Pressemitteilung: 12.226-066/20

Betriebsschließungen im März sorgen für Minus in der gesamten bisherigen Tourismus-Wintersaison 2019/20

Wien, 2020-04-28 – Die Zahl der Nächtigungen in österreichischen Beherbergungsbetrieben sank im März 2020 laut vorläufigen Ergebnissen von Statistik Austria um 58,9%, die Zahl der Gäste um 67,8%. Die behördliche Schließung des Großteils der Beherbergungsbetriebe in der zweiten Märzhälfte wirkte sich auch auf die gesamte bisherige Wintersaison 2019/2020 negativ aus: Von November 2019 bis März 2020 sank die Zahl der Nächtigungen um 8,1% auf 59,39 Mio., die Zahl der Ankünfte ging um 9,9% auf 15,85 Mio. zurück (siehe Tabellen 1 und 2). Bis einschließlich Februar 2020 hatte die laufende Wintersaison noch einen Nächtigungszuwachs von 7,2% im Vergleich zur Vorjahresperiode erzielt.

Nächtigungen und Ankünfte im März 2020 erwartungsgemäß stark zurückgegangen

Im März 2020, dem vorletzten Monat der aktuellen Tourismus-Wintersaison, sank die Zahl der Nächtigungen um 58,9% auf 6,16 Mio., das sind um 8,82 Mio. weniger als im März 2019 (14,98 Mio. Gästenächtigungen). Auch die Ankünfte nahmen um 67,8% auf 1,29 Mio. ab. Dieses Ergebnis ist überwiegend auf die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zurückzuführen; ein kleiner Teil des Rückgangs lässt sich allerdings auch mit der Verschiebung der Winterferien in wichtigen Herkunftsländern wie Deutschland, Belgien und den Niederlanden erklären, die 2020 bereits im Februar stattfanden. Die späten Osterferien hatten jedoch keinen Einfluss auf das Märzergebnis, da diese sowohl 2019 als auch 2020 im April stattfanden (siehe Tabellen 3 und 4).

Die Zahl der Nächtigungen im laufenden Kalenderjahr 2020 (Jänner bis März 2020) entwickelte sich ebenfalls rückläufig (-12,7% auf 41,93 Mio.), ebenso jene der Ankünfte (-16,4% auf 9,90 Mio.; siehe Tabellen 5 und 6).

Weitere Informationen zur Beherbergungsstatistik finden Sie auf unserer Webseite unter "Ankünfte und Nächtigungen". Neben vorläufigen Bundesländerergebnissen (PDF, 33 KB) stehen auch Tabellen auf Gemeindeebene sowie Spezialauswertungen nach Herkunftsländern auf Gemeindeebene zur Verfügung.

Informationen zur Methodik: Im Rahmen der monatlichen Nächtigungsstatistik werden die Ankünfte und Nächtigungen in entgeltlichen Beherbergungsbetrieben in jenen Gemeinden erhoben, die mehr als 1.000 Nächtigungen im Jahr aufweisen. Von den insgesamt 2.095 österreichischen Gemeinden betrifft dies 1.566 Berichtsgemeinden, die monatlich Daten an Statistik Austria übermitteln. Die Erhebungseinheiten sind gewerbliche und private Beherbergungsbetriebe, die ihre Daten per statistischem Meldeblatt oder Betriebsbogen an die jeweilige Berichtsgemeinde übermitteln (weitere Details zur Methodik siehe Standarddokumentation).  
Die Wintersaison umfasst die Monate November bis April, die Sommersaison umfasst die Monate Mai bis Oktober.

 

Tabelle 1: Vorläufige Übernachtungsergebnisse der Beherbergungsstatistik, November 2019 bis März 2020
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt46.625,9-7,7-3.889,712.767,4-9,7-1.371,559.393,3-8,1-5.261,2
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland22.281,7-7,4-1.780,6      
Niederlande5.708,9-6,0-364,4      
Vereinigtes Königreich1.837,0-12,1-252,9      
Schweiz und Liechtenstein1.776,4-9,8-193,0      
Tschechische Republik1.604,4-8,9-156,7      
Tabelle 2: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik, November 2019 bis März 2020
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt11.436,3-9,4-1.186,54.413,7-11,3-562,315.850,0-9,9-1.748,8
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland5.165,8-8,9-504,7      
Niederlande1.026,8-7,6-84,5      
Schweiz und Liechtenstein465,7-11,8-62,3      
Tschechische Republik 430,1-9,9-47,3      
Vereinigtes Königreich409,5-15,4-74,5      

 

Tabelle 3: Vorläufige Übernachtungsergebnisse der Beherbergungsstatistik im März 2020
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt4.889,7-59,6-7.213,51.267,9-55,9-1.607,26.157,6-58,9-8.820,7
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland
2.576,1-57,9-3.542,9      
Niederlande588,7-62,8-993,8      
Tschechische Republik264,5-43,5-203,6      
Vereinigtes Königreich202,3-53,5-232,8      
Schweiz und Liechtenstein163,7-53,8-190,6      
Tabelle 4: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik im März 2020
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt907,6-69,2-2.039,2380,2-63,8-670,11.287,8-67,8-2.709,2
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland468,5-66,9-946,9      
Niederlande89,5-68,7-196,4      
Tschechische Republik49,1-60,0-73,7      
Vereinigtes Königreich33,3-67,8-70,1      
Schweiz und Liechtenstein32,5-67,5-67,5      

 

Tabelle 5: Vorläufige Übernachtungsergebnisse der Beherbergungsstatistik, Jänner bis März 2020
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt33.975,3-11,9-4.589,27.958,8-15,8-1.493,541.934,1-12,7-6.082,6
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland
16.398,7-11,1-2.047,5      
Niederlande4.640,3-9,6-492,8      
Vereinigtes Königreich1.341,0-16,4-263,1      
Schweiz und Liechtenstein1.292,9-13,3-198,3      
Tschechische Republik1.211,1-13,1-182,6      
Tabelle 6: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik, Jänner bis März 2020
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt7.402,6-15,3-1.337,22.495,0-19,4-600,59.897,6-16,4-1.937,7
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland3.455,4-13,5-539,3      
Niederlande812,4-11,2-102,5      
Tschechische Republik295,4-16,0-56,3      
Schweiz und Liechtenstein294,0-17,1-60,6      
Vereinigtes Königreich263,4-20,7-68,8      

Rückfragen zum Thema beantworten in der Direktion Raumwirtschaft, Statistik Austria:  
Dr. Peter LAIMER, Tel.: +43 (1) 71128-7849 bzw. peter.laimer@statistik.gv.at
Mag. (FH) Jürgen WEIß, BA MA, Tel.: +43 (1) 71128-7974 bzw. juergen.weiss@statistik.gv.at oder  
Christa SCHISCHEG, Tel.: +43 (1) 71128-7289 bzw. christa.schischeg@statistik.gv.at   

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich  
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 (1) 71128-7777 
presse@statistik.gv.at © STATISTIK AUSTRIA