Piloterhebung bei Kulturinitiativen

Die Aktivitäten von Kulturinitiativen sind bislang statistisch nicht adäquat erfasst. Obwohl ihre Bedeutung für ein lebendiges und vielfältiges Kulturleben in Österreich allgemein anerkannt ist, gibt es kein gesichertes, in regelmäßigen Abständen aktualisiertes Zahlenmaterial, das die Fülle des Angebots, die Mobilisierung von aktiv Mitwirkenden, das Besucheraufkommen der Kunst- und Kulturinteressierten oder die eingesetzten Ressourcen im Verhältnis zu den öffentlichen Förderungen darstellen würde.

Derartige für die kulturpolitische Diskussion höchst relevante Informationen zu liefern, ist das Ziel der vom Bundeskanzleramt, Sektion Kunst und Kultur, in Auftrag gegebenen Piloterhebung. „Piloterhebung“ meint dabei, dass die Beurteilung der Tragfähigkeit der gewählten Methode und der Zuverlässigkeit der Ergebnisse explizite Ziele bei der erstmaligen Durchführung der Studie sind. Die aktuelle Befragung bezieht sich auf das Berichtsjahr 2015. Die Grundgesamtheit ist pragmatisch durch den Förderungsbereich „Kulturinitiativen“ der öffentlichen Kulturverwaltungen abgesteckt.

Daher sind auch die Rechtsform und der Tätigkeitsschwerpunkt der Träger und Organisatoren von kulturellen Aktivitäten für diese Erhebung nachrangig. Neben dem Wirken von Kulturvereinen oder auf Kultur spezialisierten Veranstaltern kommen ebenso Kunst- und Kulturprojekte von Organisationen in Betracht, die ihren Schwerpunkt außerhalb des Kultursektors haben. Vor allem soll dadurch das Kulturleben abseits der urbanen Zentren und außerhalb der Traditionshäuser des Kulturbetriebs treffend abgebildet werden.

Fragebogen

Durchgeführt wird die Befragung mit einem Online-Fragebogen, der am Computer mittels Webbrowser ausgefüllt werden kann.

Unter folgendem Link können Sie sich mit den zugesendeten Nutzerdaten bis 25. September 2016 am Zugangsportal anmelden und den kurzen Fragebogen beantworten:

www.statistik.at/onlinebefragung

Falls Sie Ihre Benutzerdaten verlegt haben, schreiben Sie uns bitte eine diesbezügliche E-Mail: kulturinitiativen@statistik.gv.at

Sollte Ihnen der Online-Fragebogen nicht zusagen, gibt es auch die Möglichkeit, den Fragebogen auf Papier zu beantworten.

Die Teilnahme an der Piloterhebung ist freiwillig; es besteht keine Auskunftspflicht. Ihre Daten werden von Statistik Austria selbstverständlich entsprechend der im Bundesstatistikgesetz festgelegten statistischen Geheimhaltungspflicht streng vertraulich behandelt und ausschließlich für statistische Zwecke verwendet. Aus veröffentlichten Ergebnissen sind keine Rückschlüsse auf einzelne Institutionen oder Projekte möglich.