Rechtsgrundlagen

Als nationale Rechtsgrundlage ist primär die Meldeverordnung (PDF 0,3MB) ZABIL 1/2012 der Oesterreichischen Nationalbank betreffend die statistische Erfassung der grenzüberschreitenden Dienstleistungen, Amtsblatt zur Wiener Zeitung 186 v. 26.9.2012 zu nennen.

Die für die Erhebung des grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehrs maßgeblichste EU-Rechtsgrundlage ist die Verordnung (EU) NR. 555/2012 der Kommission vom 22. Juni 2012 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 184/2005 des Europäischen Parlaments und des Rates betreffend die gemeinschaftliche Statistik der Zahlungsbilanz, des internationalen Dienstleistungsverkehrs und der Direktinvestitionen.