Die Generaldirektoren von STATISTIK AUSTRIA

Grafik 1       Grafik 4

                 Dr. Gabriela Petrovic                                          Prof. Dr. Tobias Thomas

Dr. Gabriela Petrovic

Nach dem Abschluss ihres Jusstudiums arbeitete Dr. Gabriela Petrovic viele Jahre hindurch als Universitätsassistentin am renommierten Wiener Institut für Arbeitsrecht und Sozialrecht. Anschließend wechselte sie aus der Wissenschaft in die Praxis und stieg von der Personalleiterin eines großen Handelskonzernes in eine führende Position eines Druck- und Medienunternehmens auf. Seit Jänner 2000 ist sie als Generaldirektorin für den kaufmännischen Bereich für die wirtschaftlichen Aspekte der Umgestaltung des Statistischen Zentralamtes in eine aus dem Bundesdienst ausgegliederte und stärker als bisher an Effizienzgesichtspunkten orientierte Bundesanstalt öffentlichen Rechts verantwortlich.

Ihre vordringlichen Aufgaben sieht die gebürtige Wienerin in der nachhaltig kostendeckenden Führung des Hauses, dem laufenden Einsatz geeigneter Managementsysteme sowie der gezielten Setzung wirkungsvoller Personalentwicklungsmaßnahmen, mit deren Hilfe die vorhandenen Potentiale der Mitarbeiter gefördert und mit dem Unternehmensziel einer fachlich kompetenten und ökonomisch erarbeiteten Bundesstatistik in Einklang gebracht werden können.

Prof. Dr. Tobias Thomas

Prof. Dr. Tobias Thomas ist seit Juni 2020 fachstatistischer Generaldirektor von Statistik Austria und für alle fachlichen und hoheitlichen Belange verantwortlich. Darüber hinaus ist er außerplanmäßiger Professor für Volkswirtschaftslehre am Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE) der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und Research Fellow am Center for Media, Data and Society (CMDS) der Central European University (CEU). Von 2017 bis Mai 2020 war Thomas Direktor des Wirtschaftsforschungsinstituts EcoAustria. Thomas ist Mitglied des Ausschusses für Wirtschaftssysteme und Institutionenökonomik des Vereins für Socialpolitik, der größten Vereinigung von Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftlern im deutschsprachigen Raum. Darüber hinaus ist Thomas u. a. wissenschaftlicher Experte in der Alterssicherungskommission, die zur finanziellen Nachhaltigkeit des Pensionssystems berichterstattet und Vorschläge zur Sicherstellung der Finanzierbarkeit einbringt.

Der gebürtige Deutsche studierte Volkswirtschaftslehre an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und der Technischen Universität Berlin und wurde 2006 an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg summa cum laude promoviert. Forschungsaufenthalte führten ihn u. a. an die Columbia University nach New York auf Einladung von Anya Schiffrin und Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph E. Stiglitz und an das Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen in München auf Einladung von Kai Konrad. Die Ergebnisse seiner Forschung publiziert Thomas regelmäßig in wissenschaftlichen Journals wie Constitutional Political Economy, European Journal of Political Economy; European Journal of Law and Economics; Journal of Economic Behavior & Organization; Journal of Forecasting oder Journal of Neuroscience, Psychology, and Economics.