Eingeschränkte Erreichbarkeit des Auskunftsdienstes

Aufgrund der aktuellen Situation ist der Auskunftsdienst (7070) nur per E-Mail erreichbar. Bitte richten Sie daher Ihre Anfragen an info@statistik.gv.at
Alle anderen Hotlines sind weiterhin in der gewohnten Form für Sie da.

Hinweis zu Klassifikationsanfragen: Beim Antrag für den Umsatzersatz wird die Branchenzuordnung von den Daten im BMF genommen - es ist kein ÖNACE-Nachweis von Statistik Austria notwendig. Sollten Sie dennoch Anfragen bezüglich ÖNACE-Zuordnung haben, wenden Sie sich bitte an KLM@statistik.gv.at

ZULETZT VERÖFFENTLICHT

27.11.2020

Tourismus-Sommersaison 2020: ein Drittel weniger Nächtigungen als in der Vorjahressaison; Nächtigungen inländischer Gäste auf hohem Niveau

adobe_Ankünfte und Nächtigungen_klein

Die touristische Sommersaison 2020 (Mai bis Oktober) in Österreich verzeichnet laut vorläufigen Ergebnissen mit 53,82 Mio. Nächtigungen ein Minus von 31,8% im Vergleich zur Vorjahressaison. Seit Mitte März 2020 wurden aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie jeden Monat weniger Nächtigungen registriert als im entsprechenden Vorjahresmonat.

27.11.2020

Spätfrost schmälerte Obsternte 2020, Rekordminus bei Steinobst

adobe_Obsternte_klein

Mit einer Erntemenge von 192.700 Tonnen Obst lag die Produktion im Erwerbsobstbau (ohne Holunder und Aronia) im Jahr 2020 um 13% unter dem Zehnjahresdurchschnitt. Das entspricht einem Ernterückgang um 14% im Vergleich zum Vorjahr, wobei die Ausfälle je nach Obstart unterschiedlich stark waren. Lediglich bei Beerenobst konnte die Erntemenge des Vorjahres erreicht werden.

27.11.2020

Energetischer Endverbrauch im Jahr 2019 um 1% gestiegen

adobe_Energiebilanzen_klein

Der energetische Endverbrauch stieg im Jahr 2019 gegenüber dem Vorjahr um 1% auf 1.139 Petajoule (PJ) und lag damit ungefähr auf dem gleichen Niveau wie 2017. Der Anstieg des Energieverbrauchs 2019 ist vor allem auf einen höheren Energieeinsatz im Verkehr und hier insbesondere im Flugverkehr sowie auf einen gestiegenen Verbrauch der privaten Haushalte zurückzuführen. Die Industrie benötigte hingegen etwas weniger Energie als 2018 und das bei gestiegener Produktion.

Aktuelle Grafiken und Karten




 

VERBRAUCHERPREISINDEX

Oktober 2020VPI 2015

Inflation (vorl.) 1,3%

Indexstand108,6

Wertsicherungsrechner
Persönlicher Inflationsrechner

MAASTRICHT-INDIKATOREN

Öff. Überschuss '190,7%

Öff. Schulden '1970,5%

HVPI '191,5%

Langfr. Zinssatz '190,06%


Wussten Sie Schon?

Wussten Sie Schon Wie viele Gäste verbrachten im Jahr 2019 Urlaub in Österreich?