Information bezüglich COVID-19

Aufgrund der aktuellen Situation finden Sie im verlinkten Dokument (PDF, 22 KB) Informationen für Auskunftsgebende (Respondentinnen/Respondenten) bei Erhebungen von Statistik Austria.

Zuverlässige Informationen, wie die amtliche Statistik sie bietet, sind in der gegenwärtigen Situation besonders wichtig. Auf einer Sonderseite finden Sie eine laufend ergänzte Sammlung aktueller Ergebnisse und Infografiken, die die gesellschaftliche und wirtschaftliche Situation Österreichs abbilden.

ZULETZT VERÖFFENTLICHT

29.05.2020

Transportaufkommen und Transportleistung auf der Schiene 2019 das zweite Jahr in Folge gesunken

adobe_Schienengüterverkehr_klein

Im Jahr 2019 ging das Transportaufkommen auf dem österreichischen Schienennetz um 2,6% auf 102,6 Millionen Tonnen (Mio. t) zurück. Die im Inland erbrachte Transportleistung fiel im Jahr 2019 mit insgesamt 21,7 Milliarden Tonnenkilometer (Mrd. tkm) um 1,2% geringer aus als 2018. Damit lagen sowohl das Transportaufkommen als auch die Transportleistung unter den Werten der Jahre 2018 (105,3 Mio. t bzw. 22,0 Mrd. tkm) und 2017 (107,6 Mio. t bzw. 22,3 Mrd. tkm).

29.05.2020

Rückgang der Erzeugerpreise des Produzierenden Bereichs im April 2020 um 2,4%

adobe_Erzeugerpreisindex_klein

Im April 2020 erreichte der Erzeugerpreisindex für den Produzierenden Bereich (EPI 2015) 100,5 Punkte (2015=100) und sank somit gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,4%. Im März 2020 und Februar 2020 war die Jahresveränderungsrate bei ‑1,5% bzw. ‑0,7% gelegen. Der Abwärtstrend für Erzeugerpreise des Produzierenden Bereichs setzte sich im April aufgrund der Auswirkungen der fortschreitenden Covid-19-Krise fort. Einen so hohen Preisrückgang zum Vorjahresmonat hat es letztmalig im Juni 2016 (‑2,4%) gegeben. Gegenüber dem Vormonat März 2020 fiel der Index um 0,8%

28.05.2020

1.472.000 Menschen in Österreich waren 2019 armuts- oder ausgrenzungsgefährdet, davon 303.000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren

adobe_Armut_klein

Im Jahr 2019 waren 1.472.000 Menschen oder 16,9% der Bevölkerung in Österreich armuts- oder ausgrenzungsgefährdet. Einkommensarmut, erhebliche materielle Einschränkungen oder geringe Erwerbseinbindung sind nach der Definition des EU-Sozialziels Merkmale dieser Gruppe. Gegenüber dem Vorjahr zeigt sich nur eine geringe, statistisch nicht bedeutsame Verringerung ihrer Zahl (2018: 17,5% bzw. 1.512.000 Armuts- oder Ausgrenzungsgefährdete).

Aktuelle Grafiken und Karten




 

VERBRAUCHERPREISINDEX

April 2020VPI 2015

Inflation (vorl.) 1,5%

Indexstand108,1

Wertsicherungsrechner
Persönlicher Inflationsrechner

MAASTRICHT-INDIKATOREN

Öff. Überschuss '190,7%

Öff. Schulden '1970,4%

HVPI '191,5%

Langfr. Zinssatz '190,06%


Wussten Sie Schon?

Wussten Sie Schon Wer war der wichtigste Rohöllieferant Österreichs im Jahr 2018?