Gemeindeverbände-VRV2015

Information

Die Gebarungsstatistik der Gebietskörperschaften (Bund, Länder, Wien als Land und Gemeinde, Gemeinden sowie die Gemeindeverbände) liefert wichtige Informationen über deren Finanzwirtschaft. Sie ist Grundlage für nationale (Finanzausgleich und österreichischer Stabilitätspakt) und internationale Zwecke (Maastricht Kennzahlen, öffentliche Finanzen, volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen).

Gemäß Gebarungsstatistikverordnung, BGBl. II Nr. 345/2013 sind die Gemeindeverbände verpflichtet, Daten zum Rechnungsabschluss (Jahresdaten) zu melden. Das neue Haushaltsrecht für Länder und Gemeinden, geregelt in der VRV2015, das mit Jänner 2020 in Kraft eingetreten ist, erforderte auch eine Neugestaltung der Datenschnittstelle für die Meldung der Haushaltsdaten an Statistik Austria.

Die Daten sind im XML-Format zu liefern und werden nur wohlgeformt und validiert übernommen. Weiters ist vor Weitergaben eine Prüfung auf Vollständigkeit der Datenmeldung durchzuführen.

Die Erhebung wird jährlich durchgeführt, die Daten sind bis 31. Mai an Statistik Austria zu übermitteln.

Die auskunftspflichtigen Einheiten erhalten zu Beginn der Erhebung (jeweils Anfang Mai) per Post die Zugangsdaten (Benutzername, Passwort) zum Einstieg in das elektronische Meldesystem eQuest-Web.

Mit der Erhebung des Finanzjahres 2020 ab Mai 2021 erfolgt die Erhebung der Verbandsdaten über die Applikation eQuest-Web (Webfragebogen). Mit der Erhebung des Finanzjahres 2020 ab Mai 2021 erfolgt die Erhebung der Verbandsdaten über die Applikation eQuest-Web. Jeder erhebungspflichtige Gemeindeverband erhält mit der Post Zugangsdaten (Benutzername und Password) für den Einstieg in die Applikation. Dann besteht die Möglichkeit entweder eins der beiden Formulare (nach UGB oder VRV) auszufüllen oder einen Datenträger gemäß GVB-V5.5 hochzuladen. Zu diesem Zweck bietet Statistik Austria den Gemeindeverbänden die Möglichkeit einer Datenmeldung mittels Datenschnittstelle an. Aus ökonomischen Gründen ist die Datenschnittstelle GVB 5.5 ident mit jener für die Gemeinden. Bei Nutzung der Datenschnittstelle ist die Kennziffer für Unternehmen (KUR) als Identifikationsnummer erforderlich.

 

Die Kennziffer für Unternehmen ist dem Unternehmensregister für Verwaltungszwecke zu entnehmen. Der Zugang erfolgt über das Unternehmensserviceportal (USP). Sollte ein Verband noch nicht in diesem Register eingetragen sein, besteht die Möglichkeit mittels Online-Antrag bei der Stammzahlenregisterbehörde einen Antrag auf Aufnahme in das Ergänzungsregister für sonstige Betroffene (ERsB) zu stellen. Über dieses Register erfolgt dann der Eintrag ins Unternehmensregister für Verwaltungszwecke.

Datenschnittstelle

Brigitta Mollik Gemeindegebarungen, Gemeindeverbände Phone: +43 1 711 28-8108 brigitta.mollik@statistik.gv.at
Daniel Thoman Technische Fragen, Datenschnittstelle Phone: +43 1 711 28-7423 daniel.thoman@statistik.gv.at