Pressemitteilung: 12.267-107/20

Tourismus-Sommersaison 2020 startete im Mai mit Nächtigungsrückgang von 90% gegenüber dem Vorjahresmonat

Wien, 2020-06-29 – Aufgrund der Grenz- und Betriebsschließungen fiel das Nächtigungsaufkommen von Touristinnen und Touristen erwartungsgemäß auch im Mai 2020 im Vergleich zum Vorjahresmonat stark ab, wie vorläufige Ergebnisse von Statistik Austria zeigen. Mit einem Rückgang von 89,9% auf rund 756.000 Nächtigungen wurden um 6,77 Mio. weniger als im Mai 2019 gemeldet.

Seit Mitte März 2020 wurden aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie nahezu keine Nächtigungen registriert. Mit 29. Mai 2020 durften Beherbergungsbetriebe wieder öffnen, weshalb im ersten Monat der touristischen Sommersaison ein weitgehender Totalausfall bei den Nächtigungen – wie im April (-97,0%) – verhindert werden konnte (siehe Tabellen 1 und 2).

Ein Drittel weniger Nächtigungen im Zeitraum Jänner bis Mai 2020

Die Zahl der Nächtigungen im bisherigen Kalenderjahr (Jänner bis Mai 2020) nahm um 32,6% auf 42,98 Mio. ab, wobei der relative Rückgang bei inländischen Gästen mit -41,2% höher ausfiel als bei ausländischen Gästen (-30,0%). Insgesamt beläuft sich der coronabedingte Nächtigungsverlust bis Ende Mai 2020 auf knapp 21 Mio. Übernachtungen. Die Zahl der Ankünfte ging im selben Zeitraum um 42,3% auf 10,21 Mio. zurück (siehe Tabellen 3 und 4).

Detaillierte Ergebnisse bzw. weitere Informationen zur Beherbergungsstatistik finden Sie auf unserer Webseite. Neben vorläufigen Bundesländerergebnissen (PDF, 33 KB) stehen auch Tabellen auf Gemeindeebene sowie Spezialauswertungen nach Herkunftsländern auf Gemeindeebene zur Verfügung.

Informationen zur Methodik, Definitionen: Im Rahmen der monatlichen Nächtigungsstatistik werden die Ankünfte und Nächtigungen in entgeltlichen Beherbergungsbetrieben in jenen Gemeinden erhoben, die mehr als 1.000 Nächtigungen im Jahr aufweisen. Von den insgesamt 2.095 österreichischen Gemeinden betrifft dies 1.566 Berichtsgemeinden, die monatlich Daten an Statistik Austria übermitteln. Die Erhebungseinheiten sind gewerbliche und private Beherbergungsbetriebe, die ihre Daten per statistischem Meldeblatt oder Betriebsbogen an die jeweilige Berichtsgemeinde übermitteln (weitere Details zur Methodik siehe Standarddokumentation).  
Die Wintersaison umfasst die Monate November bis April, die Sommersaison umfasst die Monate Mai bis Oktober.

 

Tabelle 1: Vorläufige Übernachtungsergebnisse der Beherbergungsstatistik, Mai 2020
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt183,4-96,0-4.401,6572,6-80,5-2.363,8756,0-89,9-6.765,4
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland56,0-97,3-2.018,1      
Polen28,9-75,4-88,6      
Ungarn21,5-76,8-71,2      
Rumänien7,9-85,1-45,1      
Tschechische Republik7,0-93,1-94,4      
Tabelle 2: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik, Mai 2020
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt36,6-98,0-1.793,4207,4-82,6-984,6244,0-91,9-2.778,0
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland16,6-97,8-737,9      
Ungarn2,8-91,8-31,3      
Polen2,0-94,9-37,2      
Schweiz und Liechtenstein1,4-98,5-91,9      
Tschechische Republik1,2-97,6-48,8      

 

Tabelle 3: Vorläufige Übernachtungsergebnisse der Beherbergungsstatistik, Jänner bis Mai 2020
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt34.288,8-30,0-14.695,28.690,9-41,2-6.089,542.979,7-32,6-20.784,7
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland16.490,5-29,4-6.867,1      
Niederlande4.642,2-15,4-845,0      
Vereinigtes Königreich1.344,3-34,3-701,8      
Schweiz und Liechtenstein1.300,6-35,7-722,1      
Tschechische Republik1.225,9-24,9-406,5      
Tabelle 4: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik, Jänner bis Mai 2020
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt7.462,7-40,3-5.037,62.744,9-47,1-2.443,910.207,6-42,3-7.481,6
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland3.481,1-37,1-2.053,2      
Niederlande813,5-20,4-208,5      
Tschechische Republik297,4-34,3-155,3      
Schweiz und Liechtenstein296,2-46,4-256,4      
Vereinigtes Königreich264,3-42,2-193,0      

Rückfragen zum Thema beantworten in der Direktion Raumwirtschaft, Statistik Austria:  
Dr. Peter LAIMER, Tel.: +43 (1) 71128-7849 bzw. peter.laimer@statistik.gv.at und  
Mag. (FH) Jürgen WEIß, BA MA, Tel.: +43 (1) 71128-7974 bzw. juergen.weiss@statistik.gv.at

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich 
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 (1) 71128-7777 
presse@statistik.gv.at  
© STATISTIK AUSTRIA