Zum Hauptinhalt springen

Sozialquote, Sozialausgaben und Finanzierung

Die Ausgaben und Einnahmen (Finanzierung) des Sozialschutzes werden in der EU nach der ESSOSS-Methodik (Europäisches System der Integrierten Sozialschutzstatistik) berechnet. Sozialschutz umfasst alle öffentlichen und privaten Eingriffe, die darauf ausgerichtet sind, Personen/Haushalten die Belastung durch bestimmte Risiken bzw. Bedürfnisse abzunehmen oder zu erleichtern. Sozial(schutz)ausgaben sind vor allem Ausgaben für Sozialleistungen (Arbeitslosengeld, Familienbeihilfe, Pensionen etc.). Lebensversicherungen, private Zuzahlungen bei der Pflege, Bildungsausgaben oder steuerliche Umverteilungen, die nicht primär sozial induziert sind, zählen nicht zum Sozialschutz gemäß ESSOSS. Die Nettosozialschutzleistungen werden abzüglich der zu entrichtenden Lohnsteuer und Sozialbeiträgen berechnet.

Daten und Informationen zum Sozialschutz auf Ebene der EU und ihrer Mitgliedstaaten werden auf der Eurostat-Website veröffentlicht. Ausführungen zur Methodologie sind im ESSOSS-Handbuch zu finden.

Q: STATISTIK AUSTRIA, Europäisches System der Integrierten Sozialschutzstatistik (ESSOSS). – Sozialquote: Anteil der Sozialausgaben am Bruttoinlandsprodukt (BIP). – Sozialausgaben: Summe der Ausgaben für Sozialleistungen, Verwaltungskosten und sonstige Ausgaben (z. B. Zinsen). – Erstellt am 07.12.2023.

Q: STATISTIK AUSTRIA, Europäisches System der Integrierten Sozialschutzstatistik (ESSOSS). – Sonstige Ausgaben: Verwaltungskosten und Sonstiges (z. B. Zinsen). – Erstellt am 07.12.2023.

Q: STATISTIK AUSTRIA, Europäisches System der Integrierten Sozialschutzstatistik (ESSOSS). – Sonstige: Invalidität, Hinterbliebene, Wohnen und Soziale Ausgrenzung. – Erstellt am 07.12.2023.

Q: STATISTIK AUSTRIA, Europäisches System der Integrierten Sozialschutzstatistik (ESSOSS). – Vorzeitige Alterspension: Vorzeitige Alterspension bei langer Versicherungsdauer, Korridorpension, Langzeitversicherte und Schwerarbeitspension. – Ruhegenuss: Beamt:innen des Bundes, der Länder und Gemeinden über dem Regelpensionsalter. – Sonstige Sozialleistungen: Versehrtenrente (Unfallversicherung), Beschädigtenrente (Sozialentschädigung), Sonderruhegeld (Nachtschwerarbeitsgesetz), Pflegegeld (Bund und Länder), Pflegekarenzgeld, Betreuungs- und Pflegedienste (Länder und Gemeinden) etc. – Erstellt am 07.12.2023.

Q: STATISTIK AUSTRIA, Europäisches System der Integrierten Sozialschutzstatistik (ESSOSS). – Erstellt am 12.01.2024.

Datum Titel PDF-Download
07.07.2023 file Sozialausgaben 2022 um 1,8 % gestiegen
158.4 KB
12.08.2022 file Sozialausgaben 2021 auf neuem Höchststand
164.7 KB

Datum Titel Ergebnisse SDDS+ Special Data Dissemination Standards PM PM Pressemitteilung
20.12.2024 calendar-alt Sozialquote, Sozialausgaben und Finanzierung 2023
Bevölkerung und Soziales / Sozialleistungen / Sozialquote, Sozialausgaben und Finanzierung
endgültig

Bevölkerung und Soziales /

Bevölkerung und Soziales / Sozialleistungen /

Bevölkerung und Soziales / Sozialleistungen / Sozialquote, Sozialausgaben und Finanzierung /

05.07.2024 calendar-alt Sozialquote und Sozialausgaben 2023 (vorläufige Ergebnisse)
Bevölkerung und Soziales / Sozialleistungen / Sozialquote, Sozialausgaben und Finanzierung
vorläufig PM

Bevölkerung und Soziales /

Bevölkerung und Soziales / Sozialleistungen /

Bevölkerung und Soziales / Sozialleistungen / Sozialquote, Sozialausgaben und Finanzierung /

Alle Veröffentlichungen

Sozialschutzstatistik sozialschutz@statistik.gv.at
Allgemeiner Auskunftsdienst Tel.: +43 1 711 28-7070
info@statistik.gv.at Telefonisch erreichbar werktags von 9:00–16:00 Uhr
Diese Seite wurde zuletzt am 13.02.2024 aktualisiert.
Merkliste anzeigen