Allgemein

Zukünftige Inanspruchnahme von Kinderbetreuungseinrichtungen 2004

Artikelnummer:20-1631-04
ISBN:3-902452-66-8

Erscheinungsfolge: Einmalig
Erscheinungsdatum: 8/2004

EUR 15,00

Download: PDF, 3 MB

Zukünftige Inanspruchnahme von Kinderbetreuungseinrichtungen 2004

Der vorliegende Bericht enthält die Ergebnisse einer Studie über die Anzahl von Kindern, die Kinderbetreuungseinrichtungen in Anspruch nehmen. Er weist auf gegenwärtigen allfälligen Nachholbedarf in bestimmten Bezirken gegenüber anderen hin, beleuchtet aber auch zu erwartende Entwicklungen dieser Zahlen bis 2013/14.

Die Betreuungszahlen werden auf Bezirksebene bzw. Bundeslandebene ausgewiesen und pro Bezirk dem Österreich-Durchschnitt gegenübergestellt. Dabei wird nach fünf verschiedenen Bezirkstypen - gebildet anhand von 4 verschiedenen Merkmalen - unterschieden und je Typ ein eigener Durchschnitt berechnet. Weiters wird jene Anzahl betreuter Kinder analysiert, welche benötigt würde, um jeden Bezirk zumindest auf den jeweiligen Österreichschnitt anzuheben. Die daraus resultierenden Werte sowie die dem derzeitigen Betreuungsstand entsprechenden liefern die Basis für eine Fortschreibung für die einzelnen Jahre bis 2013/14, angepasst an die von der ÖROK-Bevölkerungsprognose vorhergesagten Kinderzahlen. Weiters wird eine Trendextrapolation vorgenommen, welche die dynamische Entwicklung der Betreuungsquoten seit 1996/97 auf die künftigen Jahre überträgt und so das bisherige Bild erweitert.

Diese Publikation wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz erstellt und folgt einem Konzept der Kommission 'bedarfsgerechte, externe Kinderbetreuung'. Durch die von den Landesstatistiken durchgeführte Erhebung auch von Tageseltern und schulischer Nachmittagsbetreuung geht der erfasste Personenkreis über jenen der jährlichen Kindertagesheimstatistik der STATISTIK AUSTRIA hinaus und erweitert die in den Tabellen der Publikation 'Kindertagesheimstatistik' enthaltene Information.