Erwerbsstatus

Im Jahresdurchschnitt 2020 betrug die Zahl der Erwerbspersonen nach dem ILO-Konzept insgesamt 4.540.400 Personen (2.409.600 Männer, 2.130.800 Frauen). Innerhalb des letzten Jahrzehntes stieg diese Zahl kontinuierlich an, mit Ausnahme des Rückgangs von 2019 auf 2020. Der leichte Rückgang von 2003 auf 2004 und die deutliche Zunahme im Folgejahr sind zum Teil auf die erhebungsbedingte Umgestaltung des Mikrozensus zurückzuführen. Im Vergleich zum Vorjahr konnte 2020 bei den Erwerbspersonen ein Rückgang von 19.100 Personen verzeichnet werden. 4.296.900 Personen waren 2020 erwerbstätig. Dies sind um 280.100 mehr als noch vor zehn Jahren. 2020 waren 243.500 Personen arbeitslos. Damit gab es um 38.900 mehr Arbeitslose als 2019 und um 40.100 mehr als vor zehn Jahren. Die Zahl der Nicht-Erwerbspersonen ab 15 Jahren ergab 2020 2.931.000 Personen. Das ist der höchste Wert, der in den letzten 15 Jahren verzeichnet wurde.

Die Erwerbsquote der 15- bis 64-Jährigen insgesamt betrug 2020 76,6%, jene der Männer 81,0% und der Frauen 72,1%. Die Erwerbsbeteiligung von Frauen und Männern entwickelte sich in den letzten Jahren unterschiedlich. Bei Männern betrug die Erwerbsquote im Jahr 2010 80,0% und liegt 2020 geringfügig darüber. Bei Frauen ließ sich hingegen eine deutliche Zunahme von 3,2 Prozentpunkten erkennen.

Beim Lebensunterhaltskonzept, welchem eine Selbstzuordnung der Respondentinnen und Respondenten zu einer bestimmten sozialen Gruppe zugrunde liegt, fiel die Zahl der Erwerbspersonen ähnlich aus. Danach gab es im Jahr 2020 4.553.700 Erwerbspersonen. Dieser Wert ist gegenüber dem Vorjahr um 51.500 Personen gestiegen. Das liegt daran, dass sich deutlich mehr Menschen selbst als arbeitslos bezeichnen würden, als das 2019 der Fall war (2020: 398.300; 2019: 305.500). So stuften sich 2020 sogar mehr Menschen als arbeitslos ein, als es in den letzten 15 Jahren jemals der Fall war.

Hinweis: Beim ILO-Konzept gilt eine Person als erwerbstätig, wenn sie in der Referenzwoche mindestens eine Stunde gearbeitet oder wegen Urlaub, Krankheit usw. nicht gearbeitet hat, aber normalerweise einer Beschäftigung nachgeht. Personen mit aufrechtem Dienstverhältnis, die Karenz- bzw. Kindergeld beziehen, sind bei den Erwerbstätigen inkludiert. Als arbeitslos gilt, wer in diesem Sinne nicht erwerbstätig ist, aktive Schritte zur Arbeitssuche tätigt und kurzfristig zu arbeiten beginnen kann. Beim Lebensunterhaltskonzept geben die Respondentinnen und Respondenten ihren sozialen Status selbst an. Nach diesem Konzept zählen bis 2004 Personen mit einer wöchentlichen Normalarbeitszeit von mindestens 12 Stunden als erwerbstätig, ebenso Personen in Elternkarenz mit aufrechtem Dienstverhältnis; ab 2004 gilt ausschließlich Selbstzuordnung. Grundsätzlich beziehen sich die Daten auf die Wohnbevölkerung in Privathaushalten.

Ergebnisse im Überblick: Erwerbsstatus im Quartalsvergleich
Erwerbstätige, Nicht-Erwerbspersonen und Arbeitslose, Monatsergebnisse 2019 und 2020
Bevölkerung nach Erwerbsstatus und Geschlecht seit 1994
Bevölkerung nach Lebensunterhalt und Geschlecht seit 1994

Arbeitsmarktstatistiken 2019: Hauptergebnisse und Metainformationen; Detailergebnisse

Arbeitsmarktstatistiken 2019: Hauptergebnisse und Metainformationen
Arbeitsmarktstatistiken 2019: Detailergebnisse A Wohnbevölkerung und B Bildung
Arbeitsmarktstatistiken 2019: Detailergebnisse C Erwerbspersonen und D Erwerbstätigkeit
Arbeitsmarktstatistiken 2019: Detailergebnisse E Arbeitszeit
Arbeitsmarktstatistiken 2019: Detailergebnisse F Arbeitslosigkeit
Arbeitsmarktstatistiken 2019: Detailergebnisse G Lebensunterhalt
Arbeitsmarktstatistiken 2019: Detailergebnisse H Bundesländer
Arbeitsmarktstatistiken 2019: Detailergebnisse I Monatliches Nettoeinkommen 2018
Arbeitsmarktstatistiken 2019: Detailergebnisse J Ergebnisse im Zeitvergleich

Infografik


ErwerbsstatusPreis in € *)Kostenloser Download

 
 

Arbeitsmarktstatistiken 2019 Ergebnisse der Mikrozensus-Arbeitskräfteerhebung und der Offenen-Stellen-Erhebung

Erscheinungsdatum: 07/2020

 
 

19,00

 
 

(PDF, 2 MB)

 
 

Arbeitsmarktstatistiken 2018 Ergebnisse der Mikrozensus-Arbeitskräfteerhebung und der Offenen-Stellen-Erhebung

Erscheinungsdatum: 06/2019

 
 

25,00

 
 

(PDF, 1 MB)

 
 

Arbeitsmarktstatistiken 2017 Ergebnisse der Mikrozensus-Arbeitskräfteerhebung und der Offenen-Stellen-Erhebung

Erscheinungsdatum: 06/2018

 
 

25,00

 
 

(PDF, 3 MB)

 
 

Arbeitsmarktstatistik - 4. Quartal 2020, Mikrozensus-Arbeitskräfte-Erhebung

Erscheinungsdatum: 3/2021

 
 

0,00

 
 

(PDF, 13 MB)

 
 

Registerbasierte Statistiken 2020 - Der Arbeitsmarkt in der Corona-Krise – Arbeitsmarktdaten Juni 2020, SB. 10.53

Erscheinungsdatum: 07/2020

 
 

0,00

 
 

(PDF, 423 KB)

 
 

Registerbasierte Statistiken 2020 - Der Arbeitsmarkt in der Corona-Krise – Arbeitsmarktdaten Mai 2020, SB. 10.52

Erscheinungsdatum:

 
 

0,00

 
 

(PDF, 323 KB)

 
 

Registerbasierte Statistiken 2020 - Der Arbeitsmarkt in der Corona-Krise – Arbeitsmarktdaten April 2020, SB. 10.51

Erscheinungsdatum: 05/2020

 
 

0,00

 
 

(PDF, 372 KB)




Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 1 71128-7070 
FAX: +43 1 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr