Skip to main content

ÖAW – Statistik Austria Lectures

Das war die ÖAW – Statistik Austria Lecture mit Lars P. Feld

Was kann empirische Forschung für die evidenzbasierte Finanzpolitik leisten? Das war die Leitfrage der sechsten ÖAW – Statistik Austria Lecture am 24.06.2024. ÖAW-Präsident Heinz Faßmann unterstrich in seiner Begrüßung die Wichtigkeit der Kooperationen zwischen der ÖAW und Statistik Austria. Generaldirektor Tobias Thomas betonte in seinen einleitenden Worten die Notwendigkeit einer Zeitenwende in der Datennutzung, um Krisen zu bewältigen, Nachhaltigkeit zu erreichen und Wohlstand absichern zu können. Wohlstandssicherheit war auch das zentrale Thema des Vortrages von Lars P. Feld. Er ist Direktor des Walter Eucken Instituts und Professor für Wirtschaftspolitik und Ordnungsökonomik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Am Beispiel der deutschen Schuldenbremse argumentierte er aus drei Blickwinkeln, wie empirische Forschung als Grundlage für politische Entscheidungen dienen kann. Erstens, wie Fiskalregeln wirken und wie sich die Schuldenbremse auf öffentliche Investitionen ausgewirkt hat. Zweitens, welche Einflussfaktoren auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene die Höhe von Transferzahlungen für Investitionen in Gemeinden beeinflusst. Und drittens, wie gesichertes Wissen zur Steuerehrlichkeit und Schwarzarbeit gewonnen werden kann. Der Empfang im Anschluss bot noch Gelegenheit für tiefergehenden Austausch und detaillierte Nachfragen.

ÖAW – Statistik Austria Lectures

Gemeinsam mit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften veranstaltet Statistik Austria zweimal jährlich die "ÖAW – Statistik Austria Lectures".

Ziel der ÖAW – Statistik Austria Lectures ist es, Trends und Fragen angewandter Statistik im Blick auf gesellschaftliche Herausforderungen zu beleuchten und neue Impulse im Dialog zwischen Wissenschaft und Statistik zu setzen, um so die empirische Forschung am Wissenschaftsstandort Österreich zu stärken und die Grundlagen evidenzbasierter Politikgestaltung zu verbessern.

Last updated on 2024-06-27.
Show bookmarks