Pressemitteilung: 12.557-148/21

Auftakt der Tourismus-Sommersaison 2021 mit kräftigem Nächtigungsplus im Vergleich zum Mai 2020, aber weit unter Vorkrisenniveau

Wien, 2021-06-30 – Für Mai 2021 wurden laut vorläufigen Ergebnissen von Statistik Austria 2,92 Mio. Nächtigungen in österreichischen Beherbergungsbetrieben gemeldet. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat haben sich die Nächtigungszahlen nahezu vervierfacht (+279,3%). Das ist darauf zurückzuführen, dass Beherbergungsbetriebe seit 19. Mai 2021 wieder für alle, die genesen, getestet oder geimpft sind, zugänglich sind, während sie fast den gesamten Mai 2020 coronabedingt behördlich geschlossen waren. Die Nächtigungen ausländischer Gäste nahmen auf das Siebenfache (+589,2%) auf 1,27 Mio. zu, jene inländischer Gäste auf beinahe das Dreifache (+181,6%) auf 1,65 Mio. Auch die Zahl der Ankünfte stieg um 259,1% auf 0,89 Mio. (siehe Tabellen 1 bis 5).

"Der erste Monat der touristischen Sommersaison 2021 verlief mit dem Neustart am 19. Mai durchaus hoffnungsvoll. Die österreichischen Beherbergungsbetriebe verzeichneten 2,92 Mio. Nächtigungen und damit massiv mehr als im Vorjahresmonat. Allerdings liegen die Nächtigungen noch immer rund 60% unter dem Vorkrisenniveau von Mai 2019", so Statistik-Austria-Generaldirektor Tobias Thomas.

Die Sommersaison 2020 (Mai bis Oktober) schloss mit insgesamt 53,83 Mio. Nächtigungen (ausländische Gäste: 31,63 Mio.; inländische Gäste: 22,20 Mio.). Das sind rund ein Drittel (-31,8%) weniger als der Sommer 2019 (78,97 Mio.). Der Rückgang war vor allem auf die rückläufigen Nächtigungen von Gästen aus dem Ausland zurückzuführen (-43,2% bzw. -24,05 Mio.), während der Rückgang bei den inländischen Gästen deutlich geringer ausfiel (-4,7% bzw. -1,09 Mio.). 

Nächtigungen im bisherigen Kalenderjahr im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen

Im bisherigen Kalenderjahr 2021 (Jänner bis Mai) wurden mit 6,66 Mio. um 84,4% weniger Übernachtungen als in der Vorjahresperiode verzeichnet, wobei der Rückgang der Übernachtungen inländischer Gäste (-50,1% auf 4,34 Mio.) weniger stark als der Nächtigungsrückgang ausländischer Gäste (-93,2% auf 2,32 Mio.) war. Auch die Anzahl der Ankünfte blieb mit 1,69 Mio. deutlich unter dem Niveau des Vorjahrs (-83,4%; siehe Tabellen 6 und 7).

Weitere Informationen zur Beherbergungsstatistik finden Sie auf unserer Webseite unter "Ankünfte und Nächtigungen".

Informationen zur Methodik: Im Rahmen der monatlichen Nächtigungsstatistik werden die Ankünfte und Nächtigungen in entgeltlichen Beherbergungsbetrieben für alle Gemeinden erhoben, die mehr als 1.000 Nächtigungen im Jahr aufweisen. Von den insgesamt 2.095 österreichischen Gemeinden übermitteln somit 1.569 Berichtsgemeinden monatlich Daten an Statistik Austria. Die Erhebungseinheiten sind gewerbliche und private Beherbergungsbetriebe, die ihre Daten per statistischem Meldeblatt oder Betriebsbogen an die jeweilige Berichtsgemeinde übermitteln. Für Vorjahresvergleiche werden die aktuellen Monatsdaten mit den Werten der entsprechenden Berichtsgemeinden des Vorjahresmonats herangezogen.

