European Community Health Indicators (ECHI)

Bereits seit längerem gibt es Bestrebungen, ein nachhaltiges Gesundheitsinformationssystem auf EU-Ebene aufzubauen. In einem ersten Schritt wurde die sogenannte „ECHI-Liste“ festgelegt, wobei die „ECHI-Kurzliste“ aus 88 Gesundheitsindikatoren besteht.

Das Projekt ECHIM (European Community Health Indicator Monitoring) hat zum Ziel, ein Gesundheitsmonitoring auf EU-Ebene voranzutreiben, wobei als Grundlage die ECHI-Kurzliste dient. Während der ersten Phase von ECHIM (2005-2008) wurden die Voraussetzungen zur Umsetzung der Kurzliste (insbesondere bezüglich Verfügbarkeit und Vergleichbarkeit) bewertet. Die zweite Phase von ECHIM (2009-2011) hat sich die Aufgabe gestellt, das ECHI-Indikatorensystem zu einem nachhaltigen Gesundheitsinformationssystem weiterzuentwickeln sowie die Implementierung der ECHI-Kurzliste in möglichst vielen europäischen Ländern voranzutreiben.

Auch in Österreich wird die Implementierung der ECHI-Liste angestrebt. Weitere Informationen zu den Europäischen Gesundheitsindikatoren finden Sie in den „Statistische Nachrichten“ Heft 6/2011 (PDF 480 KB), sowie eine Darstellung der Indikatoren auf unserer englischen Website.


Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 (1) 71128-7070 
FAX: +43 (1) 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr