Pressemitteilung: 12.196-036/20

Halbzeit in der Tourismus-Wintersaison 2019/20: 33,5 Mio. Nächtigungen und 9,9 Mio. Gäste von November bis Jänner

Wien, 2020-02-28 – In der ersten Hälfte der laufenden Wintersaison 2019/20 (November 2019 bis Jänner 2020) wurden 33,46 Mio. Nächtigungen sowie 9,91 Mio. Ankünfte in österreichischen Beherbergungsbetrieben registriert, wie vorläufige Ergebnisse von Statistik Austria zeigen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stiegen die Nächtigungen um 5,2% und die Ankünfte um 5,6%. Diese deutliche Steigerung ist sowohl auf die Übernachtungen ausländischer (+5,9%) als auch inländischer Gäste (+3,1%) zurückzuführen.

Hohe Nächtigungszuwächse bei Gästen aus den wichtigsten ausländischen Herkunftsmärkten

Die Zahl der Nächtigungen deutscher Gäste stieg um 4,3% und belief sich im Zeitraum November 2019 bis Jänner 2020 auf 12,56 Mio. Der zweitwichtigste ausländische Herkunftsmarkt – die Niederlande – erzielte mit 2,25 Mio. Nächtigungen ein Plus von 8,7%. Auch Gäste aus der Schweiz und Liechtenstein nächtigten öfter als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (+2,3%). Mit Ausnahme von Italien (-2,8%) wiesen alle wichtigen Herkunftsmärkte Nächtigungszunahmen auf (siehe Tabellen 1 und 2).

Gewerbliche Ferienwohnungen bzw. -häuser besonders beliebt

Betrachtet nach Unterkunftskategorien waren die gewerblichen Ferienwohnungen bzw. -häuser weiterhin im Trend: Die relative Nächtigungszunahme in dieser Unterkunftskategorie war mit +10,8% auf 3,59 Mio. am höchsten.

Jänner 2020: Kalenderjahr startet mit Nächtigungsplus

Im Jänner 2020 stieg die Zahl der Nächtigungen auf 15,99 Mio., was im Vergleich zum Vorjahresmonat einem Zuwachs von 5,5% entspricht. Die Nächtigungszunahme betraf sowohl ausländische (+5,9% auf 13,08 Mio.) als auch inländische Gäste (+4,0% auf 2,92 Mio.), während die Ankünfte um 9,3% auf 3,96 Mio. zunahmen (ausländische Gäste: +10,4% auf 2,96 Mio.; inländische Gäste: +6,2% auf 1,00 Mio.; siehe Tabellen 3 und 4).

Weitere Informationen zur Beherbergungsstatistik finden Sie auf unserer Webseite unter "Ankünfte und Nächtigungen"

Informationen zur Methodik: Im Rahmen der monatlichen Nächtigungsstatistik werden die Ankünfte und Nächtigungen in entgeltlichen Beherbergungsbetrieben für alle Gemeinden erhoben, die mehr als 1.000 Nächtigungen im Jahr aufweisen. Von den insgesamt 2.096 österreichischen Gemeinden übermitteln somit 1.560 Berichtsgemeinden monatlich Daten an Statistik Austria. Die Erhebungseinheiten sind gewerbliche und private Beherbergungsbetriebe, die ihre Daten per statistischem Meldeblatt oder Betriebsbogen an die jeweilige Berichtsgemeinde übermitteln. Für Vorjahresvergleiche werden die aktuellen Monatsdaten mit den Werten der entsprechenden Berichtsgemeinden des Vorjahresmonats herangezogen.

 

Tabelle 1: Übernachtungen November 2019 bis Jänner 2020 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt25.733,65,91.426,77.725,33,1235,733.458,95,21.662,4
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland
12.562,64,3512,5      
Niederlande2.252,88,7180,6      
Schweiz und Liechtenstein1.003,02,322,5      
Vereinigtes Königreich964,30,98,9      
Tschechische Republik766,711,780,4      
Tabelle 2: Ankünfte November 2019 bis Jänner 2020 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt6.991,36,5427,72.920,03,6100,99.911,35,6528,6
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland3.103,55,5161,3      
Niederlande428,88,232,4      
Schweiz und Liechtenstein295,40,31,0      
Italien270,6-2,5-7,1      
Tschechische Republik240,010,923,6      

 

Tabelle 3: Übernachtungen im Jänner 2020 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt13.078,35,9724,72.916,04,0113,215.994,35,5837,9
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland
6.675,93,6233,0      
Niederlande1.183,84,854,2      
Schweiz und Liechtenstein519,43,818,8      
Vereinigtes Königreich468,3-0,3-1,3      
Polen399,312,644,8      
Tabelle 4: Ankünfte im Jänner 2020 (vorläufige Daten)
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt2.956,410,4277,91.001,06,258,63.957,49,3336,4
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland1.392,19,8124,1      
Niederlande214,37,414,8      
Schweiz und Liechtenstein123,72,02,5      
Tschechische Republik105,316,114,6      
Vereinigtes Königreich91,6-1,5-1,4      

Rückfragen zum Thema beantworten in der Direktion Raumwirtschaft, Statistik Austria:  
Dr. Peter LAIMER, Tel.: +43 (1) 71128-7849 bzw. peter.laimer@statistik.gv.at und  
Mag. (FH) Jürgen WEIß, BA MA, Tel.: +43 (1) 71128-7974 bzw. juergen.weiss@statistik.gv.at

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich  
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 (1) 71128-7777 
presse@statistik.gv.at © STATISTIK AUSTRIA