 

Tabelle 1: Übernachtungen insgesamt im Mai 2019, 2020 und 2021
Gliederungsmerkmale201920202021 (vorläufig)
AbsolutAbsolutAbsolutVeränderung zu 2019Veränderung zu 2020
in 1.000in 1.000in 1.000in %in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt7.465,3771,02.918,7-60,9-4.546,6279,32.149,2
Burgenland283,446,2156,3-44,9-127,1238,5110,1
Kärnten761,6113,3385,9-49,3-375,7240,5272,6
Niederösterreich700,9118,3323,6-53,8-377,3173,4205,3
Oberösterreich664,4110,8316,3-52,4-348,1185,4205,5
Salzburg1.012,278,9413,3-59,2-598,9424,1334,4
Steiermark778,7134,9428,4-45,0-350,3217,5293,5
Tirol1.400,299,3594,9-57,5-805,3498,9495,6
Vorarlberg294,927,7146,7-50,3-148,2430,4119,0
Wien1.568,941,5153,3-90,2-1.415,6269,0111,8
Tabelle 2: Übernachtungen von inländischen Gästen im Mai 2019, 2020 und 2021
Gliederungsmerkmale201920202021 (vorläufig)
AbsolutAbsolutAbsolutVeränderung zu 2019Veränderung zu 2020
in 1.000in 1.000in 1.000in %in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt2.936,3585,01.647,3-43,9-1.289,0181,61062,3
Burgenland219,443,9135,1-38,4-84,3207,891,2
Kärnten382,296,1260,9-31,7-121,3171,6164,8
Niederösterreich444,390,3253,9-42,9-190,4181,2163,6
Oberösterreich390,984,2226,7-42,0-164,2169,2142,5
Salzburg355,160,8199,1-43,9-156,0227,3138,3
Steiermark564,3112,3337,4-40,2-226,9200,4225,1
Tirol222,757,2129,1-42,0-93,6125,871,9
Vorarlberg61,817,632,1-48,1-29,782,214,5
Wien295,622,673,0-75,3-222,6223,050,4

 

Tabelle 3: Übernachtungen von ausländischen Gästen im Mai 2019, 2020 und 2021
Gliederungsmerkmale201920202021 (vorläufig)
AbsolutAbsolutAbsolutVeränderung zu 2019Veränderung zu 2020
in 1.000in 1.000in 1.000in %in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt4.529,0186,01.271,4-71,9-3.257,6589,21086,9
Burgenland64,12,321,2-66,9-42,9827,418,9
Kärnten379,417,3125,0-67,1-254,4622,9107,7
Niederösterreich256,528,169,7-72,8-186,8148,541,6
Oberösterreich273,626,689,6-67,2-184,0236,763,0
Salzburg657,118,0214,2-67,4-442,91088,0196,2
Steiermark214,422,691,0-57,5-123,4302,868,4
Tirol1.177,642,2465,8-60,4-711,81004,8423,6
Vorarlberg233,110,0114,6-50,8-118,51041,8104,6
Wien1.273,318,980,3-93,7-1.193,0323,961,4
Tabelle 4: Übernachtungen im Mai 2021 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt1.271,4589,21.086,91.647,3181,61.062,32.918,7279,32.149,2
 
Deutschland952,41.617,9897,0      
Polen53,376,923,2      
Ungarn35,462,213,6      
Schweiz und Liechtenstein33,2677,528,9      
Tschechische Republik25,1250,317,9      
Tabelle 5: Ankünfte im Mai 2021 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt365,9902,5329,4524,3148,0312,9890,2259,1642,3
 
Deutschland278,21.552,6261,4      
Schweiz und Liechtenstein11,9747,010,5      
Italien8,0604,26,9      
Polen8,0276,05,9      
Tschechische Republik7,8565,86,6      
Tabelle 6: Übernachtungen Jänner bis Mai 2021 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt2.316,2-93,2-31.745,64.343,3-50,1-4.360,76.659,5-84,4-36.106,3
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland
1.221,2-92,6-15.281,5      
Polen205,6-76,9-684,4      
Ungarn132,5-83,5-670,5      
Italien67,6-81,2-292,0      
Tschechische Republik65,1-94,7-1.163,2      
Tabelle 7: Ankünfte Jänner bis Mai 2021 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt591,1-92,0-6.797,71.095,1-60,1-1.649,51.686,2-83,4-8.447,2
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland356,5-89,8-3.138,6      
Polen25,9-84,5-141,2      
Ungarn22,7-88,2-169,7      
Schweiz und Liechtenstein20,9-92,9-273,5      
Italien19,8-85,3-114,9      

Rückfragen zum Thema beantworten in der Direktion Raumwirtschaft, Statistik Austria:  
Dr. Peter LAIMER, Tel.: +43 1 71128-7849 bzw. peter.laimer@statistik.gv.at und  
Mag. (FH) Jürgen WEIß, BA MA, Tel.: +43 1 71128-7974 bzw. juergen.weiss@statistik.gv.at

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich 
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 1 71128-7777 
presse@statistik.gv.at  
© STATISTIK AUSTRIA