Pressemitteilung: 12.103-169/19

Auslandsunternehmen 2017: Zahl der auslandskontrollierten Unternehmen in Österreich um rund 6% gestiegen; um 2% mehr Auslandstöchter inländischer Unternehmen

Wien, 2019-10-01 – Die Zahl der österreichischen Unternehmen, die Teil eines ausländischen Konzerns oder im Besitz ausländischer Gesellschafter waren, stieg laut Statistik Austria im Jahr 2017 um 5,9% auf knapp 11.500. Im gleichen Zeitraum erhöhte sich auch die Zahl der Auslandstöchter österreichischer Unternehmen um 2,0% auf rund 6.000.

Auslandskontrollierte Unternehmen für Wirtschaft und Arbeitsmarkt von großer Bedeutung

Obwohl die auslandskontrollierten Unternehmen nur 3,4% aller inländischen Unternehmen im marktwirtschaftlich orientierten Bereich ausmachten, war mehr als jeder fünfte Beschäftigte dieses Bereichs (21,0%) in einem auslandskontrollierten Unternehmen tätig und mehr als jeder dritte Euro Umsatz (34,6%) wurde von einem Unternehmen mit ausländischer Konzernmutter oder ausländischem Hauptgesellschafter erwirtschaftet (siehe Tabelle 1).

Der Anstieg der Umsatzerlöse auslandskontrollierter Einheiten (+6,8%) geht vor allem auf Umsatzsteigerungen in den Bereichen Großhandel, Kfz-Handel und einigen Sachgüterbranchen (Herstellung von elektrischen Ausrüstungen, Metallerzeugung und -bearbeitung, Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten) zurück.

Drei Viertel der auslandskontrollierten Unternehmen (75,0%) wurden wie auch in den Vorjahren von Konzernzentralen innerhalb der EU gesteuert. Mit Abstand wichtigstes Partnerland war Deutschland mit einem Anteil von 39,1%, danach folgten die Schweiz (11,1%), Italien (5,9%), das Vereinigte Königreich (4,8%), die Niederlande (4,6%) und die USA (4,4%; siehe Tabelle 3).

2017 stieg auch die Zahl der Auslandstöchter österreichischer Unternehmen wieder

Nach der Stagnation in den Jahren 2014 bis 2016 stieg 2017 auch die Anzahl der Auslandstöchter inländischer Unternehmen wieder an (siehe Tabelle 2). Die markanten Zuwächse bei den Umsatzerlösen (+7,2%) stammten dabei sowohl aus dem Einzel- und dem Großhandel als auch von Auslandstöchtern im Bereich des Kfz-Handels und der sonstigen Finanz- und Versicherungsdienstleistungen.

Nach Destinationen betrachtet bleibt Deutschland der mit Abstand bedeutendste Markt für österreichische Auslandsbeteiligungen. 14,1% der erfassten Auslandstöchter mit 12,2% der Auslandsbeschäftigten waren hier angesiedelt (siehe Tabelle 4). Daneben bilden nach wie vor die mittel- und osteuropäischen Länder den Schwerpunkt der österreichischen Auslandsaktivitäten, mit der Tschechischen Republik an der Spitze (7,0% der Auslandstöchter, 9,2% der Auslandsbeschäftigten). Darauf folgen – nach Beschäftigtenanteilen gereiht – Rumänien (6,9%) und Ungarn (6,7%). Auslandstöchter in den USA wiesen einen Beschäftigungsanteil von 5,3% auf und jene in Polen 4,9%. 66,3% der Auslandstöchter bzw. 65,0% der Auslandsbeschäftigten waren in EU-Ländern zu finden.

Detaillierte Ergebnisse bzw. weitere Informationen zu den Auslandsunternehmenseinheiten finden Sie auf unserer Webseite.

 

Informationen zur Methodik, Definitionen: Die Auslandsunternehmenseinheitenstatistik hat jene Unternehmen zum Gegenstand, die unter ausländischer Kontrolle stehen. Dies betrifft sowohl in Österreich ansässige Unternehmen in ausländischem Besitz als auch Tochtergesellschaften österreichischer Unternehmen im Ausland. 
Kontrolle
bedeutet in diesem Zusammenhang die Möglichkeit, die allgemeine Unternehmenspolitik eines Unternehmens zu bestimmen. In der Regel erfolgt dies durch eine Mehrheitsbeteiligung am Unternehmenskapital. Für die Bestimmung des Kontrolllandes bei grenzüberschreitenden Beteiligungen ist der Sitz der obersten Unternehmenszentrale (des Entscheidungszentrums) auschlaggebend.

Tabelle 1: Auslandskontrollierte Unternehmen in Österreich 2017
 20162017Veränderung 2016–2017Anteile 20173)
Anzahl der Auslandsunternehmenseinheiten1)10.83311.472+5,9%3,4%
Beschäftigte im Jahresdurchschnitt595.073622.998+4,7%21,0%
Umsatzerlöse in Mio. Euro2)246.181263.010+6,8%34,6%
Tabelle 2: Auslandstöchter österreichischer Unternehmen 2017
 20162017Veränderung 2016–2017
Anzahl der Auslandsunternehmenseinheiten1)5.8795.997+2,0%
Beschäftigte im Jahresdurchschnitt1.078.2821.144.408+6,1%
Umsatzerlöse in Mio. Euro2)381.511408.796+7,2%

 

Tabelle 3: Auslandskontrollierte Unternehmen in Österreich 2017 nach Partnerländern
PartnerlandAuslandsunternehmenseinheiten1)Beschäftigte im JahresdurchschnittUmsatzerlöse in Mio. Euro2)
absolutAnteile (%)absolutAnteile (%)absolut
Insgesamt11.472100,0622.998100,0263.010
EU-288.60675,0448.47272,0168.477
Deutschland4.48039,1300.31348,2104.792
Italien6785,926.7724,314.529
Vereinigtes Königreich5454,821.9833,510.730
Niederlande5254,621.7353,58.388
Frankreich3212,821.1243,48.298
Schweden1391,211.6841,93.084
Dänemark680,69.5901,51.304
Luxemburg2292,07.9741,32.741
Nicht-EU2.86625,0174.52628,094.533
Schweiz1.27211,162.50410,022.452
Vereinigte Staaten5094,443.0946,923.159
Kanada630,516.3362,67.302
Mexiko110,19.7631,62.799
Japan790,78.6321,45.388
Südafrika180,27.0461,13.084
China570,55.9271,01.634
Offshore-Finanzzentren3)3753,310.7741,73.479

 

Tabelle 4: Auslandstöchter österreichischer Unternehmen 2017 nach Partnerländern
PartnerlandAuslandsunternehmenseinheiten1)Beschäftigte im JahresdurchschnittUmsatzerlöse in Mio. Euro2)
absolutAnteile (%)absolutAnteile (%)absolut
Insgesamt5.997100,01.144.408100,0408.796
EU-283.97766,3744.34165,0219.928
Deutschland84314,1139.87712,247.925
Tschechische Republik4197,0105.8399,221.481
Rumänien2654,478.8226,917.014
Ungarn3896,576.6626,716.655
Polen2564,355.8574,912.105
Vereinigtes Königreich1522,553.9344,724.374
Slowakei2744,648.8804,39.501
Frankreich1392,329.6242,69.160
Bulgarien1282,129.2992,67.959
Kroatien1702,826.5762,34.529
Slowenien1472,524.4962,17.298
Spanien1111,914.6301,35.598
Italien1602,714.4221,311.018
Nicht-EU2.02033,7400.06735,0188.869
Vereinigte Staaten2333,960.2415,339.352
Russische Föderation1512,544.3893,912.827
China2023,436.8293,221.326
Ukraine851,430.4982,71.705
Serbien1392,325.9712,33.494
Türkei1041,719.7501,74.906
Australien380,619.6961,77.053
Brasilien731,217.2461,52.739
Schweiz1722,915.4991,458.110
Offshore-Finanzzentren3)1362,310.9631,010.767

Rückfragen zum Thema beantwortet in der Direktion Unternehmen, Statistik Austria:  
Erich GREUL, Bakk., Tel.: +43 (1) 71128-7308 bzw. erich.greul@statistik.gv.at

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich  
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 (1) 71128-7777 
presse@statistik.gv.at © STATISTIK AUSTRIA