Hauptdaten

Der Außenhandel Österreichs im Jahr 2019 (endgültige Ergebnisse)

Überblick

Der österreichische Außenhandel verzeichnete nach endgültigen Ergebnissen im Jahr 2019 gegenüber dem Vorjahr wertmäßige Zuwächse in beiden Verkehrsrichtungen. Der Wert der Einfuhr stieg um 1,1% auf 157,82 Mrd. €, die Ausfuhr legte um 2,3% auf 153,50 Mrd. € zu. Der Handel mit den EU-Partnerländern zeigte einen Anstieg der Intra-EU-Importe um 0,3% auf 110,66 Mrd. € und der Intra-EU-Exporte um 1,9% auf 106,94 Mrd. €. Die Extra-EU-Importe nahmen um 3,1% auf 47,16 Mrd. € zu, die Extra-EU-Exporte erhöhten sich um 3,2% auf 46,56 Mrd. €. Das Defizit der Außenhandelsbilanz belief sich auf 4,32 Mrd. €.

Den aktuellsten Schnellbericht finden Sie rechts unter „Publikationen“. Ältere Schnellberichte befinden sich am Seitenende unter „Weitere Informationen“. 
Weiterführende Informationen über die Hauptergebnisse des grenzüberschreitenden Warenverkehrs von Österreich ab 1995 erhalten Sie im Wirtschaftsatlas (siehe „Publikationen und Services“).

Bedeutendste Warenpositionen

Das wertmäßig stärkste Plus in der Einfuhr verzeichnete der österreichische Außenhandel mit dem SITC-Einsteller Maschinen und Fahrzeuge (+3,7% auf 56,83 Mrd. €), der auch den höchsten Einfuhrwert erzielte. Die Einfuhr des SITC-Einstellers Sonstige Fertigwaren wies im Zeitraum Jänner bis Dezember 2019 das zweitstärkste Wachstum (+3,1% auf 23,70 Mrd. €) auf.

Die wertmäßig deutlichsten Zunahmen in der Ausfuhr brachte der Handel mit den drei SITC-Einstellern Chemische Erzeugnisse (+8,4% auf 21,57 Mrd. €), Maschinen und Fahrzeuge (+2,5% auf 61,76 Mrd. €) sowie Ernährung (+5,6% auf 8,56 Mrd. €).

Warenverkehr mit EU28

Von Jänner bis Dezember 2019 waren 70,1% der gesamten Importe sowie 69,7% der gesamten Exporte dem Handel mit den EU-Mitgliedstaaten zuzurechnen. Die Importe aus den EU-Staaten stiegen gegenüber der Vorjahresperiode um 0,3% auf 110,66 Mrd. €. Die Exporte in diese Länder wuchsen um 1,9% auf 106,94 Mrd. €. Das Defizit der Außenhandelsbilanz der Vorjahresperiode (-5,38 Mrd. €) verringerte sich auf ein Passivum von 3,72 Mrd. €.

Deutschland, Italien, die Tschechische Republik, Polen, Ungarn und die Niederlande waren die EU-Mitgliedsstaaten mit den größten Einfuhranteilen am globalen österreichischen Außenhandel und zeigten zur Hälfte einfuhrseitige Zuwächse. Für die Ausfuhren in die EU-Mitgliedstaaten spielten vor allem Deutschland, Italien, Frankreich, Ungarn, die Tschechische Republik und Polen eine bedeutende Rolle. Mit Ausnahme von Deutschland, Italien und der Tschechischen Republik verzeichnete Österreich in diese Länder ein Exportplus zum Vorjahr.

Die Handelswerte des wertmäßig wichtigsten SITC-Einstellers Maschinen und Fahrzeuge stiegen in beiden Verkehrsrichtungen am stärksten (Intra-EU-Importe: +1,7% auf 41,83 Mrd. €; Intra-EU-Exporte: +2,7% auf 40,46 Mrd. €). Die zweithöchste Zunahme in der Einfuhr wies der SITC-Einsteller Ernährung (+4,0% auf 8,43 Mrd. €).) auf; gefolgt von Chemischen Erzeugnissen (+1,7% auf 14,44 Mrd. €). Exportseitig zeigte Chemische Erzeugnisse den zweitstärksten absoluten Anstieg (+7,0% auf 14,11 Mrd. €) und danach der SITC-Einsteller Ernährung (+5,1% auf 7,17 Mrd. €).

Warenverkehr mit Drittstaaten

Im Jahr 2019 waren 29,9% der gesamten Importe sowie 30,3% der gesamten Exporte dem Handel mit den Drittstaaten zuzurechnen. Der Wert der Importe aus Drittstaaten stieg im Jahr 2019 gegenüber dem Vorjahr um 3,1% auf 47,16 Mrd. €. Die Exporte in die Nicht-EU-Staaten nahmen um 3,2% auf 46,56 Mrd. € zu. Die Handelsbilanz mit Drittstaaten wies somit ein Defizit von 0,60 Mrd. € auf.

