Bruteier

2019: Bruteiereinlage gesunken

Die meldepflichtigen Geflügelbrütereien wiesen im Jahr 2019 eine bundesweite Gesamteinlage von 125,3 Millionen Hühner-Bruteiern aus, was einem Rückgang von 3,0% gegenüber 2018 entspricht.

Dabei nahm die Einlage bei Mastrassen um 2,6% auf 102,0 Millionen und bei Legerassen um 4,6% auf 23,3 Millionen Bruteier ab.

Ein ähnliches Bild ergab sich bei den 100,3 Millionen (-1,9%) im Berichtsjahr geschlüpften Küken: die Anzahl der für Mastzwecke vorgesehenen Tiere sank auf 81,6 Millionen Stück (-1,7%), jene für Legezwecke auf 18,7 Millionen Stück (-2,7%).

Zahlen zu Truthühnern (Puten), Gänsen, Enten, Perlhühnern und gemischt verwendbaren Hühnern können aus Datenschutzgründen nicht veröffentlicht werden.

Methodische Hinweise

Die Erhebung erfolgte gemäß Verordnung BGBl. II Nr. 356/2003 idgF. Zur Auskunft waren Geflügelbrütereien mit einer Mindesteinlagekapazität von 1.000 Stück Bruteiern im Kalenderjahr verpflichtet.

Hühner-Bruteiereinlagen 2010 bis 2019
Eingelegte Hühner-Bruteier 2019 nach Monaten sowie Verwendungszweck
Geschlüpfte Hühner-Küken 2019 nach Monaten sowie Verwendungszweck

BruteierPreis in € *)Kostenloser Download

 
 

Geflügelproduktion, Jahresergebnisse 2019

Erscheinungsdatum: 01/2020

 
 

0,00

 
 

(PDF, 99 KB)

 
 

Geflügelproduktion Oktober 2020

Erscheinungsdatum: 11/2020

 
 

0,00

 
 

(PDF, 118 KB)

 
 

Statistik der Landwirtschaft 2019

Erscheinungsdatum: 11/2020

 
 

37,00

 
 

(PDF, 10 MB)

 
 

Statistik der Landwirtschaft 2018

Erscheinungsdatum: 10/2019

 
 

37,00

 
 

(PDF, 6 MB)

 
 

Statistik der Landwirtschaft 2017

Erscheinungsdatum: 09/2018

 
 

37,00

 
 

(PDF, 5 MB)




Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 (1) 71128-7070 
FAX: +43 (1) 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr