Ankünfte, Nächtigungen

Ankunfts- und Nächtigungsstatistik: Nächtigungen im Jahr 2020 unter die 100-Millionen-Marke gefallen; Zahl der Gäste nahezu halbiert

Im Kalenderjahr 2020 wurden 97,88 Mio. Nächtigungen in österreichischen Beherbergungsbetrieben registriert, was einem Rückgang um 54,83 Mio. bzw. 35,9% entspricht (2019: 152,71 Mio. Nächtigungen).

Coronabedingte Betriebsschließungen, internationale Reisebeschränkungen und Quarantänebestimmungen setzten dem Tourismus in Österreich stark zu: Nach einem Höchstwert bei den Nächtigungen von mehr als 150 Millionen im Jahr 2019 fiel die Zahl der Übernachtungen im Corona-Jahr 2020 mit knapp 98 Millionen auf das Niveau der frühen 1970er-Jahre zurück.

Die Zahl der Ankünfte ging im selben Zeitraum um 21,17 Mio. bzw. 45,8% auf 25,03 Mio. zurück (ausländische Gäste: -52,7% auf 15,09 Mio.; inländische Gäste: -30,6% auf 9,94 Mio.).

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer erhöhte sich auf 3,9 Nächte (2019: 3,3 Nächte).

Nachstehend finden Sie die aktuellen monatlichen und saisonalen Ergebnisse der Ankunfts- und Nächtigungsstatistik. Ältere Ergebnisse können im Archiv abgerufen werden.

Insgesamt verzeichnete die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste ein Minus von 41,2% auf 66,28 Mio.; unter 70 Mio. lagen die Nächtigungen ausländischer Gäste zuletzt im Jahr 1970 (63,6 Mio.). Übernachtungen von Gästen aus Deutschland, dem wichtigsten Herkunftsmarkt, gingen 2020 um 32,1% auf 38,51 Mio. zurück. Gäste aus den Niederlanden nächtigten um 28,4%, jene aus der Schweiz bzw. Liechtenstein um 36,3% weniger. Die Nächtigungen inländischer Gäste verzeichneten ein Minus von 20,9% auf 31,60 Mio.

Nach Unterkunftskategorien war die Nächtigungsnachfrage in Hotels und ähnlichen Betrieben mit einem Minus von 41,6% am stärksten ausgeprägt. Am relativ besten durch das touristische Krisenjahr 2020 kamen gewerbliche und private Ferienwohnungen mit Rückgängen von 22,6% bzw. 23,6%.

Der insgesamt deutliche Rückgang war in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich ausgeprägt. Während Bundesländer wie Kärnten (-17,0%), die Steiermark (-24,6%) und das Burgenland (-27,3%) vergleichsweise geringe Nächtigungsverluste verbuchten, betrug der Einbruch bei den Nächtigungen in der Bundeshauptstadt Wien 73,9%. Lediglich in Kärnten war im Vergleich zum Vorjahr eine positive Entwicklung bei inländischen Gästen zu beobachten: Hier gab es bei den Nächtigungen ein Plus von 5,4%. In den tourismusstärksten Bundesländern Tirol (-33,5%) und Salzburg (-32,3%) wurden jeweils rund ein Drittel weniger Nächtigungen registriert als im Rekordjahr 2019.

In der Sommersaison 2020 wurden, bedingt durch die Corona-Pandemie insgesamt 54 Mio. Nächtigungen gemeldet, gegenüber Sommer 2019 bedeutet dies einen Nächtigungsrückgang von 31,8%. Durch die coronabedingten Reisebeschränkungen nahm die Zahl der Nächtigungen von Ausländerinnen und Ausländern um 43,2% auf 31,63 Mio., jene der Inländerinnen und Inländer um 4,7% auf 22,20 Mio. ab. Die Zahl der Ankünfte (= Zahl der Gäste) spiegelt die negative Nächtigungsentwicklung der Sommersaison 2020 noch deutlicher wider und verringerte sich ebenso prägnant um 42,6% gegenüber der Vorjahressaison auf 14,70 Mio. Dabei nahmen insbesondere die ausländischen Ankünfte mit 7,55 Mio. (-56,1%) aber auch die inländischen mit 7,14 Mio. (-14,9%) deutlich ab.

Rund 70% der Nächtigungen ausländischer Gäste waren auf den wichtigsten Herkunftsmarkt Deutschland zurückzuführen (Sommer 2019: 53%), wobei die Nächtigungen deutscher Gäste im Sommer 2020 um rund ein Viertel (-25,6%) auf 21.94 Mio. abnahmen. Viele weitere wichtige Herkunftsmärkte entwickelten sich durch die Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie negativ: Nächtigungen von Gästen aus den Niederlanden (-30,3%), aus der Schweiz und Liechtenstein (-31,5%) oder der Tschechischen Republik (-36,4%) reduzierten die sich deutlich.

Bedingt durch die Schließungen der Gastronomie und Hotellerie ab März 2020 verzeichneten die Hotels und ähnliche Betriebe in der abgelaufenen Sommersaison einen Nächtigungsrückgang von 38,9% gegenüber der Sommersaison 2019. Verteilt auf die einzelnen gewerblichen Unterkunftsarten ergab sich folgendes Bild: 5-4-Stern Betriebe: -38,3%; 3-Stern Betriebe:  -39,3%; 2-/1-Stern Betriebe: -41,0% und gewerbliche Ferienwohnungen/-häuser: -12,3%. Auch die Privatquartiere verzeichneten in der Sommersaison 2020 Nächtigungseinbußen (-15,5%). Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug in der aktuellen Saison insgesamt 3,7 Nächte.

Die Wintersaison 2020/2021 schloss aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie mit insgesamt 5,56 Mio. Nächtigungen ab. Durch die Betriebsschließungen wurden von November 2020 bis April 2021 nahezu keine Nächtigungen registriert. Dementsprechend nahm die Zahl der Nächtigungen im Vergleich zur Vorjahressaison um 90,7% ab.

Die Ausländernächtigungen erreichten mit 1,59 Mio. einen Wert, der um 96,6% unter dem des Winters 2019/2020 lag. Die Inländerübernachtungen waren um 69,3% (3,97 Mio.) rückläufig. Nur 7,3% (0,41 Mio.) aller Übernachtungen entfielen auf Gäste aus Deutschland. Aber auch andere wichtige Herkunftsmärkte wie die Niederlande (-99,59%), das Vereinigte Königreich (-98,5%), Schweiz und Liechtenstein (-97,3%) und die Tschechische Republik (-96,0%) verzeichneten deutliche Nächtigungseinbußen.

Nach Beherbergungsbetrieben betrachtet, verzeichneten Hotels und ähnliche Betriebe (Nächtigungsanteil: 52,3%) gegenüber der Wintersaison 2019/20 Nächtigungsrückgänge von 92,1%, wobei die höchsten in 5-/4-Stern-Betrieben gemeldet wurden (-93,8%). Kurheime wiesen auf Grund der Ausnahmenregelungen im Betretungsverbot die geringsten Verluste auf (-8,2%).

Zuordnungsverzeichnis Österreich - Deutschland
Auflistung aktueller Ländercodes Stand Juli 2017

Vorläufige Ergebnisse (hochgerechnet)

Beherbergungsstatistik Juli 2021 nach Bundesländern und Unterkunftsarten
Beherbergungsstatistik Juli 2021 nach Herkunftsländern

Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern

Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, Wintersaison 2021
Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, Kalenderjahr 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, Tourismusjahr 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, Sommersaison 2020

Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, Wintersaison 2021
Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, Kalenderjahr 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, Tourismusjahr 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, Sommersaison 2020

Zeitreihen

Ankünfte und Nächtigungen in der Sommersaison (2012 bis 2020)
Ankünfte und Nächtigungen in der Tourismus-Wintersaison (2012/2013 bis 2020/2021)
Ankünfte und Nächtigungen im Kalenderjahr (2010 bis 2020)
Kapazitätsauslastung (Basis Betten) in % getrennt nach Sommer- und Wintersaison (1999 bis 2019)
Ankünfte, Nächtigungen sowie durchschnittliche Aufenthaltsdauer nach Bundesländern (1995 bis 2020)
Tourismusintensität pro Einwohnerin und Einwohner (Basis Nächtigungen, 1995 bis 2020)

Gemeindefactsheets

Gemeindefactsheet August 2019
Gemeindefactsheet Juli 2019
Gemeindefactsheet Juni 2019
Gemeindefactsheet Mai 2019
Gemeindefactsheet April 2019
Gemeindefactsheet März 2019
Gemeindefactsheet Februar 2019
Gemeindefactsheet Jänner 2019
Gemeindefactsheet Dezember 2018
Gemeindefactsheet November 2018
Gemeindefactsheet Oktober 2018
Gemeindefactsheet September 2018
Gemeindefactsheet August 2018
Gemeindefactsheet Juli 2018
Gemeindefactsheet Juni 2018
Gemeindefactsheet Mai 2018
Gemeindefactsheet April 2018
Gemeindefactsheet März 2018
Gemeindefactsheet Februar 2018
Gemeindefactsheet Jänner 2018

Monatsergebnisse

Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, Juni 2021
Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, Juni 2021
Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, Mai 2021
Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, Mai 2021
Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, April 2021
Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, April 2021
Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, März 2021
Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, März 2021
Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, Februar 2021
Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, Februar 2021
Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, Jänner 2021
Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, Jänner 2021
Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, Dezember 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, Dezember 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, November 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, November 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, Oktober 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, Oktober 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, September 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, September 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, August 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, August 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, Juli 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, Juli 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern, Juni 2020
Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten, Juni 2020

