Gehirn, Zentralnervensystem

Zu den bösartigen Tumoren des Gehirns und des zentralen Nervensystems zählen auch Krebserkrankungen der Hirnhäute, Hirnnerven, der Rückenmarkshäute, des Rückenmarks sowie der Spinalnerven im Rückenmarkskanal. Insgesamt machte diese Gruppe 2017 mit 713 Fällen knapp zwei Prozent aller Krebsneuerkrankungen und mit 539 Sterbefällen knapp drei Prozent aller Krebssterbefälle aus. Die altersstandardisierten Raten wiesen acht Neuerkrankungen und sechs Sterbefälle je 100.000 der Bevölkerung aus. Am Jahresende 2017 waren 2.090 Männer und 2.057 Frauen mit einem bösartigen Gehirntumor am Leben.

Sowohl die altersstandardisierte Neuerkrankungsrate als auch die altersstandardisierte Sterberate blieb bei Männern und Frauen zwischen 2007 und 2017 relativ konstant. Bei den Frauen ist allerdings ein leicht sinkender Trend bei der Neuerkrankungsrate zu sehen (-16%).

In Niederösterreich und in Tirol war die Neuerkrankungsrate im Jahresdurchschnitt 2015-2017 am höchsten und in Salzburg und Oberösterreich am niedrigsten. Die Sterberaten waren in Vorarlberg und Niederösterreich am höchsten und in Oberösterreich am geringsten.

Die histologische Gruppe der Gliome war für etwa 85% aller neu diagnostizierten Gehirntumore verantwortlich. Die Altersgruppenverteilung zeigt deutlich, dass diese Tumore in jedem Lebensalter auftreten.

Die relativen Überlebensraten stiegen im Zeitraum von 2000-2004 bis 2015-2017 (einjähriges Überleben) von 55% auf 59%. Beim fünfjährigen Überleben (2010-2014) zeigte sich eine Abnahme von 33% auf 28%. Frauen wiesen ein höheres 5-Jahres-Überleben als Männer auf (31% bzw. 25%).

Gehirn und Zentralnervensystem (C70-C72) - Krebsinzidenz (Neuerkrankungen pro Jahr), Österreich ab 1983
Gehirn und Zentralnervensystem (C70-C72) - Krebsmortalität (Sterbefälle pro Jahr), Österreich ab 1983
Gehirn und Zentralnervensystem (C70-C72) - Krebsinzidenz nach Bundesländern, Jahresdurchschnitt (2015/2017)
Gehirn und Zentralnervensystem (C70-C72) - Krebsmortalität nach Bundesländern, Jahresdurchschnitt (2015/2017)
Gehirn und Zentralnervensystem (C70-C72) - Krebsinzidenz nach Stadium, Jahresdurchschnitt (2015/2017)
Gehirn und Zentralnervensystem (C70-C72) - Relative Überlebensraten in Österreich nach Geschlecht (1990-2017)

Bösartige Neubildungen des Gehirns im Zeitverlauf altersstandardisierte Raten auf 100.000 Personen (EU13-Weltbevölkerung)

Gehirn, ZentralnervensystemPreis in € *)Kostenloser Download

 
 

Jahrbuch der Gesundheitsstatistik 2017

Erscheinungsdatum: 03/2019

 
 

53,00

 
 

(PDF, 4 MB)

 
 

Jahrbuch der Gesundheitsstatistik 2016

Erscheinungsdatum: 03/2018

 
 

53,00

 
 

(PDF, 3 MB)

 
 

Jahrbuch der Gesundheitsstatistik 2015

Erscheinungsdatum: 02/2017

 
 

53,00

 
 

(PDF, 6 MB)

 
 

Krebserkrankungen in Österreich 2020

Erscheinungsdatum: 04/2020

 
 

10,00

 
 

(PDF, 8 MB)

 
 

Krebserkrankungen in Österreich 2018

Erscheinungsdatum: 01/2018

 
 

10,00

 
 

(PDF, 14 MB)

 
 

Krebserkrankungen in Österreich 2016

Erscheinungsdatum: 01/2016

 
 

10,00

 
 

(PDF, 4 MB)

 
 

Prognose der Krebsprävalenz bis 2030

Erscheinungsdatum: 02/2018

 
 

0,00

 
 

(PDF, 6 MB)

 
 

Trends der Entwicklung von Krebserkrankungen in Österreich - Eine Prognose bis 2030

Erscheinungsdatum: 02/2015

 
 

0,00

 
 

(PDF, 7 MB)




Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 (1) 71128-7070 
FAX: +43 (1) 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr