Allgemein

Erwachsenenbildungsbericht 2011

Artikelnummer:
ISBN:

Erscheinungsfolge: fw
Erscheinungsdatum: 12/2012

EUR 0,00

Download: PDF, 5 MB

Erwachsenenbildungsbericht 2011

Eine empirische Bestandsaufnahme zur Erwachsenenbildung und Weiterbildung in Österreich

Erwachsenenbildung wird heutzutage als wichtige Voraussetzung für wirtschaftliches Wachstum und sozialen Fortschritt betrachtet, vor allem vor dem Hintergrund einer wissensbasierten Gesellschaft, die dem Leitgedanken eines lebenslangen Lernprozesses folgt.
Ein in diesem Kontext zentrales Ziel ist daher das Erreichen einer möglichst breiten und anhaltenden Bildungsbeteiligung aller Bevölkerungsgruppen. Dabei sollen vor allem jene Teile der Bevölkerung mit Bildungsangeboten gezielt angesprochen und gefördert werden, die entweder keinen oder nur einen niedrigen Bildungsabschluss erworben haben oder sich bei Erwachsenenbildungsaktivitäten noch nicht beteiligen können.
Um politischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Interessensgruppen den aktuellen Stand der Bildungsbeteiligung von Erwachsenen geben zu können, ist es notwendig, Informationen in Form von empirischen Daten zu sammeln und so aufzubereiten, dass sie einer breiten Leserschaft nachvollziehbar und zugänglich ist.
Daher wurde STATISTIK AUSTRIA vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur und vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend beauftragt, einen Bericht zu verfassen, welcher gestützt auf verschiedene Datenquellen zum Thema Erwachsenenbildung einen umfassenden Überblick zu den formalen, non-formalen und informellen Lernaktivitäten Erwachsener in Österreich gibt, um damit Voraussetzungen für eine fundierte Diskussion zu den verschiedenene Aspekten dieses Themas zu ermöglichen.

Bestellungen für Printversionen richten Sie bitte an:
Rita Filz
E-Mail:rita.filz@bmukk.gv.at
01/53120-2380