Veröffentlichungen

Die Gütereinsatzstatistik liefert wertvolle Informationen über die im Produktionsprozess eingesetzte Energie nach Energieträgern sowie über die im Produktionsprozess eingesetzten Betriebsstoffe, Roh-, Grund- und Hilfsstoffe sowie Halbfabrikate und für den Einbau bestimmte Fertigprodukte. Die Ergebnisse dieser Statistik dienen vor allem der Bereitstellung von Basisdaten zur Ermittlung volkswirtschaftlicher Größen (Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnung), zur Ermittlung relevanter Daten für die strukturelle Unternehmensstatistik, zur Berechnung umweltrelevanter Größen, der Bereitstellung von Energiedaten zur Berechnung der Energiebilanzen, der Bereitstellung von Informationen über branchenspezifische Güterkreisläufe, der Bereitstellung von Analysedaten im Sinne von Kundenwünschen (Sonderauswertungen für nationale und internationale Unternehmen, Konzerne, Branchenanalytiker u.Ä.) und der Bereitstellung von Informationen für Unternehmen und ihrer Interessenvertretungen zum Verständnis ihrer Märkte und zum Vergleich ihrer Tätigkeiten und Leistungen mit Wettbewerbern desselben wie auch anderer Wirtschaftszweige auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene.

Die Veröffentlichung der Ergebnisse der Gütereinsatzstatistik erfolgt in nachstehenden Medien:

  • Eine Darstellung und Interpretation der Hauptergebnisse der Gütereinsatzstatistik sowie grundlegende methodische Hinweise finden sich unter der Rubrik Statistiken.
  • Des Weiteren erscheinen die Hauptergebnisse einschließlich textlicher und methodischer Beschreibungen in der Reihe „Statistische Nachrichten“ (Die Ergebnisse für das Berichtsjahr 2018 können dem Heft 03/2020, S. 220 ff. entnommen werden).
  • In der statistischen Datenbank STATcube der Statistik Austria stehen die Ergebnisse der Gütereinsatzstatistik ebenfalls zur Verfügung. Diese können entweder in grober Gliederung als Gastbenutzer kostenfrei oder in tieferer Gliederung mittels eines kostenpflichtigen Abonnements abgefragt werden.

Weitere, über die standardisierten Tabellen hinausgehende Daten der Gütereinsatzstatistik können – sofern dem nicht Geheimhaltungsgründe entgegenstehen – jederzeit in anderer, individueller Form und Zusammenstellung gegen Entgelt bezogen werden.