Pressemitteilung: 12.405-245/20

Tourismus-Wintersaison 2020/21 startete mit Nächtigungsminus von 80%

Wien, 2020-12-23 – Im November 2020, dem ersten Monat der touristischen Wintersaison, wurden laut vorläufigen Ergebnissen von Statistik Austria 1,08 Mio. Nächtigungen in österreichischen Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen verzeichnet.

"Der Wintertourismus startet heuer in einem tiefen Corona-Tal. Zum Saisonauftakt im November verbuchten die Hoteliers und Gastgeber einen Nächtigungsrückgang von 79,9% gegenüber dem Vorjahresmonat. Das ist der dritthöchste Monatsrückgang 2020 nach -97,0% im April und -89,7% im Mai. Die Nächtigungen ausländischer Gäste sanken um 89,4% auf 322.700, die Übernachtungen der inländischen Gäste um 67,4% auf 753.900", sagt Tobias Thomas, Generaldirektor von Statistik Austria.

Insgesamt 218.300 Gäste wurden im November 2020 gemeldet, was einem Rückgang der Ankünfte von 90,2% entspricht (ausländische Gäste: -95,0%; inländische Gäste: -83,9%; siehe Tabellen 1 und 2).

Bisheriges Kalenderjahr 2020: 43 Mio. weniger Nächtigungen als im Vorjahr

Im bisherigen Kalenderjahr 2020 (Jänner bis November) wurden mit 97,13 Mio. Nächtigungen um 30,9% weniger als im selben Zeitraum des Vorjahres registriert. Der Rückgang beläuft sich bis Ende November somit auf 43,36 Mio. Die Zahl der Gäste nahm im gleichen Zeitraum um 41,4% auf 24,88 Mio. ab (siehe Tabellen 3 und 4).

Die zahlenmäßig höchsten Nächtigungsrückgänge gab es bei Gästen aus Deutschland (-13,51 Mio.), dem wichtigsten Herkunftsmarkt für den österreichischen Tourismus, gefolgt von den Niederlanden (-1,93 Mio.), dem Vereinigten Königreich (-1,81 Mio.), Italien (-1,63 Mio.), den USA (-1,54 Mio.) sowie der Schweiz und Liechtenstein (-1,48 Mio.). Die Nächtigungen inländischer Gäste gingen um 6,37 Mio. zurück.

Weitere Informationen zur Beherbergungsstatistik finden Sie auf unserer Webseite unter "Ankünfte und Nächtigungen". Neben vorläufigen Bundesländerergebnissen (PDF, 20 KB) stehen auch Detailinformationen zu den Herkunftsländern zur Verfügung.

Informationen zur Methodik: Im Rahmen der monatlichen Nächtigungsstatistik werden die Ankünfte und Nächtigungen in entgeltlichen Beherbergungsbetrieben in Gemeinden erhoben, die mehr als 1.000 Nächtigungen im Jahr aufweisen. Von den insgesamt 2.095 österreichischen Gemeinden übermitteln somit 1.558 Berichtsgemeinden monatlich Daten an Statistik Austria. Die Erhebungseinheiten sind gewerbliche und private Beherbergungsbetriebe, die ihre Daten per statistischem Meldeblatt oder Betriebsbogen an die jeweilige Berichtsgemeinde übermitteln. Für Vorjahresvergleiche werden die aktuellen Monatsdaten mit den Werten der entsprechenden Berichtsgemeinden des Vorjahresmonats herangezogen.

 

Tabelle 1: Vorläufige Übernachtungsergebnisse der Beherbergungsstatistik, November 2020
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt322,7-89,4-2.721,6753,9-67,4-1.558,71.076,6-79,9-4.280,3
Burgenland6,6-67,4-13,639,8-77,1-134,046,4-76,1-147,6
Kärnten23,0-68,2-49,378,7-50,1-79,0101,7-55,8-128,3
Niederösterreich38,9-74,8-115,5170,2-51,2-178,6209,1-58,4-294,0
Oberösterreich38,5-74,2-110,7118,3-64,7-216,8156,8-67,6-327,6
Salzburg33,6-90,6-323,874,3-75,7-231,5107,9-83,7-555,3
Steiermark36,8-72,1-95,1137,1-69,0-305,2173,9-69,7-400,3
Tirol85,1-90,7-830,072,6-64,0-129,1157,7-85,9-959,0
Vorarlberg15,0-87,9-109,016,4-61,0-25,731,4-81,1-134,6
Wien45,2-95,8-1.031,046,5-84,2-247,891,7-93,3-1.278,8
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland82,6-92,7-1.048,9      
Polen44,9-59,4-65,7      
Ungarn28,8-60,0-43,2      
Italien14,0-91,3-146,9      
Tschechische Republik13,9-83,7-71,4      
Tabelle 2: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik, November 2020
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt64,0-95,0-1.216,0154,3-83,9-804,1218,3-90,2-2.020,1
Burgenland1,5-83,6-7,65,4-91,8-60,56,9-90,8-68,1
Kärnten3,6-87,4-25,011,9-76,0-37,715,5-80,2-62,7
Niederösterreich12,6-84,1-66,632,2-75,0-96,644,8-78,5-163,2
Oberösterreich8,2-88,1-60,722,2-83,1-109,230,4-84,8-169,9
Salzburg5,6-96,5-154,415,6-87,7-111,221,2-92,6-265,6
Steiermark6,1-88,5-46,923,6-86,5-151,229,7-87,0-198,2
Tirol10,6-96,7-310,618,7-78,5-68,329,3-92,8-378,9
Vorarlberg3,2-93,6-46,86,4-72,0-16,59,6-86,8-63,3
Wien12,6-97,4-472,018,3-88,7-143,630,9-95,2-615,7
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland20,4-95,5-432,9      
Polen5,2-81,1-22,3      
Ungarn4,3-83,4-21,6      
Italien3,5-95,4-72,6      
Schweiz und Liechtenstein2,8-96,0-67,2      
Tabelle 3: Vorläufige Übernachtungsergebnisse der Beherbergungsstatistik, Jänner bis November 2020
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt66.053,6-35,9-36.994,131.076,0-17,0-6.365,097.129,6-30,9-43.359,1
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland38.454,1-26,0-13.510,9      
Niederlande7.410,1-20,7-1.934,3      
Schweiz und Liechtenstein3.136,8-32,1-1.482,9      
Tschechische Republik2.105,8-29,5-881,2      
Belgien1.735,6-35,1-938,7      
Tabelle 4: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik, Jänner bis November 2020
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt15.045,3-48,3-14.055,99.834,8-26,3-3.509,624.880,1-41,4-17.565,4
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland8.536,0-35,0-4.596,3      
Niederlande1.359,6-27,7-520,9      
Schweiz und Liechtenstein803,2-40,5-546,7      
Tschechische Republik570,4-38,6-358,6      
Belgien332,5-39,8-219,8      

Rückfragen zum Thema beantworten in der Direktion Raumwirtschaft, Statistik Austria:  
Dr. Peter LAIMER, Tel.: +43 1 71128-7849 bzw. peter.laimer@statistik.gv.at und  
Mag. (FH) Jürgen WEIß, BA MA, Tel.: +43 1 71128-7974 bzw. juergen.weiss@statistik.gv.at

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich 
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 1 71128-7777 
presse@statistik.gv.at  
© STATISTIK AUSTRIA