Arbeitsmarkt

Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Modul der Arbeitskräfteerhebung 2018

Artikelnummer:20-1905-18
ISBN:978-3-903264-34-2

Erscheinungsfolge: fw
Erscheinungsdatum: 12/2019

EUR 29,00

Download: PDF, 2 MB

Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Modul der Arbeitskräfteerhebung 2018

Die vorliegende Publikation enthält die Hauptergebnisse des Ad-hoc-Moduls „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ zum europäischen Labour Force Survey, welches europaweit im Jahr 2018 durchgeführt wurde. Für das Ad-hoc-Modul 2018 wurden alle Personen der ersten Welle des Mikrozensus befragt. Da die Erstbefragungen persönlich durch Interviewerinnen und Interviewern durchgeführt werden, fanden die Befragungen zum Ad-hoc-Modul 2018 ausschließlich im Rahmen von Face-to-Face-Interviews statt. Die Befragung erfolgte kontinuierlich über alle Quartale der Erhebung. Zielgruppe dieser Erhebung waren Personen im Alter zwischen 15 und 64 Jahren.

Das Modul „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ hat im Wesentlichen drei inhaltliche Schwerpunkte: Erstens, die Erfassung der Betreuungspflichten für Kinder unter 15 Jahren bzw. pflegebedürftige Angehörige ab 15 Jahren und deren Auswirkung auf die Erwerbsarbeit; zweitens die Messung der Arbeitszeitflexibiliät, und drittens die Unterbrechung der Erwerbstätigkeit zur Betreuung von Kindern oder Angehörigen. Das Modul erweitert das bereits bestehende Datenmaterial aus der Arbeitskräfteerhebung für diese Thematik und bietet somit eine Datengrundlage für wissenschaftliche und politische Entscheidungsprozesse, deren Ziel die Gleichstellung und bessere Arbeitsmarktintegration von Personen mit Betreuungspflichten ist. Im ersten Kapitel dieser Publikation wird die Situation von Personen mit Kinderbetreuungspflichten sowie von pflegenden Angehörigen im Vergleich dargestellt. Darauf folgen drei Kapitel, die sich näher mit Personen mit Betreuungspflichten für Kinder befassen, wobei die Inanspruchnahme von Kinderbetreuungsangeboten, die Schwierigkeiten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie im engeren Sinn sowie Erwerbsunterbrechungen aufgrund von Kinderbetreuung die jeweiligen Schwerpunkte bilden. Das letzte Kapitel widmet sich Vereinbarkeitsfragestellungen von pflegenden Angehörigen.

Die Ergebnisse des Ad-hoc-Moduls 2018 stehen auch über die Website der Statistik Austria sowie in elektronischer Form über die beiliegende CD-ROM zur Verfügung, wobei die Tabellen sowohl im PDF- als auch im EXCEL-Format enthalten sind.