ÖISCO-08

Die Internationale Arbeitsorganisation (International Labour Organization – ILO) ist zuständig für die internationale Standardklassifikation der Berufe (International Standard Classification of Occupations – ISCO). Die ISCO klassifiziert die beruflichen Tätigkeiten (Jobs) der arbeitenden Bevölkerung. Ein Beruf ist dabei definiert als ein Set von Aufgaben und Pflichten, die von einer Person für einen Arbeitgeber oder als Selbstständiger erfüllt werden.

Die derzeit gültige Version der ISCO ist die ISCO 08, welche die ISCO 88 abgelöst hat. Parallel dazu wurde die Ö-ISCO 1988 von der ÖISCO-08 ersetzt.

Alle Informationen sowohl die neue Klassifikation betreffend, als auch alle damit verbundenen Maßnahmen und Aktivitäten, die für deren Implementierung notwendig waren, wurden an dieser Stelle der Homepage der Statistik Austria gesammelt, um so Einblicke in die Fortschritte und Entwicklung der ÖISCO-08 sowie deren Umsetzung in den einzelnen Statistiken zu geben.

Die Struktur und die Erläuterungen der ISCO 08 (dt. und engl.), sowie Struktur, Erläuterungen und ein alphabetisches Verzeichnis der ÖISCO 08 stehen in der Klassifikationsdatenbank der Statistik Austria zur Verfügung. Darüber hinausgehende Informationen zur ISCO sowie die englischen Erläuterungstexte finden sie außerdem in einem eigenen Bereich der Homepage der ILO.