Gemeindeergebnisse nach Saisonen

Ankünfte, Übernachtungen bzw. Betriebe und Betten in allen Berichtsgemeinden in der Winter- und Sommersaison 2020
Ankünfte, Übernachtungen bzw. Betriebe und Betten in allen Berichtsgemeinden in der Winter- und Sommersaison 2019
Ankünfte, Übernachtungen bzw. Betriebe und Betten in allen Berichtsgemeinden in der Winter- und Sommersaison 2018

Entwicklung der Nächtigungen nach wichtigen Herkunftsländern
Übernachtungen seit 1990
Infografik Tourismus Wintersaison 2020/21
Infografik Ankünfte und Nächtigungen November 2020 #covid-19
Infografik Ankünfte und Nächtigungen Juli 2020 #covid-19
Infografik Nächtigungen März 2020 - COVID-19
Infografik Tourismus 2019



27.08.2021Tourismus-Sommersaison 2021: Juli-Nächtigungen insgesamt unter Vorkrisenniveau, Zunahme bei inländischen GästenächtigungenPDF148 KB
28.07.2021Zweiter Pandemie-Juni bringt ein Nächtigungsplus im Vergleich zum Juni 2020, liegt aber deutlich unter VorkrisenniveauPDF145 KB
30.06.2021Auftakt der Tourismus-Sommersaison 2021 mit kräftigem Nächtigungsplus im Vergleich zum Mai 2020, aber weit unter VorkrisenniveauPDF139 KB
28.05.2021Tourismus-Wintersaison 2020/21 verzeichnet Nächtigungsrückgang um 90,7% auf 5,57 Millionen ÜbernachtungenPDF142 KB
28.04.2021Weiterhin Stillstand in der laufenden Tourismus-Wintersaison 2020/21PDF142 KB
26.03.2021Bisherige Wintersaison 2020/21: nahezu Totalausfall bei NächtigungenPDF135 KB
26.02.2021Halbzeit in der Tourismus-Wintersaison 2020/21: Betriebsschließungen führen zu Nächtigungsrückgang um 92,3% auf 2,6 Millionen ÜbernachtungenPDF130 KB
27.01.2021Nächtigungen im Jahr 2020 unter die 100-Millionen-Marke gefallen; Zahl der Gäste nahezu halbiertPDF93 KB
04.12.2020Deutsche und einheimische Gäste prägen mehr als die Hälfte des Wintertourismus in Österreich; Tirol und Salzburg im Winter am beliebtesten PDF139 KB
27.11.2020Tourismus-Sommersaison 2020: ein Drittel weniger Nächtigungen als in der Vorjahressaison; Nächtigungen inländischer Gäste auf hohem NiveauPDF93 KB
27.10.202014% weniger Nächtigungen im September 2020 trotz Plus bei inländischen Gästen; Nächtigungen in der bisherigen Sommersaison 2020 knapp ein Drittel unter Vorjahresniveau b PDF98 KB
28.09.2020Nächtigungen im August um 11,2% gegenüber Vorjahr zurückgegangen; fast ein Viertel mehr Nächtigungen inländischer GästePDF97 KB
28.08.2020Halbzeit Tourismus-Sommersaison 2020: 21,5 Mio. Nächtigungen (-44,6%); Inländer federn Juli-Rückgang (-17,4%) deutlich ab PDF92 KB
27.07.2020Tourismus-Sommersaison 2020: 59% weniger Nächtigungen im JuniPDF103 KB
29.06.2020Tourismus-Sommersaison 2020 startete im Mai mit Nächtigungsrückgang von 90% gegenüber dem VorjahresmonatPDF101 KB
28.05.2020Fast ein Fünftel weniger Nächtigungen in der Wintersaison 2019/20, -96,5% im AprilPDF106 KB
06.05.2020Deutsche und einheimische Gäste prägen zwei Drittel des Sommertourismus in ÖsterreichPDF140 KB
28.04.2020Betriebsschließungen im März sorgen für Minus in der gesamten bisherigen Tourismus-Wintersaison 2019/20PDF140 KB
02.04.202053,2 Mio. Nächtigungen und 14,5 Mio. Gäste in der bisherigen Tourismus-Wintersaison 2019/2020PDF138 KB
28.02.2020Halbzeit in der Tourismus-Wintersaison 2019/20: 33,5 Mio. Nächtigungen und 9,9 Mio. Gäste von November bis JännerPDF126 KB
27.01.2020Tourismus in Österreich erreichte im Jahr 2019 mit 153 Mio. Nächtigungen und 46 Mio. Gästen neue HöchstwertePDF158 KB


Ankünfte, NächtigungenPreis in € *)Kostenloser Download

 
 

Tourismus in Österreich 2020

Erscheinungsdatum: 04/2021

 
 

50,00

 
 

(PDF, 4 MB)

 
 

Tourismus in Österreich 2019

Erscheinungsdatum: 4/2020

 
 

60,00

 
 

(PDF, 4 MB)

 
 

Tourismus in Österreich 2018

Erscheinungsdatum: 05/2018

 
 

60,00

 
 

(PDF, 3 MB)




Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 1 71128-7070 
FAX: +43 1 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr