Pressemitteilung: 11.970-036/19

Anzahl der Nächtigungen chinesischer Gäste in Österreich seit 2008 versechsfacht

Wien, 2019-02-27 – Im Tourismus zählt China zu den derzeit am dynamischsten wachsenden ausländischen Herkunftsmärkten. Anlässlich des Ende 2018 abgelaufenen EU-China-Tourismusjahres hat Statistik Austria die Bedeutung des chinesischen Marktes für Österreich analysiert.

Die Zahl der Übernachtungen chinesischer Gäste konnte im Kalenderjahr 2018 im Vergleich zu 2008 auf fast das Sechsfache (+491%) zulegen und erreichte rund 1,4 Mio. Die Zahl der Ankünfte von Gästen aus China lag 2018 bei 973.000 und konnte sich somit seit 2008 ebenfalls versechsfachen. Der bislang höchste Zuwachs von Gästen aus China wurde im Kalenderjahr 2015 beobachtet, als die Zahl der Ankünfte im Vergleich zu 2014 um 43,6% stieg, die Zahl der Übernachtungen um 41,1%.

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer chinesischer Gäste zählt zu den kürzesten und beträgt im Durchschnitt derzeit nur rund 1,4 Nächte, 2008 waren es 1,5 Nächte. Damit liegen diese deutlich unter dem gesamtösterreichischen Durchschnitt von 3,6 Nächten bei ausländischen Gästen.

Die beliebtesten Reisemonate sind die Sommermonate Mai bis Oktober, die rund zwei Drittel der jährlichen Ankünfte chinesischer Gäste ausmachen. Weiters bevorzugen Gäste aus China höher kategorisierte Unterkünfte der 5-/4-Stern- bzw. 3-Stern-Kategorie; mehr als drei Viertel der Nächtigungen von chinesischen Gästen findet in diesen Betrieben statt (78,1%).

Die beliebtesten Urlaubsdestinationen chinesischer Gäste sind vor allem in Wien (36,3% der Übernachtungen chinesischer Gäste 2018) und im Westen Österreichs zu finden, vorwiegend in Tirol (26,5%) und in Salzburg (14,6%). Neben Wien, Salzburg und Innsbruck wiesen die Gemeinden Vösendorf, Obsteig und Axams im Jahr 2018 die meisten Nächtigungen von chinesischen Gästen auf (siehe Tabelle 2), wobei anzumerken ist, dass der Ort der Nächtigung nicht zwangsläufig mit dem eigentlichen Reiseziel übereinstimmen muss.

Weitere Informationen zur Beherbergungsstatistik finden Sie auf unserer Webseite unter "Ankünfte und Nächtigungen". Neben vorläufigen Bundesländerergebnissen (PDF, 33 KB) stehen auch Tabellen auf Gemeindeebene zur Verfügung, z. B. die monatlich publizierten "Gemeinde-Factsheets".

Informationen zur Methodik: Im Rahmen der monatlichen Nächtigungsstatistik werden die Ankünfte und Nächtigungen in entgeltlichen Beherbergungsbetrieben in jenen Gemeinden erhoben, die mehr als 1.000 Nächtigungen im Jahr aufweisen. Von den insgesamt 2.098 österreichischen Gemeinden betrifft dies 1.558 Berichtsgemeinden, die monatlich Daten an Statistik Austria übermitteln. Die Erhebungseinheiten sind gewerbliche und private Beherbergungsbetriebe, die ihre Daten per statistischem Meldeblatt oder Betriebsbogen an die jeweilige Berichtsgemeinde übermitteln.

Rückfragen zum Thema beantworten in der Direktion Raumwirtschaft, Statistik Austria:  
Mag. (FH) Jürgen WEIß, BA MA, Tel.: +43 (1) 71128-7974 bzw. juergen.weiss@statistik.gv.at und  
Christa SCHISCHEG Tel.: +43 (1) 71128-7289 bzw. christa.schischeg@statistik.gv.at 

 

Tabelle 1: Nächtigungen von Gästen aus China in Österreich 2008 bis 2018 nach Sommer- bzw. Wintersaison und Kalenderjahr
JahrÜbernachtungen in der SommersaisonÜbernachtungen in der WintersaisonÜbernachtungen im Kalenderjahr
Absolut in 1.000Veränderung in %Absolut
in 1.000
Veränderung in %Absolut
in 1.000
Veränderung in %
2008149,4-2,991,80,4236,4-3,5
2009141,2-5,582,7-10,0222,2-6,0
2010173,923,186,85,0267,520,4
2011246,241,6115,232,7369,738,2
2012344,039,7151,331,3506,637,0
2013398,415,8171,513,3579,214,3
2014450,713,1214,625,2682,917,9
2015674,549,7279,030,0963,641,1
2016679,30,7303,28,71.009,84,8
2017837,123,2405,633,81.269,525,7
2018925,910,6457,412,81.398,410,1
Tabelle 2: Übernachtungen chinesischer Gäste nach Gemeinden im Kalenderjahr 2018 (TOP 15)
GemeindeChinesische Gäste Ausländische Gäste ohne ChinaInsgesamt
Absolut in 1.000Anteil in %Absolut in 1.000Anteil in %Absolut in 1.000Anteil in %
Wien507,13,112.979,478,716.483,5100,0
Salzburg129,74,12.283,372,73.141,0100,0
Innsbruck62,23,61.238,371,11.742,8100,0
Vösendorf58,121,8160,160,0266,9100,0
Obsteig42,527,4107,569,2155,3100,0
Axams40,523,5121,470,5172,3100,0
Seefeld in Tirol37,13,21.051,891,81.145,6100,0
Reith bei Seefeld32,117,0142,875,7188,5100,0
Götzens29,033,451,259,086,9100,0
Wals-Siezenheim27,97,4222,559,0377,2100,0
Linz23,32,8391,147,6822,4100,0
Graz22,42,0601,053,21.129,2100,0
Sankt Wolfgang im Salzkammergut21,55,2258,562,1416,2100,0
Hallstatt21,415,3107,676,5140,5100,0
Obertraun18,38,0135,059,1228,5100,0
Sonstige325,20,389.180,071,3123.322,5100,0
In Österreich insgesamt1.398,40,9109.031,472,8149.819,4100,0

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich, Redaktion: Mag. Beatrix Tomaschek 
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 (1) 71128-7851 
presse@statistik.gv.at © STATISTIK AUSTRIA