Unternehmen lt. AZ 2001

Ein Unternehmen ist definiert als eine rechtliche (organisatorische) Einheit zur Erzeugung von Waren und Dienstleistungen und verfügt insbesondere in Bezug auf die ihr zufließenden laufenden Mittel über eine gewisse Entscheidungsfreiheit. Das Unternehmen kann seine Tätigkeit(en) an einem oder mehreren Standorten (Arbeitsstätten) ausüben.

Im Zuge der Arbeitsstättenzählung 2001 wurde auch die Unternehmenszugehörigkeit jeder Arbeitsstätte erfragt und diese in der Folge zu Unternehmen zusammengefasst, sodass die Ergebnisse der Arbeitsstättenzählung auch für die Ebene der Unternehmen vorliegen.

Die regionale Zuordnung der Unternehmen erfolgte nach dem Unternehmenssitz: somit wurden alle regional verstreuten Arbeitsstätten eines Unternehmens dem Standort des Unternehmenssitzes zugeordnet.

Die Größe eines Unternehmens gemessen an der Beschäftigtenzahl ist für die Anwendung des Unternehmensbegriffes ohne Bedeutung. So ist z.B. eine Trafik mit nur einem selbständig Beschäftigten ebenso ein Unternehmen wie eines im produzierenden Bereich mit über 1.000 Beschäftigten.

Etwaige Abhängigkeiten oder Verflechtungen zwischen mehreren Unternehmen (z.B. Unternehmen in der Funktion einer Konzernleitung und unter gemeinsamer Leitung stehende Unternehmen) wurden nicht erhoben.

Zu beachten ist, dass der Unternehmensbegriff nur für den erwerbs- (gewinn-) orientierten Wirtschaftsbereich ("profit institutions") verwendet wurde, da bei nichtmarktwirtschaftlichen Einheiten (Arbeitsstätten der öffentlichen Verwaltung, von Einrichtungen und privaten Organisationen ohne Erwerbscharakter) der Rechtsträger nicht als Unternehmen angesehen werden kann. Diese wurden daher von der Darstellung der Unternehmen ausgenommen.

Einen Auszug aus den Ergebnissen finden Sie in der Applikation Arbeitsstättenzählung.


Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 (1) 71128-7070 
FAX: +43 (1) 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr