Hilfe zum Datenimport

Allgemeine Erläuterungen

Unter Datenimport versteht man die Übernahme von Daten, die bereits unter einem anderen Datenformat gespeichert wurden. Beachten Sie bitte, dass ausschließlich die Formate CSV und XML zum Importieren verwendet werden können. Es sollten davor noch keine Daten bei "Dienstleistungsexporte und -importe" eingegeben werden, da diese sonst durch die Importdatei überschrieben werden.

Der Satz- bzw. Fileaufbau der Importdatei ist fix vorgegeben und muss genau eingehalten werden. Eine schematische Beschreibung eines XML Importfiles ("XML-Schema") und Beispieldateien stehen zum Download bereit. Der Satzaufbau der CSV Datei wird im Folgenden unter dem Punkt Satzaufbau einer CSV Importdatei erläutert. Die Codes für die Länderliste ("Ländercodes") und Art der Dienstleistung ("ADL-Codes") stehen ebenfalls zum Download zur Verfügung.

Satzaufbau einer CSV Importdatei

Das CSV-Format enthält nicht die optionalen Felder (Adressänderung, Firmenbuchänderung), die man bei Bedarf im Fragebogen direkt ausfüllen kann. Allerdings sind sehr wohl alle Sachbearbeiterfelder, auch die optionale Emailadresse, im CSV-Format vorgesehen.

Die CSV-Datei entspricht einem einzelnen Fragebogen. Jede Zeile entspricht einer Position und enthält folgende Angaben (in dieser Reihenfolge), getrennt durch Strichpunkte:

Satzaufbau einer CSV Importdatei
Spalte Bezeichnung Art Länge Anmerkung
1 Erhebungs-ID String 2 Immer gleich 'ZB', muss 2 Stellen lang sein
2 UID-Nummer String 11 (ATUnnnnnnnn), muss 11 Stellen lang sein
3 Meldejahr String 4 (nnnn), muss 4 Stellen lang sein
4 Quartal String 1 (1, 2, 3 oder 4), muss 1 Stelle lang sein
5 1) Meldungstyp String 1 (leer = N = normal, E = Ersatzmeldung), muss 1 Stelle lang sein
6 2) Sachbearbeitername String 50 maximal 50 Stellen
7 2) Sachbearbeitertelefonnummer String 30 maximal 30 Stellen
8 1) 2) Sachbearbeiter-Emailadresse String 60 maximal 60 Stellen
9 Ländercode String 2 muss 2 Stellen lang sein
10 ADL-Code (= Code für die Art der Dienstleistung) String 4 muss 4 Stellen lang sein
11 3) Exportwert Wert 10 maximal 10 Stellen, keine Dezimalstellen
12 3) Importwert Wert 10 maximal 10 Stellen, keine Dezimalstellen

Enthält eine Angabe einen Strichpunkt, so muss sie in Anführungszeichen (") eingehüllt werden, da der Strichpunkt ansonsten als Trennzeichen zur nächsten Angabe gilt. Enthält eine Angabe Anführungszeichen, so müssen diese doppelt geschrieben werden, und die ganze Angabe wird in Anführungszeichen gehüllt. Dies entspricht der üblichen Ausgabeweise von Microsoft Excel auf csv-Dateiformat, wird aber bei den hier verwendeten Feldern vermutlich nur selten nötig sein.

Aufruf des Datenimportes in Webfragebogen „eQuest-Web"

Im Webfragebogen „eQuest-Web" rufen Sie den Datenimport im Kapitel "Dienstleistungsexporte und -importe" über die Schaltfläche "Daten aus Datei laden" auf.

Die Importdatei wird durch Drücken der Schaltfläche "Durchsuchen" ausgewählt. Es können Importdateien im Format CSV und XML geladen werden. Durch Drücken des Buttons "Datei laden" wird die angegebene Importdatei geladen und überprüft. Sollte der Importfile fehlerhaft sein, werden Ihnen die Fehler und Warnungen angezeigt. Sollten die Fehler nicht allzu gravierend sein, so können Sie die Daten durch Drücken von "Fragebogen Ausfüllen" trotz Fehler in den Fragebogen übernehmen oder mit der Schaltfläche "Abbrechen" das Importieren verlassen. Bitte überprüfen Sie in jedem Fall das Importergebnis.

CSV und XML Beispieldateien für Datenimport
Datei Beschreibung
ZB_beispiel.csv CSV Beispiel 1 Langversion (enthält alle MUSS und KANN-FELDER)
ZB_beispiel2.csv CSV Beispiel 2 Komprimierte Version (enthält nur MUSS-FELDER)
ZB2006_schema.xsd XML Schema (Satzaufbau)
ZB_beispiel.xml XML Beispiel 1 Langversion (enthält alle MUSS und KANN-FELDER)
ZB_beispiel2.xml XML Beispiel 2 Komprimierte Version (enthält nur MUSS-FELDER)
ZB2006DOKU_XML XML Schema als interaktive HTML-Dokumentation
Laendercodes.xlsx ISO-Code für Länder und internationale Organisationen
ADLCodes.xlsx Art der Dienstleistung