Kraftfahrzeuge - Bestand

Kfz-Bestand 2021

Zum Stichtag 31.12.2021 waren in Österreich laut Statistik Austria rund 7,2 Mio. Kraftfahrzeuge (Kfz) zum Verkehr zugelassen, um 1,6% oder 116.156 Fahrzeuge mehr als ein Jahr zuvor. Auf die anteilsmäßig wichtigste Fahrzeugart Personenkraftwagen (Pkw; 71,2%), entfielen rund 5,13 Mio. Fahrzeuge, um 0,8% mehr als noch zum Vorjahresstichtag. Bei Lastkraftwagen der Kl. N1 (Lkw; bis 3,5 t höchstzulässigem Gesamtgewicht) waren 493.387 (+7,7%) Fahrzeuge zugelassen, bei Lkw Kl. N2 (3,5 t bis 12 t höchstzulässigem Gesamtgewicht) 9.861 (-2,2%), bei Lkw Kl. N3 (über 12 t höchstzulässigem Gesamtgewicht) 44.785 (+2,0%), bei land- und forstwirtschaftlichen Zugmaschinen 478.695 (+1,3%) und bei Sattelzugfahrzeugen 19.827 (+2,2%). Bei den einspurigen Fahrzeugen waren 592.688 Motorräder (+3,8%) und 276.440 Motorfahrräder (+0,7%) zum Verkehr zugelassen.

Auch 2021 prägte die Marke VW mit 1.035.538 Stück und einem Anteil von 20,2% an allen zugelassenen Pkw das österreichische Straßenbild. Weitere Marken unter den TOP 10 waren Audi 389.755 (7,6%), BMW 329.910 (6,4%), Skoda 324.493 (6,3%), Ford 297.583 (5,8%), Mercedes 292.628 (5,7%), Opel 276.315 (5,4%), Seat 220.033 (4,3%), Renault 208.078 (4,1%) und Peugeot 178.434 (3,5%).

Mit 684 Pkw pro 1.000 Einwohnerinnen und Einwohnern wies das Burgenland den höchsten Motorisierungsgrad aller Bundesländer auf, gefolgt von Niederösterreich (661), Kärnten (656), Oberösterreich (643), der Steiermark (624) und Salzburg (572). Die Bundesländer Tirol (550), Vorarlberg (547) und Wien (375) lagen unter dem österreichweiten Motorisierungsgrad von 572 Pkw pro 1.000 Einwohnerinnen und Einwohnern (vorläufiger Bevölkerungsstand am 1.1.2022).

Die Zahl der Pkw mit Dieselantrieb nahm um 1,6% auf 2,72 Mio. ab (2020: -0,4%), jene mit Benzinantrieb (inkl. Flex-Fuel) blieb weitgehend unverändert (+0,1%; 2,20 Mio.; 2020: +0,7%). Elektro-Pkw (BEV) verzeichneten mit 76.539 Fahrzeugen eine überdurchschnittlich hohe Zunahme von 72,0% (2020: +50,8%). Pkw mit kombiniertem Betrieb (Hybrid) legten ebenfalls deutlich zu (Benzin/Elektro: +58,0%; Diesel/Elektro: +94,7%), ebenso Pkw mit Wasserstoffantrieb (Brennstoffzelle; +22,2%). Rückgänge wurden bei Erdgas-Pkw beobachtet (Benzin/Erdgas (bivalent): -5,9%; Erdgas (monovalent): -3,6%).

Vorläufige Ergebnisse

Fahrzeug-Bestand am 30. April 2022

Bestand nach Jahren

Kfz-Bestand 2021
Kfz-Bestand 2020
Kfz-Bestand 2019
Kfz-Bestand 2018
Kfz-Bestand 2017 revidiert
Kfz-Bestand 2016
Kfz-Bestand 2015
Kfz-Bestand 2014
Kfz-Bestand 2013
Kfz-Bestand 2012
Kfz-Bestand 2011
Kfz-Bestand 2010
Kfz-Bestand 2009
Kfz-Bestand 2008
Kfz-Bestand 2007
Kfz-Bestand 2006
Kfz-Bestand 2005
Kfz-Bestand 2004

Pkw-Bestand 1960 bis 2021 nach Kraftstoffart
Pkw-Bestand 2010 bis 2021 nach alternativen Kraftstoffarten
Kfz-Bestand 2021
Kfz-Bestand 2021


Kraftfahrzeuge - BestandPreis in € *)Kostenloser Download

 
 

Statistik der Kraftfahrzeuge, Bestand am 31.12.2021

Erscheinungsdatum: 05/2022

 
 

75,00

 
 

 
 

Statistik der Kraftfahrzeuge, Bestand am 31.12.2020

Erscheinungsdatum: 05/2021

 
 

95,00

 
 

 
 

Statistik der Kraftfahrzeuge, Bestand am 31.12.2019

Erscheinungsdatum: 06/2020

 
 

95,00

 
 





Gerda Fischer Tel. +43 1 71128-7566

Thomas Janka Tel. +43 1 71128-7575

Stefan Premm Tel. +43 1 71128-7598


Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 1 71128-7070 
FAX: +43 1 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr