Pressemitteilung: 12.245-085/20

Transportaufkommen österreichischer Unternehmen im Straßengüterverkehr stieg 2019 um 2,3%

Wien, 2020-05-27 – Das Transportaufkommen der österreichischen Unternehmen im Straßengüterverkehr stieg laut Statistik Austria im Jahr 2019 um 2,3% bzw. 8,9 Millionen Tonnen (Mio. t) auf 402,2 Mio. t. Mit 30,1 Millionen beladenen Fahrten (2018: 29,4 Mio.) wurde dabei eine Transportleistung von 18,9 Milliarden Tonnenkilometer (Mrd. tkm) innerhalb Österreichs erbracht, was einer Zunahme um 1,7% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Außerhalb Österreichs stieg sie um 6,0% auf 7,6 Mrd. tkm. Damit entfiel auf die Inlandstrecke ein Anteil von 71,3% (2018: 72,2%) der gesamten erbrachten Transportleistung (26,5 Mrd. tkm) im Jahr 2019.

Zunahmen vor allem im Inlandverkehr auf Strecken bis zu 80 Kilometern

Im Inlandverkehr wuchs das Transportaufkommen 2019 um 2,7% bzw. 9,8 Mio. t auf 377,3 Mio. t. Damit entfielen 93,8% (2018: 93,5%) der gesamten durch österreichische Unternehmen beförderten Tonnage auf den Inlandverkehr, wovon wiederum 320,9 Mio. t (Anteil: 85,0%; +2,9%) auf einer Wegstrecke von bis zu 80 Kilometern transportiert wurden.

In den mengenmäßig weniger bedeutenden Verkehrsbereichen wurden teilweise Abnahmen beobachtet. Im grenzüberschreitenden Empfang lag das Transportaufkommen mit 9,9 Mio. t um 3,8% unter dem Vorjahresniveau, der grenzüberschreitende Versand verringerte sich um 7,0% auf ebenfalls 9,9 Mio. t. Im Transitverkehr kam es zu einer Zunahme um 23,1% auf 1,2 Mio. t. Eine geringe Transportsteigerung wurde auch für den sonstigen Auslandsverkehr mit einem Plus von 0,3% auf 3,8 Mio. t ausgewiesen.

Deutliche Zunahme im Werkverkehr

54,9% des Transportaufkommens wurden im Jahr 2019 von fuhrgewerblichen Unternehmen erbracht, auf den Werkverkehr entfielen 45,1% der Gesamttonnage. Das Transportaufkommen der im Werkverkehr tätigen Unternehmen stieg 2019 um 3,5% bzw. 6,1 Mio. t auf 181,4 Mio. t. Die Beförderungsmenge der fuhrgewerblichen Unternehmen lag bei 220,8 Mio. t, was im Vergleich zum Vorjahr einer Zunahme um 1,3% bzw. 2,8 Mio. t entspricht.

Mehr als die Hälfte aller transportierten Güter waren auch 2019 "Steine, Erden und Baustoffe"

Mit einem Anteil von 54,1% (217,7 Mio. t) an der Gesamtmenge aller transportierten Güter war die Gütergruppe "Steine, Erden und Baustoffe" wie auch in den Vorjahren die bedeutendste der 2019 im Straßengüterverkehr transportierten Güterarten. Auch Güter der Gruppen "Fahrzeuge, Maschinen, sonstige Halb- und Fertigwaren sowie besondere Transportgüter" (Anteil: 20,5%; 82,6 Mio. t) sowie "Land- und forstwirtschaftliche Erzeugnisse und lebende Tiere" (Anteil: 10,9%; 43,7 Mio. t) wurden häufig befördert. Die Gütergruppe "Andere Nahrungs- und Futtermittel" kam 2019 mit 29,1 Mio. t auf einen Anteil von 7,2%, die Beförderungsmenge von Gütern der Gruppe "Erdöl, Mineralölerzeugnisse" lag bei 11,1 Mio. t (Anteil: 2,8%; siehe Tabelle 2).

Detaillierte Ergebnisse bzw. weitere Informationen zum Straßengüterverkehr finden Sie auf unserer Webseite.

