Stiglitz-Sen-Fitoussi (SSF)

Die Kommission zur Messung der Wirtschaftsleistung und des sozialen Fortschritts (‚Stiglitz-Kommission‘) wurde Anfang 2008 auf Initiative der französischen Regierung ins Leben gerufen. Ein zentrales Motiv für die Einberufung der Kommission war die wachsende Kluft zwischen den klassischen Messzahlen des Wirtschaftswachstums und der Inflation auf der einen Seite und der individuellen subjektiven Wahrnehmung von Fortschritt und Wohlbefinden auf der andern. Diese Kluft unterminiert das öffentliche Vertrauen in offizielle Statistiken. Die aktuelle Finanzkrise hat sie zusätzlich vertieft und die Frage aufgeworfen, ob Statistiken in der Lage seien, nicht-nachhaltige Entwicklungen in angemessener Weise und rechtzeitig anzuzeigen.

Der abschließende Bericht (Stiglitz-Sen-Fitoussi Report) wurde am 14. September 2009 vorgelegt. Die inhaltliche Analyse des Berichts verläuft entlang dreier Säulen: Fragen des BIP, Lebensqualität, nachhaltige Entwicklung & Umwelt.

"Stiglitz"-Report (PDF, 3 MB)


Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 (1) 71128-7070 
FAX: +43 (1) 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr