Pressemitteilung: 12.591-182/21

Weniger Führerscheine, aber mehr "A-Scheine" im Corona-Jahr 2020

Wien, 2021-08-25 – Mit 142.103 Führerscheinen wurden im Jahr 2020 um 6% weniger als 2019 (151.477) ausgestellt und laut Statistik Austria somit der tiefste Wert der vergangenen acht Jahre erreicht. Mit den Führerscheinen wurden 157.246 Lenkberechtigungen für unterschiedliche Kraftfahrzeuge erworben, um 13.430 (-8%) weniger als 2019 (170.676). Mehr Lenkberechtigungen wurden für Motorräder ausgestellt (+9%), ein Plus gab es auch bei L17-Führerscheinen (+2%).

Weniger Lenkberechtigungen während coronabedingter Lockdowns

Insbesondere von März bis Mai sowie im Dezember 2020 fielen die Rückgänge hoch aus. Im April wurde - mit einem Minus von 95% - das Rekordtief von lediglich 888 ausgestellten Lenkberechtigungen erreicht (April 2019: 16.808). Auch in den Monaten März (-35%), Mai (-48%) und Dezember (-31%) wurden deutlich weniger Lenkberechtigungen ausgestellt. Demgegenüber stieg ihre Zahl im Zeitraum von Juni bis Oktober 2020 im Vergleich zu 2019 deutlich an (im Durchschnitt um +23%; siehe Grafik).

Plus von 9% bei Motorrad-Lenkberechtigungen

Die Zahl der "A-Scheine", also der Erteilungen der A-Klassen (Motorrad: A, A1, A2), stieg im Jahr 2020 mit einem Plus von 9% im Vergleich zu 2019 deutlich an: Mit 19.392 ausgestellten Lenkberechtigungen für die A-Klassen wurde der höchste Wert der vergangenen acht Jahre erreicht (2019: 17.844). Eine Zunahme wurde in nahezu allen Monaten beobachtet, ausgenommen während des ersten coronabedingten Lockdowns von März bis Mai sowie im Dezember. Während des zweiten Lockdowns im November stieg die Anzahl sogar um 47% gegenüber dem Vorjahr an. Im Gegensatz dazu war 2020 bei fast allen anderen Lenkberechtigungsklassen ein Rückgang zu verzeichnen. Besonders stark betroffen waren die F-Klasse (Zugmaschine; -27%), C-Klasse (Lkw inkl. Anhänger; -23%), BE-Klasse (Pkw-Anhänger; -20%) und D-Klasse (Omnibus inkl. Anhänger; -15%; siehe Tabelle 1).

Rückgang bei den Pkw-Lenkberechtigungen, Zunahme bei L17-Führerscheinen

Auch die Pkw-Lenkberechtigungen (B-Klasse) gingen 2020 deutlich zurück. 76.800 Personen haben die B-Klasse erworben, das sind 5.143 Erteilungen weniger bzw. minus 6% im Vergleich zu 2019 (81.943). Während der Rückgang in der regulären B-Klasse (ab 18 Jahre) mit minus 10% noch höher ausfiel, nahm die Zahl der L17-Führerscheine sogar um 2% zu. Generell setzte sich somit der Trend zur zunehmenden Wahl des L17-Führerscheins fort. So erwarben im Jahr 2020 bereits 35% die B-Klasse in Form eines L17-Führerscheins, 2019 waren es noch 32%, vor 10 Jahren nur 25% (siehe Tabelle 2).

Der Anteil des L17 an der B-Klasse variierte jedoch sehr stark zwischen den Bundesländern. Im Burgenland erwarben 2020 schon mehr als die Hälfte (54%) die B-Klasse in Rahmen eines L17, dahinter folgten Niederösterreich (48%) und Kärnten (44%). In Wien lag der Anteil hingegen nur bei 12% und in Vorarlberg bei 16%.

Durchschnittsalter beim Erwerb der regulären B-Klasse steigt weiter an

Generell werden Personen, welche die B-Klasse regulär erwerben, zunehmend älter. Das Durchschnittsalter lag 2020 bei 21,5 Jahren, vor 10 Jahren betrug es noch 20,2 Jahre. Auch hier verzeichneten die Bundesländer große Unterschiede. So betrug 2020 das Durchschnittsalter in Vorarlberg 20,3 Jahre, im Burgenland und in Tirol 20,5 Jahre und lag in Wien mit 24,1 Jahren mit Abstand am höchsten (siehe Tabelle 3).

Detaillierte Ergebnisse sowie zusätzliche Informationen finden Sie im Schnellbericht "Führerscheine und Lenkberechtigungen, 2020" (PDF, 1,6 MB) und auf unserer Webseite.

Definitionen:  
Führerscheinregister:
Zentrale EDV-Anwendung zur Ausstellung von Führerscheinen durch die ausstellenden Behörden sowie Datenbasis für alle führerscheinrelevanten Informationen.  
Führerschein: Dokument über die Erteilung einer Lenkberechtigung. Er kann eine oder mehrere Lenkberechtigungen enthalten.  
Lenkberechtigung: Behördliche Genehmigung zum Lenken von Kraftfahrzeugen auf öffentlichen Straßen. Sie ist an eine bestimmte Fahrzeugklasse von Kraftfahrzeugen gebunden.  
Erteilung einer Lenkberechtigung: Voraussetzung für die Erteilung einer Lenkberechtigung sind die erfolgreich abgelegte theoretische und praktische Führerscheinprüfung sowie das Erreichen des Mindestalters für die jeweilige Klasse. 
Ersterteilung: erstmalige Erteilung einer Lenkberechtigung, wobei davor weder im In- noch im Ausland eine Lenkberechtigung erworben wurde (Antragsart = Ersterteilung).   
Ausdehnung: bereits früher erworbene Lenkberechtigungen werden um eine oder mehrere Klassen erweitert (Antragsart = Ausdehnung). Fälle, bei denen die Klasse AM (Moped) auf weitere Klassen ausgedehnt wurde, fallen ebenfalls darunter.  
AM-Klasse: Ab 2013 ersetzt die Klasse AM den Mopedausweis; sie wird nur dann ausgewiesen, wenn sie alleine, nicht im Zuge des Erwerbs anderer Klassen, erteilt wurde. 
L17 (vorgezogene Lenkberechtigung für die Klasse B): Seit März 1999 kann bereits mit 17 Jahren die Lenkberechtigung der Klasse B (Pkw) erworben werden. Nach nachweislich 3.000 mit einer Begleitperson gefahrenen Kilometern und einer Perfektionsfahrt in der Fahrschule kann ab Vollendung des 17. Lebensjahres die Fahrprüfung abgelegt werden. 
C-Klassen: Umfassen die Berechtigungen zum Lenken von Kraftwagen (Lkw und Sattelkraftfahrzeuge) mit einer Gesamtmasse über 3,5t (C1: bis 7,5t; C: über 7,5t); mit Anhänger (C1E, CE) 
D-Klassen: Umfassen die Berechtigung zum Lenken von Kraftfahrzeugen zur Beförderung von mehr als 8 Personen (D1: bis 16 Personen; D: mehr als 16 Personen); mit Anhänger (D1E, DE)  
F-Klasse: Umfasst die Berechtigung zum Lenken von Zugmaschinen, Motorkarren, selbstfahrende Arbeitsmaschinen etc.

Erteilte Lenkberechtigungen 2020

Grafik 1

 

Tabelle 1: Erteilte Lenkberechtigungen nach Fahrzeugklassen 2016 bis 2020
Lenkberechtigungsklassen20162017201820192020Veränderung 2019/2020 in %
A1 - Motorräder bis max. 11 kW2.0062.0652.2772.4542.721+10,9
A2 - Motorräder bis max. 35 kW6.6386.4206.3186.2136.534+5,2
A - Motorräder7.6328.4968.8629.17710.137+10,5
B regulär (ab 18 J.)58.99456.72555.56455.49249.933-10,0
BV (L17)23.92424.56324.85926.45126.867+1,6
BE - Klasse B mit Anhänger bis max. 3,5t14.43214.79314.88616.32513.085-19,8
C1, C, C1E und CE - Lkw inkl. Anhänger9.3049.4519.52210.5258.105-23,0
D1, D, D1E und DE - Omnibus inkl. Anhänger1.5091.4371.4221.5321.305-14,8
F - Zugmaschinen, Arbeitsmaschinen etc.12.60612.10412.44014.06910.229-27,3
AM - Motorfahrräder1)31.42530.99230.78728.43828.330-0,4
Zusammen168.470167.046166.937170.676157.246-7,9
Tabelle 2: Anteil der Klasse BV (L17) an der Klasse B nach Bundesländern 2019 und 2020
JahrBgldKtnSbgStmkTirolVbgWienÖ
201950,7%41,0%45,0%36,4%33,1%37,8%26,3%13,7%10,5%32,3%
202053,6%44,3%48,0%38,7%35,3%41,3%27,9%16,2%12,0%35,0%
Tabelle 3: Durchschnittsalter der Personen (in Jahren) der Lenkberechtigungsklasse B regulär, ohne L17 nach Bundesländern 2019 und 2020
JahrBgldKtnSbgStmkTirolVbgWienÖ
201920,420,821,020,920,821,120,620,624,021,6
202020,520,620,920,920,721,020,520,324,121,5

Rückfragen zum Thema beantworten in der Direktion Raumwirtschaft, Statistik Austria: 
Eveline PFEILER, Tel.: +43 1 71128-7223 bzw. eveline.pfeiler@statistik.gv.at und 
DI Brigitte ALLEX, Tel.: +43 1 71128-7553 bzw. brigitte.allex@statistik.gv.at

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich 
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 1 71128-7777 
presse@statistik.gv.at  
© STATISTIK AUSTRIA