 

Informationen zur Methodik, Definitionen:  
Transportaufkommen: Menge der beförderten Güter in Tonnen. 
Transportleistung: Produkt aus Transportaufkommen und der zurückgelegten Wegstrecke in Kilometern. 
Sonstiger Auslandsverkehr: Fahrten von in Österreich registrierten Güterkraftfahrzeugen, die zur Gänze außerhalb des österreichischen Hoheitsgebietes stattfinden. 
Die Erhebungsform ist eine kombinierte Zeit- und Fahrzeugstichprobe. Die ausgewählten Kraftfahrzeuge eines Fahrzeughalters erhalten dabei dieselbe Berichtswoche zugewiesen, sodass dieser maximal einmal pro Quartal für eine Berichtswoche meldepflichtig ist. Die Auswahl der Kraftfahrzeuge (Lastkraftwagen mit zwei und mehr Tonnen Nutzlast bzw. Sattelzugmaschinen) erfolgte bis inklusive 2015 gesondert für jedes Quartal. Seit dem Berichtsjahr 2016 erfolgt die Stichprobenziehung einmal jährlich, wobei es im Falle von Ausfällen quartalsweise zu Ergänzungen kommt. Durch die neue Vorgehensweise wird der Stichprobenfehler deutlich verringert. 
Im Bereich der Verkehrsstatistik kommen derzeit zwei Versionen des Einheitlichen Güterverzeichnisses für die Verkehrsstatistik zur Anwendung: die aus dem Jahr 1967 stammende NST/R, welche aus Zeitreihengründen auf nationaler Ebene weiterhin publiziert wird, sowie die NST 2007, welche mittels Verordnung (VO (EG) Nr. 1304/2007) am 1. Jänner 2008 auf EU-Ebene in Kraft getreten ist. Weitere Informationen zu diesen Klassifikationen finden sich auf unserer Webseite
Ab 2012 basiert die Kilometerberechnung auf einer aktualisierten Distanzmatrix, die im Jahr 2015 einer erneuten Überarbeitung unterzogen wurde. Details zur Neukilometrierung sowie Vergleichsrechnungen der Tonnenkilometer für die Jahre 2010 und 2011 können dem Artikel "Fahrzeugkilometer – Aktualisierung der Streckenberechnung im Straßengüterverkehr" (Karner T., Scharl S. und Kowarik A.) in den Statistischen Nachrichten, Heft 5/2013, entnommen werden.

 

Tabelle 1: Straßengüterverkehr österreichischer Unternehmen 2018 und 2019
Verkehrsbereich20182019
1.000 TonnenMio. tkm InlandMio. tkm Ausland1.000 TonnenMio. tkm InlandMio. tkm Ausland
Inlandverkehr367.57616.393521377.35016.693525
   Vergleich zum Vorjahr in %2,01,1-11,72,71,80,8
Grenzüberschreitender Empfang10.3369712.3869.9431.0002.403
   Vergleich zum Vorjahr in %-3,6-1,6-4,3-3,83,00,7
Grenzüberschreitender Versand10.6241.1232.6249.8791.0642.655
   Vergleich zum Vorjahr in %-2,44,4-4,8-7,0-5,21,2
Transitverkehr
(978)1075611.204148750
   Vergleich zum Vorjahr in %-17,4-13,7-9,923,139,033,7
Sonstiger Auslandsverkehr3.802-1.0773.813-1.264
   Vergleich zum Vorjahr in %1,0.-3,60,3.17,4
Insgesamt1)393.31518.5947.169402.18818.9057.567
Vergleich zum Vorjahr in %1,71,1-5,42,31,76,0
Tabelle 2: Bedeutendste Gütergruppen nach dem NST/R2)
NST/R2019
1.000 TonnenAnteil an  
Insgesamt-Wert in %
Vergleich zum Vorjahr in %
Steine und Erden und Baustoffe217.73654,14,2
Fahrzeuge, Maschinen, sonstige Halb- und Fertigwaren sowie besondere Transportgüter82.56120,50,2
Land- und forstwirtschaftliche Erzeugnisse und lebende Tiere43.67910,9-1,3
Andere Nahrungs- und Futtermittel29.1147,21,9
Erdöl, Mineralölerzeugnisse11.0622,811,0
Sonstige Warengruppen18.0374,5-5,8
Insgesamt1)
402.188100,02,3

Rückfragen zum Thema beantwortet in der Direktion Unternehmen, Statistik Austria:  
Brigitte WENINGER, Tel.: +43 (1) 71128-7561 bzw. brigitte.weninger@statistik.gv.at

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich  
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 (1) 71128-7777  
presse@statistik.gv.at © STATISTIK AUSTRIA