Pressemitteilung - korrigierte Fassung: 12.445-036/21

39.478 Ehen im Jahr 2020 geschlossen, darunter 611 von gleichgeschlechtlichen Paaren

Wien, 2021-02-18 – Im Jahr 2020 wurden in Österreich laut vorläufigen Daten von Statistik Austria 39.478 Ehen geschlossen, um 6.556 bzw. 14,2% weniger als 2019. Im gleichen Zeitraum wurden 1.253 eingetragene Partnerschaften begründet, das sind um 16 bzw. 1,3% weniger als im Jahr davor.

"Im Corona-Jahr 2020 mit Lockdowns und pandemiebedingten Einschränkungen gingen um 14,2% weniger Paare den Bund fürs Leben ein als im Jahr davor. Allerdings wurden auch um 9,2% weniger Ehen rechtskräftig geschieden", so Statistik-Austria-Generaldirektor Tobias Thomas.

Die seit 1. Jänner 2019 bestehende Möglichkeit einer gleichgeschlechtlichen Eheschließung nahmen im Jahr 2020 611 Paare wahr; zugleich begründeten 1.170 verschiedengeschlechtliche Paare sowie 83 gleichgeschlechtliche Paare eine eingetragene Partnerschaft. Die Eheschließungen 2020 beinhalten auch insgesamt 56 Umwandlungen eingetragener Partnerschaften von 27 weiblichen Paaren, 22 männlichen Paaren und 7 verschiedengeschlechtlichen Paaren. Umgekehrt wurde 2020 keine einzige Ehe in eine eingetragene Partnerschaft umgewandelt.

In allen Bundesländern wurden 2020 deutlich weniger Ehen geschlossen als im Jahr davor. Die stärksten Rückgänge wurden dabei in Wien (-23,6%) verzeichnet, gefolgt von Salzburg (-15,6%), Vorarlberg und Burgenland (je -14,0%), Niederösterreich (-12,1%), der Steiermark (-11,3%), Tirol (-10,7%), sowie Kärnten (-10,4%) und Oberösterreich (-9,9%).

Die Zahl der Begründungen eingetragener Partnerschaften entwickelte sich dagegen 2020 in den Bundesländern unterschiedlich: Während in Salzburg (+25,9%) und in Vorarlberg (+14,3%) deutlich mehr eingetragene Partnerschaften begründet wurden, verzeichneten Tirol (-9,5%) und Wien (-6,6%) stärkere Rückgänge.

Während in Salzburg (+25,9%) und in Vorarlberg (+14,3%) deutlich mehr eingetragene Partnerschaften begründet wurden, verzeichneten Tirol (-9,5%) und Wien (-6,6%) stärkere Rückgänge.

Deutlich weniger Ehescheidungen als im Vorjahr

14.821 Ehen wurden 2020 rechtskräftig geschieden, um 9,2% weniger als im Vorjahr. Zugleich wurden 104 eingetragene Partnerschaften aufgelöst, um 14,0% weniger als 2019.

Detaillierte Ergebnisse sowie weitere Informationen zu Eheschließungen, zu eingetragenen Partnerschaften sowie zu Ehescheidungen und gerichtlichen Auflösungen eingetragener Partnerschaften finden Sie auf unserer Webseite.

Informationen zur Methodik, Definitionen: Seit dem Berichtsjahr 2015 sind auch im Ausland stattfindende Eheschließungen und Begründungen eingetragener Partnerschaften von Personen mit Hauptwohnsitz in Österreich enthalten.  
Die Aufarbeitung der gerichtlichen Ehelösungen und der Auflösungen eingetragener Partnerschaften erfolgt auf Basis der Meldungen der rund 120 Bezirksgerichte Österreichs und seit dem Berichtsjahr 2018 in Abgleich mit den vom Zentralen Personenstandsregister übermittelten Daten. Darum sind seit dem Berichtsjahr 2018 auch im Ausland stattfindende Ehescheidungen und Auflösungen eingetragener Partnerschaften von Personen mit Hauptwohnsitz in Österreich enthalten. 
Nicht berücksichtigt sind dagegen in Österreich stattfindende Eheschließungen, Ehelösungen sowie Begründungen und Auflösungen eingetragener Partnerschaften von im Ausland wohnhaften Personen. Die regionale Zuordnung der publizierten Daten erfolgt nach dem Aufenthaltsort des Mannes bzw. des ersten eingetragenen Partners. Sollte dieser nicht bekannt sein, nach jenem der Frau bzw. des zweiten eingetragenen Partners. Die vorläufigen Ergebnisse für 2020 beinhalten alle bis 2. Februar 2021 übermittelten Informationen.

 

Tabelle 1: Eheschließungen 2020 nach Bundesländern, vorläufige Ergebnisse 
WohnbundeslandEheschließungen
insgesamt1)Veränderung in %2)verschieden-geschlechtlichGleichgeschlechtlich
zusammendarunter Umwandlung aus EP3)männlichweiblichdarunter Umwandlung aus EP3)
männlichweiblich
Österreich39.478-14,238.86772733382227
Burgenland1.172-14,01.165-43--
Kärnten2.423-10,42.39011023--
Niederösterreich7.341-12,17.2471346026
Oberösterreich7.097-9,97.0282254423
Salzburg2.567-15,62.530-21162-
Steiermark5.743-11,35.66813441-7
Tirol3.586-10,73.544-2022-3
Vorarlberg1.971-14,01.948-91411
Wien7.578-23,67.3472116115157
Tabelle 2: Begründungen Eingetragener Partnerschaften 2020 nach Bundesländern, vorläufige Ergebnisse
WohnbundeslandBegründungen Eingetragener Partnerschaften
insgesamt1)Veränderung in %2)verschieden-geschlechtlichGleichgeschlechtlich
zusammenmännlichWeiblich
Österreich1.253-1,31.170835330
Burgenland34-2,934---
Kärnten472,2443-3
Niederösterreich218-4,8211734
Oberösterreich1687,7161752
Salzburg7325,969422
Steiermark1370,71261174
Tirol95-9,590532
Vorarlberg5614,35511-
Wien425-6,6380453213

 

Tabelle 3: Ehescheidungen und Auflösungen eingetragener Partnerschaften 2020 nach Bundesländern, vorläufige Ergebnisse
WohnbundeslandEhescheidungenAuflösungen eingetragener Partnerschaften
insgesamt1)Veränderung in %2)insgesamt1)Veränderung in %2)
Österreich14.821-9,2104-14,0
Burgenland468-10,21-66,7
Kärnten947-7,41011,1
Niederösterreich3.082-7,6147,7
Oberösterreich2.297-9,68-11,1
Salzburg904-6,44-33,3
Steiermark1.998-4,515-
Tirol1.023-10,23-40,0
Vorarlberg678-9,75-
Wien3.424-13,344-21,4

Rückfragen zum Thema beantwortet in der Direktion Bevölkerung, Statistik Austria:  
Anita MIKULASEK, Tel.: +43 1 71128-7275 bzw. demographie@statistik.gv.at

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich 
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 1 71128-7777 
presse@statistik.gv.at  
© STATISTIK AUSTRIA