Pressemitteilung: 12.097-163/19

Produktionsindex stieg im Juli 2019 um 2,3%

Wien, 2019-09-25– Der arbeitstägig bereinigte Produktionsindex für den Produzierenden Bereich (ÖNACE 2008 B–F) verzeichnete auf der Basis 2015 nach Berechnungen von Statistik Austria im Juli 2019 einen Anstieg von 2,3% gegenüber Juli 2018. Verglichen mit dem Vormonat nahm der Produktionsindex in Österreich saisonal bereinigt um 0,3% zu.

Monatsvergleich (saisonal bereinigt) gegenüber Juni 2019

Gegenüber Juni 2019 blieb die Produktion in der Industrie (ÖNACE 2008 B–E) saisonal bereinigt (EU-harmonisiert) im Juli 2019 unverändert. Ein Vergleich der Verwendungskategorien mit dem Vormonat Juni 2019 zeigt folgendes Ergebnis: kurzlebige Konsumgüter: +1,1%, langlebige Konsumgüter: +0,6%, Energie: +0,6%, Vorleistungsgüter: +0,4%, Investitionsgüter: -1,1%.

Jahresvergleich (arbeitstägig bereinigt) gegenüber Juli 2018

Der Produktionsindex in der Industrie (ÖNACE 2008 B–E) erreichte im Juli 2019 nach Arbeitstagen bereinigt (EU-harmonisiert) 113,3 Punkte und lag damit um 1,2% über dem Ergebnis des Juli 2018. Die arbeitstägig bereinigte Produktion im Baugewerbe zeigte im Jahresvergleich ein Plus von 5,8%. Verglichen mit dem Vorjahresmonat Juli 2018 weisen die Verwendungskategorien folgende Veränderungen auf: Energie: +11,5%, kurzlebige Konsumgüter: +2,2%, Investitionsgüter: +1,0%, Vorleistungsgüter: -2,2%, langlebige Konsumgüter: -4,7%.

Detaillierte Ergebnisse bzw. weitere Informationen zum Produktionsindex finden Sie auf unserer Webseite.

Informationen zur Methodik, Definitionen: Der Begriff Industrie entspricht hier dem Produzierenden Bereich ohne Bau (ÖNACE 2008 – Abschnitte B bis E) und beinhaltet auch Gewerbebetriebe. Somit ist dieser Begriff nicht ident mit dem Begriff Industrie laut Kammersystematik der Wirtschaftskammer Österreich.

 

Tabelle 1: Produktionsindex Basis 2015 im Juli 2019 (EU-harmonisiert bereinigt) *)
 Saisonal bereinigtSaisonal bereinigte Veränderung zum Vormonat in ProzentArbeitstägig bereinigtArbeitstägig bereinigte Veränderung zum Vorjahr in Prozent
Insgesamt (B–F)116,30,3118,92,3
Industrie (B–E)113,70,0113,31,2
Bauwesen (F)125,51,4138,95,8
Verwendungskategorien 
Vorleistungen112,40,4115,6-2,2
Energie126,00,6108,011,5
Investitionsgüter116,3-1,1114,31,0
Langlebige Konsumgüter109,40,6111,3-4,7
Kurzlebige Konsumgüter105,61,1106,32,2
Tabelle 2: Produktionsindex Basis 2015 im Juni 2019 (EU-harmonisiert bereinigt) *)
 Saisonal bereinigtSaisonal bereinigte Veränderung zum Vormonat in ProzentArbeitstägig bereinigtArbeitstägig bereinigte Veränderung zum Vorjahr in Prozent
Insgesamt (B–F)116,01,0119,32,1
Industrie (B–E)113,70,7115,91,0
Bauwesen (F)123,82,2131,35,1
Verwendungskategorien 
Vorleistungen111,9-0,4116,9-2,9
Energie125,33,5112,28,8
Investitionsgüter117,61,5123,42,6
Langlebige Konsumgüter108,8-1,4113,5-2,5
Kurzlebige Konsumgüter104,40,3104,71,2

Grafik 2

Rückfragen zum Thema beantwortet in der Direktion Unternehmen, Statistik Austria:  
Mag. Antonia FRÖHLICH-EGERER, Tel.: +43 (1) 71128-7586 bzw. antonia.froehlich-egerer@statistik.gv.at

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich  
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 (1) 71128-7777 
presse@statistik.gv.at © STATISTIK AUSTRIA