Gütereinsatzerhebung

Im Jahr 2019 betrug der Meldeaufwand für die Gütereinsatzerhebung 10.409 Stunden, ein Plus von 2,1% im Vergleich zum Jahr 2018.

Entwicklung des Meldeaufwands 2001-2019

Der Gesamtmeldeaufwand verringerte sich in den vergangenen 15 Jahren um 26,9% - er lag im Jahr 2001 noch bei 14.239 Stunden. Ein Faktor, der diesen Rückgang wesentlich beeinflusst hat, war der Umstieg auf elektronische Meldemedien im Jahr 2012.

Entwicklung der Meldemedien

Für die Gütereinsatzerhebung wurde im Jahr 2012 die Umstellung auf elektronische Meldemedien forciert. 99,9% aller Meldungen wurden 2019 bereits auf elektronischem Weg abgegeben, 2011 waren es knapp 63%. Durch die verstärkte Nutzung elektronischer Meldemedien konnte auch der durchschnittliche Meldeaufwand von ca. 305 Minuten/Jahr (2011) auf rund 245 Minuten/Jahr (2012) reduziert werden. Ab der Berichtsperiode 2018 wurde der eQuest-PC für die Erhebung nicht mehr angeboten.