Zu den wichtigsten Handelspartnern gehörten importseitig China, die Vereinigten Staaten und die Schweiz. Mit Ausnahme der Schweiz zeigten diese Zuwächse bei den Importen. Exportseitig war Österreichs Außenhandel ebenfalls mit diesen drei Nicht-EU-Staaten am stärksten verflochten. Österreich verzeichnete in diese Länder ein Exportplus im Vergleich zum Vorjahr (ausgenommen: Vereinigte Staaten -3,4% auf 10,24 Mrd. Euro)

Der Anstieg der Importwerte von Maschinen und Fahrzeugen (+9,6% auf 15,00 Mrd. €) sowie Sonstigen Fertigwaren (+7,9% auf 9,46 Mrd. €) aus Drittstaaten trug wesentlich zum Importplus bei. Für den exportseitigen Anstieg waren die SITC-Einsteller Chemische Erzeugnisse (+11,3% auf 7,46 Mrd. €) und Maschinen und Fahrzeuge (+2,2% auf 21,31 Mrd. €) maßgeblich verantwortlich.

Der Außenhandel Österreichs 2019
Jänner – Dezember
JahrEinfuhrAusfuhrEinfuhr- (-) bzw. Ausfuhrüberschuss (+)Zu- (+) Abnahme (-) gegenüber Vorjahr Anteil
EinfuhrAusfuhrEinfuhrAusfuhr
1.000 EuroProzent
Insgesamt
2019*157.817.219153.501.642-4.315.5771,12,3100100
2018156.056.108150.070.984-5.985.124  100100
EU28 (Intra-EU-Importe/-Exporte)
2019*110.657.704106.937.313-3.720.3910,31,970,169,7
2018110.320.300104.942.772-5.377.528  70,769,9
Drittstaaten (Extra-EU-Importe/-Exporte)
2019*47.159.51546.564.329-595.1863,13,229,930,3
201845.735.80845.128.211-607.597  29,330,1

Ergebnisse im Überblick

Außenhandel: Hauptdaten 2019 (endgültige Ergebnisse)
Außenhandel: Einfuhr, Ausfuhr mit Bilanz und Anteilen; 2019 (endgültige Ergebnisse)
Außenhandel: Langzeitreihe ab 1980 (Hauptdaten)

Tabellen zum Schnellbericht

Außenhandel: Tabellen zum Schnellbericht Jänner bis Juli 2020 (vorläufige Ergebnisse)
Außenhandel: Tabellen zum Schnellbericht Gesamtjahr 2019 (endgültige Ergebnisse)
Außenhandel: Tabellen zum Schnellbericht Gesamtjahr 2018 (endgültige Ergebnisse)
Außenhandel: Tabellen zum Schnellbericht Gesamtjahr 2017 (endgültige Ergebnisse)

Arbeitstägige Bereinigung

Außenhandel mit arbeitstägiger Bereinigung seit 01/2015 (Überblick)
Außenhandel mit arbeitstägiger Bereinigung seit 01/2007

Hochtechnologiegüter (HTG)

Außenhandel mit Hochtechnologiegütern (HTG), Jänner-Juli 2020 (vorläufige Ergebnisse)
Außenhandel mit Hochtechnologiegütern (HTG), Jänner-Dezember 2019 (endgültige Ergebnisse)
Außenhandel mit Hochtechnologiegütern (HTG), Jänner-Dezember 2018 (endgültige Ergebnisse)
Außenhandel mit Hochtechnologiegütern (HTG), Jänner-Dezember 2017 (endgültige Ergebnisse)
Außenhandel mit Hochtechnologiegütern (HTG), Jänner-Dezember 2016 (endgültige Ergebnisse)
Außenhandel mit Hochtechnologiegütern (HTG), Jänner-Dezember 2015 (endgültige Ergebnisse)

Servicedokumente EU/Eurozone

Die Eurozone und ihre Mitgliedstaaten ab 1999
Die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten ab 1958

Der österreichische Außenhandel nach Warengruppen des SITC Rev. 4: Jänner bis Dezember 2019
SITC-Einsteller 2019 Einfuhr- und Ausfuhranteile
Entwicklung des österreichischen Gesamthandels 2009-2019
Entwicklung der österreichischen Außenhandelsbilanz 2009-2019
Entwicklung der Eurozone seit Beginn



Standarddokumentation in englischer Sprache
Schnellberichte
Artikel Statistische Nachrichten
Sonstige Publikationen

09.10.2020Außenhandel Juli 2020: Exportrückgang auf niedrigem Niveau (-6,1), Importrückgang (-15,5%) deutlich stärkerPDF88 KB
08.09.2020Außenhandel zeigt erste mögliche Anzeichen einer Erholung: Importe und Exporte im Juni 2020 jeweils bei rund 5%PDF89 KB
07.08.2020Coronavirus zwingt Außenhandel in die Knie: markante Rückgänge bei Importen (-24,8%) und Exporten (-25,5%) im Mai 2020 PDF103 KB
08.07.2020Außenhandel in der Corona-Krise: markante Rückgänge bei Importen (-24,4%) und Exporten (-22,9%) im April 2020PDF102 KB
26.06.2020Endgültige Außenhandelsdaten 2019: Anstieg bei Importen (+1,1%) und Exporten (+2,3%)PDF109 KB
09.06.2020Außenhandel im 1. Quartal 2020: Rückgang bei Importen (-6,8%) und Exporten (-5,0%)PDF101 KB
08.05.2020Außenhandel Jänner bis Februar 2020: Rückgang bei Importen (-6,3%) und Exporten (-4,9%)PDF86 KB
10.03.2020Außenhandel 2019: Importe stiegen um 1,2%, Exporte um 2,5%PDF113 KB
10.03.2020Außenhandel im Dezember 2019: Rückgang bei den Importen, Zuwachs bei den ExportenPDF97 KB
07.02.2020Außenhandel Jänner bis November 2019: Importe stiegen um 1,6%, Exporte um 2,4%PDF100 KB
09.01.2020Außenhandel Jänner bis Oktober 2019: Importe stiegen um 2,3%, Exporte um 2,9%PDF100 KB
09.12.2019Außenhandel in den ersten drei Quartalen 2019: Importe stiegen um 3,1%, Exporte um 2,8%PDF100 KB
08.11.2019Außenhandel Jänner bis August 2019: Importe stiegen um 3,0%, Exporte um 2,8%PDF99 KB
08.10.2019Außenhandel Jänner bis Juli 2019: Importe stiegen um 3,9%, Exporte um 3,6%PDF99 KB
06.09.2019Außenhandel im 1. Halbjahr 2019: Importe stiegen um 2,8%, Exporte um 3,3%PDF100 KB
09.08.2019Außenhandel Jänner bis Mai 2019: Importe stiegen um 5,4%, Exporte um 5,6%PDF99 KB
09.07.2019Außenhandel Jänner bis April 2019: Importe stiegen um 5,4%, Exporte um 4,6%PDF99 KB
28.06.2019Endgültige Außenhandelsdaten 2018: Importe und Exporte überschreiten erstmals die 150-Milliarden-Euro-MarkePDF158 KB
07.06.2019Außenhandel im 1. Quartal 2019: Zuwächse bei Importen (+4,7%) und Exporten (+4,4%)PDF100 KB
08.05.2019Außenhandel Jänner bis Februar 2019: Importe stiegen um 8,3%, Exporte um 7,2%PDF99 KB
09.04.2019Außenhandel Jänner 2019: Zuwächse bei Importen (+6,5%) und Exporten (+5,0%)PDF96 KB
11.03.2019Außenhandel 2018: Importe und Exporte stiegen um jeweils über 5,0%PDF164 KB
11.03.2019Außenhandel im Dezember 2018: Rückgänge bei Importen – leichter Zuwachs bei ExportenPDF146 KB
08.02.2019Außenhandel Jänner bis November 2018: Importe und Exporte stiegen um jeweils 6,0%PDF149 KB
09.01.2019Außenhandel Jänner bis Oktober 2018: Importe stiegen um 5,9%, Exporte um 6,4%PDF149 KB


HauptdatenPreis in € *)Kostenloser Download

 
 

Der Außenhandel Österreichs 2020, DVD

Erscheinungsdatum: monatlich/jährlich

 
 

251,00

410,40

1.461,70

 
 

 
 

Der Außenhandel Österreichs 2019, DVD

Erscheinungsdatum: monatlich/jährlich

 
 

243,70

398,40

1.419,10

 
 

 
 

Der Außenhandel Österreichs 2018, DVD

Erscheinungsdatum: monatlich/jährlich

 
 

236,60

386,80

1.377,80

 
 

 
 

Der Außenhandel Österreichs Jänner bis Juli 2020 (vorläufige Ergebnisse)

Erscheinungsdatum: 10/2020

 
 

0,00

 
 

(PDF, 2 MB)




Tamara Schmidt Tel. + 43 (1) 71128-7732


Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 (1) 71128-7070 
FAX: +43 (1) 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr