Erzeugerpreisindex für unternehmensnahe Dienstleistungen

Der Erzeugerpreisindex für unternehmensnahe Dienstleistungen (EPI-DL) misst  die durchschnittliche Preisentwicklung jener Dienstleistungen, die von der jeweiligen Aktivität (ÖNACE-Kategorie) erzeugt werden. Er umfasst prinzipiell den gesamten heimischen Output von marktmäßig erbrachten Dienstleistungen der ÖNACE-Abschnitte G – N und P – S.

Grundsätzlich sind erfasst: 

  • Dienstleistungen, die von einem heimischen Unternehmen erbracht und im Inland abgesetzt werden.
  • Dienstleistungen, die von heimischen Unternehmen erbracht und im Ausland abgesetzt werden.

Importierte Dienstleistungen von nicht gebietsansässigen Einheiten zählen hingegen nicht zum heimischen Output und werden im Rahmen des EPI-DL nicht erfasst.

Ziel und Zweck eines EPI-DL ist es:

  • die Preisentwicklung der DL-Branchen umfassend abzubilden
  • als Deflator für die Berechnung von Outputvolumen der Dienstleistungsbranchen eingesetzt zu werden (z.B. in der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung)
  • als Indikator für kurz- und langfristige Wirtschaftsanalysen zu dienen

Die Berechnung des Erzeugerpreisindex erfolgt nach Laspeyres, wobei einem Festbasisindex der Vorzug gegeben wird (gleichbleibende Gewichtung über 5 Jahre).

Gemäß  EU Verordnung 1158/2005 zur Änderung der Verordnung (EG) 1165/98 des Rates zur Konjunkturstatistik sind derzeit quartalsweise Erzeugerpreisindizes für folgende Dienstleistungsbranchen zu erstellen:

49.4: Güterbeförderung im Straßenverkehr, Umzugstransporte; 50.1: Personenbeförderung in der See- und Küstenschifffahrt; 50.2: Güterbeförderung in der See- und Küstenschifffahrt ; 51: Luftfahrt; 52.1: Lagerei; 52.24: Frachtumschlag; 53.1: Postdienste von Universalanbietern; 53.2: Sonstige Post-, Kurier- und Expressdienste; 61: Telekommunikation; 62: Erbringung von Dienstleistungen der Informationstechnologie; 63: Informationsdienstleistungen; 69: Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung; 70.2: Public-Relations- und Unternehmensberatung; 71: Architektur- und Ingenieurbüros, technische, physikalische und chemische Untersuchung; 73: Werbung und Marktforschung; 78: Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften; 80: Wach- und Sicherheitsdienste sowie Detekteien; 81.2: Reinigung von Gebäuden, Straßen und Verkehrsmitteln.

Mit dem ersten Berichtsquartal 2009 erfolgt die Veröffentlichung nach ÖNACE 2008. Eventuelle strukturelle Unterschiede zur Vorgängerversion ÖNCE 2003 können nachstehender Korrespondenztabelle entnommen werden.    

Da es sich um ein noch im Aufbau befindliches Projekt handelt, wird die Anzahl der verfügbaren Zeitreihen für den EPI-DL über die Zeit vervollständigt.

EPI-DL Publikationstermine 2020
Erzeugerpreisindex für unternehmensnahe Dienstleistungen - Korrespondenztabelle ÖNACE 2008 vs. ÖNACE 2003


Christian Puchter Tel. + 43 (1) 71128-7647


Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 (1) 71128-7070 
FAX: +43 (1) 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr