IKT-Einsatz in Unternehmen

Was ist IKT und wofür werden Daten dazu erhoben?

IKT steht für Informations- und Kommunikationstechnologien. Bei dieser Erhebung werden Daten über den Einsatz solcher Technologien (z.B. Nutzung von Internet, Breitbandverbindungen, Websites, Social Media, Cloud Services), aber auch umfassender IKT-Systeme innerhalb der Geschäftsprozesse eines Unternehmens ermittelt.

Im Laufe der Zeit ist der IKT-Einsatz zu einem entscheidenden Indikator für die Entwicklung der Wirtschaft geworden. Detaillierte Daten über den IKT-Einsatz in Unternehmen stellen für österreichische sowie europäische Entscheidungsträger eine wichtige Grundlage für wirtschaftspolitische Maßnahmen dar und werden für ein europaweites Benchmarking verwendet.

Diese jährlich durchgeführte Erhebung beruht europaweit auf einer einheitlichen Methodik und gleichen Definitionen. Aufgrund des harmonisierten Fragenprogramms, das in allen EU-Mitgliedsländern angewendet wird, ist eine europaweite Vergleichbarkeit gewährleistet.

Die Ergebnisse der IKT-Erhebung stehen Ihnen kostenlos auf unserer Website zur Verfügung. Informationen und Ergebnisse auf europäischer Ebene finden Sie auf der Website von Eurostat.

Warum wurde mein Unternehmen ausgewählt?

Statistik Austria wurde mit der Durchführung dieser Erhebung vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und vom Statistischen Amt der Europäischen Union (Eurostat) beauftragt. Dabei werden jährlich rund 6.200 Unternehmen ab 10 Beschäftigten in ausgewählten Wirtschaftszweigen befragt. Bei Unternehmen mit 10 bis 249 Beschäftigten handelt es sich um eine Zufallsstichprobe, Unternehmen mit 250 und mehr Beschäftigten sind zur Gänze inkludiert.

Die Erhebung basiert auf EU-Verordnungen, die Österreich dazu verpflichten, jedes Jahr Daten über den IKT-Einsatz in Unternehmen zu berichten. Die Teilnahme ist für Unternehmen freiwillig. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Rechtsgrundlagen.

Wie kann ich an der IKT-Erhebung teilnehmen?

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Daten elektronisch über unseren Webfragebogen „eQuest-Web“ oder mittels Papierfragebogen zu melden. Umfassende Informationen diesbezüglich erhalten Sie unter Erhebungsunterlagen.

Webfragebogen

Nutzen Sie folgende Schaltfläche „Zum Fragebogen“, um den Webfragebogen aufzurufen. Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort finden Sie auf der ersten Seite des Ihnen per Post übermittelten Schreibens.

image

image

Bei Ihrer erstmaligen Anmeldung ist es zwingend notwendig, das Passwort zu ändern und ein von Ihnen gewähltes Passwort zu vergeben. Dieses muss zwölfstellig sein und mindestens einen Groß- und Kleinbuchstaben enthalten (Sonderzeichen und Ziffern sind erlaubt). Nach Bestätigung des neuen Passworts wählen Sie auf der Folgeseite „eQuest-Web“ und öffnen anschließend den Fragebogen „IKT-Einsatz 2021“.

Weitere Nutzungshinweise finden Sie unter Erhebungsunterlagen oder entnehmen Sie dem per Post beigelegten Informationsblatt „Nutzungshinweise für den Webfragebogen“.

Papierfragebogen im PDF-Format

Sie haben auch die Möglichkeit, die Meldung mittels Papierfragebogen (PDF 479 KB) abzugeben.

Bitte tragen Sie dabei Ihren Firmenwortlaut und Ihre ID (beginnend mit „E“, gefolgt von einer vierstelligen Zahl) im Adressfeld des Fragebogens ein, damit wir diesen Ihrem Unternehmen zuordnen können. Ihre ID finden Sie auf der ersten Seite des Ihnen per Post übermittelten Schreibens im Adressfeld oberhalb Ihres Firmenwortlauts. Der ausgefüllte Fragebogen kann per Post an

STATISTIK AUSTRIA 
Direktion BEVÖLKERUNG, Bereich Forschung und Digitalisierung 
Guglgasse 13, 1110 Wien

retourniert oder in elektronischer Form per E-Mail an ikt@statistik.gv.at oder an die Faxnummer +43 1 711 28-7445 gesendet werden.

Was passiert mit meinen Angaben?

Da uns der Schutz Ihrer Daten ein Anliegen ist, wird Ihre Meldung selbstverständlich entsprechend der im Bundesstatistikgesetz festgelegten statistischen Geheimhaltungspflicht streng vertraulich behandelt und ausschließlich für statistische Zwecke verwendet werden. Ebenso werden die Ergebnisse in einer Weise publiziert, dass ein Rückschluss auf Ihr Unternehmen nicht möglich ist.

Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzinformation.