Zum Hauptinhalt springen

Kulturwirtschaft und öffentliche Kulturausgaben

Anteil des Kultursektors an der Bruttowertschöpfung
2021
1,9 %
Gesunken -0,6 % zu 2020
Öffentliche Kulturausgaben in Prozent des BIP
2022
0,67 %
Gesunken -0,07 % zu 2021

Die Statistik der Kulturausgaben bedient sich eines Schemas (LIKUS), das speziell im Hinblick auf die Erfordernisse der Kulturberichterstattung in einem föderalistischen System entwickelt wurde. Datengrundlage sind die Rechnungsabschlüsse von Bund, Ländern und Gemeinden. Die Statistik wird jährlich erstellt.

Zur Darstellung der wirtschaftlichen Bedeutung des Kulturbereichs (Kulturwirtschaft) werden mehrere jährlich verfügbare Datenquellen von Statistik Austria herangezogen. Die unternehmensbezogenen Daten stammen aus der Arbeitsstättenzählung, die im Zuge der abgestimmten Erwerbsstatistik durchgeführt wird. Die Daten zu wirtschaftsstatistischen Kennzahlen (Produktionswert, Bruttowertschöpfung, Umsatzerlöse) sind der Leistungs- und Strukturstatistik entnommen. Die Daten über kulturelle Güter entstammen der Außenhandelsstatistik. Die im Rahmen des Mikrozensus durchgeführte Arbeitskräfteerhebung liefert Daten zur Erwerbstätigkeit und zur Einkommenssituation.

Q: STATISTIK AUSTRIA, Mikrozensus-Arbeitskräfteerhebung 2022 (Jahresdurchschnitt über alle Wochen). Erstellt am 14.03.2024. Werte in Tausend. Werte mit weniger als 6 000 Personen sind sehr stark zufallsbehaftet.

Allgemeiner Auskunftsdienst Tel.: +43 1 711 28-7070
info@statistik.gv.at Telefonisch erreichbar werktags von 9:00–16:00 Uhr
Diese Seite wurde zuletzt am 04.07.2024 aktualisiert.
Merkliste anzeigen