Erhebung zur Kodierung gemäß ÖNACE 2008

Diese Erhebung wurde einmalig im Jahr 2007 durchgeführt.

Für die Einführung der neuen Wirtschaftstätigkeitenklassifikation ÖNACE 2008 war als erster Implementierungsschritt die Umkodierung der Unternehmen im Unternehmensregister der STATISTIK AUSTRIA von der ÖNACE 2003 auf die ÖNACE 2008 erforderlich. Dies konnte in vielen Fällen automatisiert erfolgen bzw. waren Informationen verfüg- oder durch Recherchen ermittelbar, die eine solche Umkodierung ermöglichten.

Für verschiedene Tätigkeitsbereiche, die in der neuen Klassifikation wesentlich detaillierter dargestellt oder völlig neu strukturiert sind, lagen jedoch keine Informationen über den Schwerpunkt der wirtschaftlichen Tätigkeit der betroffenen Unternehmen vor. Diese Unternehmen – 42.000 in zwölf verschiedenen Wirtschaftsbereichen – wurden in einer schriftlichen Befragung um Angaben über Art und Schwerpunkt ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit gebeten. Hiefür wurden zwölf verschiedene, auf die jeweilige Wirtschaftsbranche zugeschnittene Fragebögen (Papier und Webformular) entwickelt. Diese Befragung stütze sich auf §25/4 des Bundesstatistikgesetzes 2000.

Hochgerechnet ergab sich ein Gesamtmeldeaufwand von rund 6.300 Stunden.

Erhebung zur Kodierung gemäß  ÖNACE 2008
ÖNACE 2003Anzahl der meldepflichtigen UnternehmenMeldeaufwand in Stunden
FBauwesen1.500300
JKredit- und Versicherungswesen6.000479
KRealitätenwesen, Unternehmensdienstleistungen24.8004.537
MUnterrichtswesen3.000318
OErbringung von sonstigen öffentl. u. pers. Dienstleistungen6.700678
Insgesamt42.0006.312