächtigungen im September 2021 auf Vorkrisenniveau

Wien, 2021-10-29 – Im September 2021 wurden laut vorläufigen Ergebnissen von Statistik Austria insgesamt 11,64 Mio. Nächtigungen in heimischen Beherbergungsbetrieben verzeichnet.

„Urlaub in Österreich war auch im September 2021 wieder gut gebucht. Im vorletzten Monat der touristischen Sommersaison lagen die Nächtigungen in den Beherbergungsbetrieben hierzulande bereits 1,9% über dem Vorkrisenniveau vom September 2019. Wesentlicher Treiber waren abermals die Buchungen inländischer Gäste. Insgesamt liegt die bisherige Sommersaison 2021 allerdings noch 17,2% unter Vorkrisenniveau“, so Statistik Austria-Generaldirektor Tobias Thomas.

Die Nächtigungen inländischer Gäste stagnierten mit 3,99 Mio. (+0,2%) im Vergleich zu September 2020, liegen aber mit +15,0% über dem Niveau von September 2019. Die ausländischen Gäste nächtigten zwar im heurigen September um 29,3% (7,65 Mio.) mehr als im September 2020, liegen aber noch um 3,9% unter dem Vorkrisenniveau von September 2019.

Eine Analyse der Nächtigungen nach Herkunftsländern zeigt, dass mehr als zwei Drittel (70,3%) aller ausländischen Nächtigungen im September 2021 auf Gäste aus Deutschland zurückzuführen (5,38 Mio.) sind. Diesem mit Abstand stärksten Herkunftsmarkt folgten mit 0,47 Mio. Nächtigungen die Niederlande und die Schweiz bzw. Liechtenstein (0,33 Mio.). Die Zahl der Ankünfte insgesamt stieg im Vergleich zu September 2020 um 25,4% auf 3,53 Mio. an, jene der ausländischen Ankünfte - ausgehend von einem geringen Niveau im September des Vorjahres - um 42,1%.

Im Bundesländervergleich zeigt sich, dass in Wien - wenngleich noch immer ausgehend von einem geringen absoluten Niveau (-46,8% unter dem Ergebnis September 2019) - die Nächtigungen im Vergleich zu 2020 um mehr als das Doppelte zulegten (+110,3%). Auch in den anderen Bundesländern - abgesehen vom Burgenland (-2,9% allerdings mit +18,9% deutlich über September 2019) wurden Zuwächse bei den Nächtigungen registriert. (siehe Tabellen 1 bis 5).

Laufende Sommersaison stärker als die des Vorjahres

Die laufende Sommersaison 2021 (Mai bis September) liegt weiterhin über dem Niveau der Saison des Vorjahres. Mit einem Plus von 17,9% und insgesamt 58,34 Mio. Nächtigungen im Vergleich zur selben Periode des Vorjahres liegt die aktuelle Sommersaison noch um 17,2% unter dem Niveau von der Sommersaison 2019 (siehe Tabellen 6 und 7).

Nächtigungsrückgänge im bisherigen Kalenderjahr im Vergleich zu 2020

Trotz eines Nächtigungsplus in der laufenden Sommersaison, wird für das bisherige Kalenderjahr mit 62,1 Mio. Nächtigungen ein Minus von 32,3% verzeichnet. Deutliche Rückgänge verzeichneten die Bundesländer Salzburg, Tirol und Vorarlberg (siehe Tabellen 8 und 9). Aufgrund der unterschiedlichen Dauer der pandemiebedingten Betriebsschließungen sind die Daten von 2020 und 2021 nur bedingt vergleichbar.

Weitere Informationen zur Beherbergungsstatistik finden Sie auf unserer Webseite unter "Ankünfte und Nächtigungen".

 

Informationen zur Methodik: Im Rahmen der monatlichen Nächtigungsstatistik werden die Ankünfte und Nächtigungen in entgeltlichen Beherbergungsbetrieben für alle Gemeinden erhoben, die mehr als 1.000 Nächtigungen im Jahr aufweisen. Von den insgesamt 2.095 österreichischen Gemeinden übermitteln somit 1.569 Berichtsgemeinden monatlich Daten an Statistik Austria. Die Erhebungseinheiten sind gewerbliche und private Beherbergungsbetriebe, die ihre Daten per statistischem Meldeblatt oder Betriebsbogen an die jeweilige Berichtsgemeinde übermitteln. Für Vorjahresvergleiche werden die aktuellen Monatsdaten mit den Werten der entsprechenden Berichtsgemeinden des Vorjahresmonats herangezogen.

Tabelle 1: Übernachtungen insgesamt im September 2019, 2020 und 2021
Gliederungsmerkmale201920202021 (vorläufig)
AbsolutAbsolutAbsolutVeränderung zu 2019Veränderung zu 2020
in 1.000in 1.000in 1.000in %in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt     11.428,4        9.895,4          11.640,2 1,9211,817,61.741,4
Burgenland          301,8           369,8               359,0 18,957,2-2,9-10,7
Kärnten       1.146,6        1.314,3            1.415,7 23,5269,17,7101,4
Niederösterreich          742,9           596,4               685,0 -7,8-57,914,988,7
Oberösterreich          780,6           681,9               795,6 1,915,016,7113,7
Salzburg       1.829,7        1.669,2            1.980,5 8,2150,818,6311,3
Steiermark       1.114,1        1.179,7            1.266,9 13,7152,87,487,2
Tirol       3.348,7        3.057,0            3.603,9 7,6255,217,9546,8
Vorarlberg          656,9           645,5               731,1 11,374,213,385,6
Wien       1.507,0           381,6               802,5 -46,8-704,5110,3420,8
Tabelle 2: Übernachtungen von inländischen Gästen im September 2019, 2020 und 2021
Gliederungsmerkmale201920202021 (vorläufig)
AbsolutAbsolutAbsolutVeränderung zu 2019Veränderung zu 2020
in 1.000in 1.000in 1.000in %in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt       3.469,3        3.981,7            3.990,5 15,0521,2            0,2 8,0
Burgenland          222,5           303,8               278,6 25,256,1-          8,3 -25,2
Kärnten          475,9           694,5               640,4 34,6164,5-          7,8 -54,2
Niederösterreich          467,6           453,0               471,1 0,73,5            4,0 18,1
Oberösterreich          412,8           418,1               464,5 12,551,7          11,1 46,4
Salzburg          472,3           571,2               570,6 20,898,3-          0,1 -0,6
Steiermark          700,5           854,3               847,5 21,0147,0-          0,8 -6,8
Tirol          378,9           443,2               422,8 11,643,9-          4,6 -20,4
Vorarlberg            85,4             95,5                 96,5 13,011,1            1,0 1,0
Wien          253,4           148,0               198,5 -21,7-54,9          34,1 50,5

 

Tabelle 3: Übernachtungen von ausländischen Gästen im September 2019, 2020 und 2021
Gliederungsmerkmale201920202021 (vorläufig)
AbsolutAbsolutAbsolutVeränderung zu 2019Veränderung zu 2020
in 1.000in 1.000in 1.000in %in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt       7.959,1        5.913,8            7.649,7 -3,9-309,429,3        1.733,5
Burgenland            79,3             65,9                 80,4 1,41,122,014,5
Kärnten          670,8           619,8               775,3 15,6104,525,1155,5
Niederösterreich          275,3           143,4               213,9 -22,3-61,449,270,5
Oberösterreich          367,8           263,8               331,1 -10,0-36,725,567,3
Salzburg       1.357,4        1.098,0            1.409,9 3,952,528,4311,9
Steiermark          413,6           325,3               419,4 1,45,828,994,1
Tirol       2.969,8        2.613,9            3.181,1 7,1211,321,7567,2
Vorarlberg          571,5           549,9               634,6 11,063,115,484,7
Wien       1.253,6           233,7               604,0 -51,8-649,6158,5370,3
Tabelle 4: Übernachtungen im September 2021 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt7.649,729,3
1.733,5
3.990,50,2
8,0
11.640,217,6
1.741,4
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland5.379,821,4
948,3
      
Niederlande468,426,3
97,5
      
Schweiz und Liechtenstein329,7-13,3
-50,6
      
Belgien140,186,8
65,1
      
Tschechische Republik135,329,7
31,0
      
Tabelle 5: Ankünfte im September 2021 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt2.092,542,1
619,9
1.434,57,0
93,8
3.527,025,4
713,8
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland1.364,830,6
319,8
      
Niederlande112,828,0
24,7
      
Schweiz und Liechtenstein99,9-9,1
-10,0
      
Tschechische Republik52,334,3
13,4
      
Italien47,053,1
16,3
      
Tabelle 6: Übernachtungen Mai bis September 2021 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt37.392,625,8
7.668,8
20.943,56,0
1.185,5
58.336,117,9
8.854,2
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland25.205,320,5
4.288,0
      
Niederlande3.413,527,7
740,4
      
Schweiz und Liechtenstein1.324,9-11,4
-170,5
      
Tschechische Republik1.080,631,4
258,2
      
Belgien974,538,9
272,9
      
Tabelle 7: Ankünfte Mai bis September 2021 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt9.418,533,1
2.342,2
6.734,47,3
458,2
16.152,921,0
2.800,4
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland5.982,024,5
1.177,2
      
Niederlande759,544,8
235,0
      
Schweiz und Liechtenstein382,0-9,2
-38,7
      
Tschechische Republik338,031,7
81,4
      
Italien233,535,2
60,8
      
Tabelle 8: Übernachtungen Jänner bis September 2021 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt38.437,6-39,8
-25.412,2
23.639,4-15,2
-4.237,3
62.077,0-32,3
-29.649,5
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland25.474,1-31,8
-11.878,0
      
Niederlande3.432,0-53,1
-3.885,7
      
Schweiz und Liechtenstein1.355,5-51,5
-1.439,3
      
Tschechische Republik1.120,6-45,1
-920,6
      
Belgien980,7-43,0
-739,8
      

 

Tabelle 9: Ankünfte Jänner bis September 2021 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt9.644,0-33,5
-4.858,3
7.305,2-17,1
-1.506,9
16.949,2-27,3
-6.365,1
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland6.060,3-26,7
-2.207,5
      
Niederlande765,0-42,8
-572,4
      
Schweiz und Liechtenstein391,0-45,4
-325,1
      
Tschechische Republik346,7-37,3
-206,3
      
Italien245,3-20,0
-61,3
      

Rückfragen zum Thema beantworten in der Direktion Raumwirtschaft, Statistik Austria:  
Dr. Peter LAIMER, Tel.: +43 1 71128-7849 bzw. peter.laimer@statistik.gv.at und  
Mag. (FH) Jürgen WEIß, BA MA, Tel.: +43 1 71128-7974 bzw. juergen.weiss@statistik.gv.at

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich 
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 1 71128-7777 
presse@statistik.gv.at  
© STATISTIK AUSTRIA