Meilensteine für die Operation 2007 in den Sozialstatistiken

Verdienststrukturerhebung (VESTE)

ZeitpunktDurchgeführte Schritte
2009/2010Änderung der nationalen Verdienststrukturstatistik-Verordnung aufgrund der geänderten europäischen NACE-Verordnung.
Anfang 2011Stichprobenziehung für die Verdienststrukturerhebung 2010 nach NACE Rev. 2.  
(NACE Rev. 1.1 wird nicht berücksichtigt).

Rechtsgrundlagen

  • Verordnung (EG) Nr. 1893/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Dezember 2006:
    • in Artikel 14 Änderung der Verordnung (EG) Nr. 530/1999 des Rates zur Statistik über die Struktur der Verdienste und der Arbeitskosten: NACE Rev. 2 ersetzt NACE Rev. 1.
  • Verordnung (EG) Nr. 973/2007 der Kommission vom 20. August 2007:
    • in Anhang II Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1916/2000 (geändert durch Nr. 1738/2005) der Kommission in Bezug auf Definition und Übermittlung von Informationen über die Verdienststruktur: NACE Rev. 2 ersetzt NACE Rev. 1.1 (in Anhang I und Anhang II).

Zeitraum der Rückrechnung (Backcasting)

Keine Rückrechnungen geplant.

Arbeitskostenerhebung (AKOE)

ZeitpunktDurchgeführte Schritte
Anfang 2009Stichprobenziehung für die AKOE 2008 nach NACE Rev. 2.  
NACE Rev. 1.1 wird für Auswertungen auf Einheitenebene mitberücksichtigt.
Anfang 2010Die in der AKOE 2008 verwendeten Ergebnisse der LSE 2008 und der KJE 2008 werden auf Unternehmensebene zugespielt. Die Klassifikation aus dem UR bleibt erhalten.
Juni 2010Übermittlung der AKOE 2008-Ergebnisse (NACE Rev. 2 und NACE Rev. 1.1) an Eurostat.
2. Hälfte 2010Publikation der Hauptergebnisse nach NACE Rev. 2 und allenfalls nach NACE Rev. 1.1.
Anfang 2013Stichprobenziehung für die AKOE 2012 nach NACE Rev. 2.  
NACE Rev. 1.1 wird nicht berücksichtigt.

 

Rechtsgrundlagen

  • Verordnung (EG) Nr. 1893/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Dezember 2006:
    • in Artikel 14 Änderung der Verordnung (EG) Nr. 530/1999 des Rates zur Statistik über die Struktur der Verdienste und der Arbeitskosten: NACE Rev. 2 ersetzt NACE Rev. 1.
  • Verordnung (EG) Nr. 973/2007 der Kommission vom 20. August 2007:
    • in Artikel 1 Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1726/1999 (geändert durch Nr. 1737/2005) der Kommission in Bezug auf Definition und Übermittlung von Informationen über Arbeitskosten: Ergebnisse der AKOE für 2008 sind gemäß NACE Rev. 2 und NACE Rev. 1.1 zu übermitteln, letztere beschränkt auf Tabelle A und auf Abschnittsebene;
    • in Anhang I ebenfalls Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1726/1999: NACE Rev. 2 ersetzt NACE Rev. 1.1 (in Anhang II und Anhang III).
  • Änderung der nationalen Arbeitskostenstatistik-Verordnung (BGBl. II Nr. 126/2006) aufgrund der NACE Rev. 2-Verordnungen (EG) Nr. 1893/2006 und Nr. 973/2007.

Zeitraum der Rückrechnung (Backcasting)

Keine Rückrechnungen geplant.

Jährliche Verdienst- und Arbeitskostenstatistiken (Gentlemen’s Agreement)

ZeitpunktDurchgeführte Schritte
2009Erstellung der jährlichen Verdienststatistik für das Berichtsjahr 2008 nach NACE Rev. 2.
2010Erstellung der jährlichen Arbeitskostenstatistik für das Berichtsjahr 2008 nach NACE Rev. 2.
 Eine Entscheidung, ob das Berichtsjahr 2008 gleichzeitig nach NACE Rev. 1.1 oder back data ab 2000 nach NACE Rev. 2 bereit gestellt werden sollen, liegt noch nicht vor.

Rechtsgrundlagen

  • Verordnung (EG) Nr. 1893/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Dezember 2006:
    • in Artikel 14 Änderung der Verordnung (EG) Nr. 530/1999 des Rates zur Statistik über die Struktur der Verdienste und der Arbeitskosten: NACE Rev. 2 ersetzt NACE Rev. 1.
  • Verordnung (EG) Nr. 973/2007 der Kommission vom 20. August 2007:
    • in Artikel 1 Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1726/1999 (geändert durch Nr. 1737/2005) der Kommission in Bezug auf Definition und Übermittlung von Informationen über Arbeitskosten: Ergebnisse der AKOE für 2008 sind gemäß NACE Rev. 2 und NACE Rev. 1.1 zu übermitteln, letztere beschränkt auf Tabelle A und auf Abschnittsebene;
    • in Anhang I ebenfalls Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1726/1999: NACE Rev. 2 ersetzt NACE Rev. 1.1 (in Anhang II und Anhang III).

