Gesundheit

Prognose der Krebsprävalenz bis 2030

Artikelnummer:
ISBN:

Erscheinungsfolge: Einmalig
Erscheinungsdatum: 02/2018

EUR 0,00

Download: PDF, 6 MB

Prognose der Krebsprävalenz bis 2030

Im Herbst 2014 wurde das vom Onkologie-Beirat des Bundesministeriums für Gesundheit erarbeitete Krebsrahmenprogramm präsentiert. Die in diesem Papier erarbeiteten Ziele, Maßnahmen und Messgrößen sollen einen Überblick über die wichtigsten Handlungsfelder in der Onkologie geben und dazu beitragen, Erkrankungen und Mortalität durch Krebs zu verringern. Gleichzeitig soll mit der Umsetzung der Maßnahmen der Zugang zu allen Versorgungsstrukturen sowie zu Innovation und Fortschritt für alle BürgerInnen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft und sozioökonomischen Hintergrund sichergestellt werden.

Parallel dazu wurde die Statistik Austria vom Bundesministerium für Gesundheit damit beauftragt, eine Prognose der Krebsprävalenz in Österreich bis zum Jahr 2030 zu erstellen. Die vorliegenden Zahlen sollen helfen, die Ressourcen für Screening, Diagnose, Therapie und Palliativmedizin optimal einzusetzen. Das stetig steigende Alter der Bevölkerung stellt eine große Herausforderung für das Gesundheitswesen in Österreich dar. Mit höherem Alter steigen auch die Risiken zu erkranken und wir müssen uns die Frage stellen, wie sich künftig die Zahl der an Krebs erkrankten Personen entwickeln wird.

Kostenlos zu beziehen über das Broschürenservice des Sozialministeriums unter der Telefonnummer 01 711 00-86 2525 oder per E-Mail unter broschuerenservice@sozialministerium.at.