Zum Hauptinhalt springen

Publikationen

Projektbericht: Umweltgesamtrechnungen Modul – Öko-Steuern 2022 Zeitreihe 1995 - 2022

Vorschaubild zu 'Projektbericht: Umweltgesamtrechnungen Modul – Öko-Steuern 2022 Zeitreihe 1995 - 2022'

Veröffentlichung: 02/2024
Periodizität: einmalig

Bereits 1998 wurde auf internationaler Ebene (Europäische Kommission, OECD und Internationale Energieagentur) ein einheitliches Konzept zur Erfassung der Öko-Steuern (Eco-Taxes) geschaffen. Nach diesem Konzept fallen all jene Steuern unter diesen Begriff, deren Bemessungsgrundlage eine nachgewiesen schädliche Wirkung auf die Umwelt hat, also z.B. ein Geschehen oder ein Produkt, welches die Umwelt verschmutzt, die Natur bedroht oder nicht erneuerbare Ressourcen verbraucht. Dies ist das einzig ausschlaggebende Kriterium und nicht etwa eine allfällige Zweckwidmung der aufgebrachten Mittel oder der Name einer Steuer. In diesem Zusammenhang wurden auch ein gemeinsamer Kontenrahmen und eine Klassifikation der Öko-Steuern festgelegt, mit dem Ziel, vergleichbare Daten für alle Mitgliedsländer zu erhalten. Nach diesen Vorgaben werden seit dem Berichtsjahr 1997 jährlich Berechnungen für Österreich durchgeführt.

ProduktartArtikelnummerISBN / ISSNPreis in €

PDF,  4 MB

0,00

Diese Seite wurde zuletzt am 24.05.2024 aktualisiert.
Merkliste anzeigen