Pressemitteilung: 12.569-160/21

Anzahl der unter Dreijährigen in Kindertagesheimen stieg binnen zehn Jahre um 77,0%

Wien, 2021-07-16 – Im Kindergartenjahr 2020/21 besuchten insgesamt 70.750 Kinder unter drei Jahren eine Kinderbetreuungseinrichtung, wie aus aktuellen Zahlen von Statistik Austria hervorgeht. Im Zehnjahresvergleich entspricht das einem Plus von 77,0% (+30.769 Kinder). Somit ist bereits jedes vierte Kind (27,6%) unter drei Jahren in Betreuung, im Kindergartenjahr 2010/11 war es nur jedes sechste. Zuwächse bei der Betreuungsquote waren in allen Bundesländern zu beobachten. Einen neuen Höchststand erreichte die Altersklasse der Drei- bis Fünfjährigen mit 246.877 betreuten Kindern, der Anstieg gegenüber 2010/11 beträgt hier 12,6% (+27.590 Kinder).

In allen Bundesländern deutliche Zuwächse bei Betreuung unter Dreijähriger

Im Zehnjahresvergleich stiegen die Betreuungszahlen der Null- bis Zweijährigen in allen Bundesländern an. Die Steiermark, 2010/11 noch mit der niedrigsten Betreuungsquote der unter Dreijährigen (8,8%), verzeichnete bis 2020/21 einen Anstieg um 118,1%. Dennoch werden in diesem Bundesland gleichauf mit Oberösterreich anteilsmäßig die wenigsten Kinder unter drei Jahren in Kindertagesheimen betreut (jeweils 17,8%). Dagegen ist in Wien die Betreuungsquote in dieser Altersklasse mit 43,1% wie auch bisher weit höher als in den übrigen Bundesländern. Über dem Österreich-Durchschnitt von 27,6% liegen neben Wien nur noch das Burgenland (34,5%) und Vorarlberg (29,2%).

Nach Einzeljahren betrachtet, besuchen mehr als die Hälfte der zweijährigen Kinder österreichweit eine Kinderbetreuungseinrichtung (54,4%), bei den Einjährigen liegt die Betreuungsquote bei 24,5%. Nur 2,3% der Kinder, die das erste Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sind in Kindertagesheimen untergebracht.

Drei- bis Fünfjährige: kombinierte Betreuungsquote bei 93,0%

Im Kindergartenjahr 2020/21 besuchten 246.877 Kinder im typischen Kindergartenalter von drei bis fünf Jahren ein Kindertagesheim bzw. als vorzeitig Eingeschulte bereits eine Schule. Das entspricht im Zehnjahresvergleich einem Zuwachs von 27.597 Kindern oder 12,6%. Damit wird in dieser Altersklasse ein neuer Höchststand erreicht. Aktuell liegt die kombinierte Betreuungsquote der Drei- bis Fünfjährigen österreichweit bei 93,0% (2010/11: 91,4%). Die höchsten Werte weisen dabei Niederösterreich mit 97,7% und das Burgenland mit 97,2% auf, während Kärnten (89,5%) und die Steiermark (88,5%) relativ deutlich unter dem Österreich-Durchschnitt liegen.

Detaillierte Ergebnisse bzw. weitere Informationen zur Kindertagesheimstatistik finden Sie auf unserer Webseite.

 

Informationen zur Methodik, Definitionen: Die Kindertagesheimstatistik umfasst folgende institutionelle Kinderbetreuungseinrichtungen: Krippen und Kleinkindbetreuungseinrichtungen (Kleinkinderkrippen, Krabbelstuben), Kindergärten (allgemeine Kindergärten, Integrations-, Sonder- und Übungskindergärten), Horte (allgemeine Horte, Integrations-, Sonder-, Übungshorte und ähnliche Schülerbetreuungseinrichtungen) sowie altersgemischte Betreuungseinrichtungen (z. B. Tagesheimstätten, Kindergruppen u. Ä.). Grundsätzlich ausgenommen sind Tageseltern, Spielgruppen, Internate, Ganztagsschulen und Schülerheime.  
Der Begriff "institutionelle Kinderbetreuung" ist nach folgenden Kriterien definiert: regelmäßige und ganzjährige Kinderbetreuung, betrieben mit öffentlicher Förderung, durch ausgebildetes Personal, ohne Anwesenheit der Eltern, mindestens 30 Wochen pro Jahr, an mindestens vier Tagen pro Woche und mindestens 15 Stunden pro Woche. Stichtag der Datenerhebung ist jeweils der 15. Oktober einer Berichtsperiode.  
Bei der Kinderbetreuungsquote wird der Anteil der Kinder in Kindertagesheimen (Krippen, Kindergärten, altersgemischte Kinderbetreuungseinrichtungen, Kindergruppen, Schülerhorte, Tagesheimstätten u. Ä.) am Erhebungsstichtag 15. Oktober mit dem Alter in vollendeten Lebensjahren zum 1. September an der gleichaltrigen Wohnbevölkerung gemäß der Statistik des Bevölkerungsstandes gemessen. In die Berechnung der Kinderbetreuungsquote der Drei- bis Fünfjährigen werden zusätzlich auch vorzeitig eingeschulte fünfjährige Kinder aus der Schulstatistik – reduziert um in Schülerhorten betreute Fünfjährige, da diese bereits bei den Kindern in Kindertagesheimen beinhaltet sind – einbezogen ("kombinierte Kinderbetreuungsquote"). 
Die Förderungen von Bund und Ländern für den Ausbau von Kinderbetreuungseinrichtungen wurden in Vereinbarungen gem. Art. 15a B-VG festgelegt – siehe BGBl. II Nr. 478/2008 für die Jahre 2008, 2009 und 2010; BGBl. I Nr. 120/2011 für die Jahre 2011, 2012 und 2013; BGBl. I Nr. 85/2014 für die Jahre 2014, 2015, 2016 und 2017.  
Die Daten beziehen sich aufgrund des Erhebungsstichtags 15.10.2020 auf den Zeitraum während der Corona-Pandemie.

Kinder in Kindertagesheimen 2020/21 im Vergleich zu 2010/11
Bundesland0- bis 2-jährige Kinder3- bis 5-jährige Kinder1)
in Kindertagesheimen absolutBetreuungsquote in %in Kindertagesheimen absolutBetreuungsquote in %
20202010202020102020201020202010
Österreich70.75039.98127,617,1246.877219.28093,091,4
Burgenland2.4171.81134,526,97.5637.21897,299,9
Kärnten3.5912.16825,715,313.30312.49389,583,7
Niederösterreich11.8827.12125,916,748.26744.13297,796,2
Oberösterreich8.1094.21417,810,344.02838.21293,891,6
Salzburg3.9332.05823,213,715.86513.85393,089,5
Steiermark5.9062.70817,88,830.52427.36688,585,9
Tirol6.0153.40026,616,821.89918.71995,590,1
Vorarlberg3.8181.97329,217,012.51111.08695,991,7
Wien25.07914.52843,128,152.91746.20189,692,3

Rückfragen zum Thema beantwortet in der Direktion Bevölkerung, Statistik Austria:  
Sabine WALL, MA, Tel.: +43 1 71128-8219 bzw. sabine.wall@statistik.gv.at

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich 
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 1 71128-7777 
presse@statistik.gv.at  
© STATISTIK AUSTRIA