NAMEA

Bruttowertschöpfung
2018
329 806 Mio. Euro
Gestiegen zu 1995
Materialeinsatz
2018
233,8 Mio. t
Gestiegen zu 1995
Energieeinsatz
2018
2 000 894 TJ
Gestiegen zu 1995

Die Grundidee einer NAMEA (National Accounting Matrix including Environmental Accounts) besteht darin, die Auswirkungen gesellschaftlichen Handelns auf die Umwelt aufzuzeigen. Zu diesem Zweck werden wirtschaftsbezogene und umweltbezogene Daten soweit zusammengeführt, dass eine direkte Gegenüberstellung von Parametern aus beiden Bereichen möglich ist. Ziel ist es, die externen Umwelt- und Sozialkosten den Verursachern im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung zuzuweisen.

Zu den verwendeten Datenquellen gehören einerseits die monetären (z. B. Umweltschutzausgabenrechnung), andererseits die physischen Umweltstatistiken (z. B. Luftemissionsrechnung) und die Energiestatistik. Die NAMEA wird alle zwei Jahre für Österreich berechnet und publiziert.

Q: STATISTIK AUSTRIA, Integrierte NAMEA. Erstellt am 16.05.2022.

Titel Veröffentlichung Produktart Preis in €
Vorschaubild zu 'Projektbericht: Umweltgesamtrechnungen Modul – Integrierte NAMEA 1995–2016' Projektbericht: Umweltgesamtrechnungen Modul – Integrierte NAMEA 1995–2016

Die Grundidee einer NAMEA („National Accounting Matrix including Environmental Accounts“) besteht…

04/2022

PDF,  3 MB

0,00

Alle Publikationen

Allgemeiner Auskunftsdienst Tel.: +43 1 711 28-7070
info@statistik.gv.at Telefonisch erreichbar werktags von 9:00–16:00 Uhr