Zeitraum der Rückrechnung (Backcasting)

Keine Rückrechnungen geplant.

Arbeitskostenindex (AKI)

ZeitpunktDurchgeführte Schritte
Juni 2009Lieferung des AKI nach NACE Rev. 2, Abschnitte B bis S, an Eurostat beginnend mit dem Berichtsquartal 1/2009. Übermittlung der back data vom 1. Quartal 2000 bis 4. Quartal 2008 für NACE Rev. 2 Abschnitte B bis N (C bis K NACE Rev. 1.1).

Rechtsgrundlagen

  • Verordnung (EG) Nr. 1893/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Dezember 2006:
    • in Artikel 16 Änderung der Verordnung (EG) Nr. 450/2003 des Europäischen Parlaments und des Rates über den Arbeitskostenindex: NACE Rev. 2 ersetzt NACE Rev. 1; Daten gemäß NACE Rev. 2 erstmals für das 1. Quartal 2009.
  • Verordnung (EG) Nr. 224/2007 der Kommission vom 1. März 2007:
    • Erfassung der Abschnitte L, M, N und O der NACE Rev. 1 und somit in weiterer Folge die entsprechenden Abschnitte der NACE Rev. 2 beginnend mit dem Berichtsquartal 1/2009.
  • Verordnung (EG) Nr. 973/2007 der Kommission vom 20. August 2007:
    • in Artikel 4 Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1216/2003 der Kommission zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 450/2003: NACE Rev. 2 ersetzt NACE Rev. 1 (in Text und Anhängen).

Zeitraum der Rückrechnung (Backcasting)

Die Umstellung des AKI von ÖNACE 2003 auf ÖNACE 2008 ist zurück bis zum Jahr 2000 notwendig. Um diese Vorgabe zu erfüllen, wurden sowohl der Mikro- als auch der Makroansatz verwendet. Wie die Übersicht in Tabelle 1 zeigt, wurden für die verschiedenen im AKI verwendeten Datenquellen beide Ansätze kombiniert. Grundsätzlich wurde der Mikroansatz verwendet, wenn die Datenverfügbarkeit dies zuließ. Für die Jahre 2000 bis 2003 kam durchgängig der Makroansatz zum Einsatz, wobei das Jahr 2004 für die Erstellung der Konversionsmatrizen und Konversionsfaktoren genutzt wurde.

Die Umstellung wurde Anfang Juni 2009 abgeschlossen, die auf Basis der rückgerechneten Daten erstellten Indexreihen wurden am 9. Juni an Eurostat übermittelt und auf der STAT-Website publiziert.

Tariflohnindex (TLI)

ZeitpunktDurchgeführte Schritte
Juli 2010Ab dem Berichtsjahr 2007 wird der TLI sowohl nach ÖNACE 2003 als auch nach ÖNACE 2008 zur Verfügung stehen.

Der Tariflohnindex wird ab Juli 2010 für die gesamte bisherige Berichtsperiode des TLI06 (2007 bis Juni 2010) in der Gliederung nach ÖNACE 2008 zusätzlich zur bestehenden Gliederung nach ÖNACE 2003 veröffentlicht. Da der TLI für viele Nutzerinnen und Nutzer als Grundlage für langfristige Wertsicherungen dient, wird auch die ÖNACE 2003 weiterhin fortgeführt.

Rechtsgrundlagen

Keine eigenen Rechtsgrundlagen

Zeitraum der Rückrechnung (Backcasting)

Die Publikation der Werte nach ÖNACE2008-Abschnitten wird ab dem Jahr 2007 angeboten. Es handelt sich bei diesen Daten allerdings nicht um das Ergebnis einer Rückrechnung sondern um eine Auswertung der gesammelten Daten in Hinblick auf das neue Gliederungsmerkmal „ÖNACE 2008-Abschnitt“.

Einkommen und Lebensbedingungen (EU-SILC)

ZeitpunktDurchgeführte Schritte
Oktober 2009Ab dem Berichtsjahr 2008 wird in den EU-SILC-Daten das Merkmal Wirtschaftszweig auf Basis NACE Rev. 2 zur Verfügung stehen.

Rechtsgrundlagen

Keine eigenen Rechtsgrundlagen

Zeitraum der Rückrechnung (Backcasting)

Keine Rückrechnungen geplant.