Pressemitteilung: 11.534-094/17

44.890 Eheschließungen und 477 eingetragene Partnerschaften im Jahr 2016

Wien, 2017-05-15 – Im Jahr 2016 wurden laut Statistik Austria insgesamt 44.890 Ehen geschlossen, um 388 bzw. 0,9% mehr als 2015. Auch mit 477 eingetragenen Partnerschaften wurden 2016 um 54 bzw. 12,8% mehr begründet als im Jahr davor. 69,3% der Eheschließungen waren für beide Partner Erst-Ehen (2015: 68,5%). Das mittlere Erstheiratsalter der Männer lag 2016 bei 32,6 Jahren, jenes der Frauen bei 30,3 Jahren und damit jeweils gleich hoch wie 2015.

In fünf Bundesländern wurden 2016 mehr Ehen geschlossen als im Jahr davor. Die deutlichsten Anstiege wurden dabei in Salzburg (+5,4%) und in Wien (+4,1%) verzeichnet, gefolgt von Tirol (+2,5%). Unterdurchschnittlich stiegen die Eheschließungszahlen in Niederösterreich (+0,6%) und im Burgenland (+0,4%) und weniger Eheschließungen als 2015 wurden in Oberösterreich und in Vorarlberg (je -1,9%) sowie in der Steiermark und in Kärnten (je -1,3%) registriert.

Der höchste Anteil beiderseitiger Erst-Ehen wurde in Tirol und in Salzburg (je 75,3%) verzeichnet, der niedrigste im Burgenland, wo nur 62,8% der beiden künftigen Ehepartner vor der Eheschließung ledig waren.

Am jüngsten bei ihrer Erstheirat waren Männer in Wien mit 31,7 Jahren und Frauen in Niederösterreich mit 29,6 Jahren. Am ältesten waren erstmalig heiratende Brautleute in Kärnten (Männer: 34,0 Jahre, Frauen: 31,6 Jahre).

Von der nachträglichen Eheschließung der Eltern waren im Jahr 2016 insgesamt 18.038 gemeinsame voreheliche Kinder betroffen. Die durchschnittliche Kinderzahl aller Altersstufen pro geschlossene Ehe mit Kindern lag bei 1,41. Die höchste durchschnittliche Kinderzahl pro geschlossene Ehe wurde dabei in Kärnten und in Vorarlberg (je 1,46), die niedrigste im Burgenland (1,29) verzeichnet.

Von den insgesamt 477 eingetragenen Partnerschaften im Jahr 2016 wurde etwas weniger als die Hälfte (45,1%) von in Wien wohnhaften Paaren begründet. 244 Paare bzw. 51,2% aller eingetragenen Partnerschaften waren männlich. Die gleichgeschlechtlichen Partner bzw. Partnerinnen waren 2016 überwiegend zwischen 30 und 49 Jahre alt (62,1%), und 71,3% der beiden künftigen Partner waren davor ledig. Bei 54,3% der eingetragenen Partnerschaften hatten beide Partner die österreichische Staatsbürgerschaft, 49,5% der beiden Partner wurden in Österreich geboren.

Detaillierte Ergebnisse sowie weitere Informationen zu Eheschließungen und zu Begründungen eingetragener Partnerschaften finden Sie auf unserer Webseite.

Methodische Informationen, Definitionen: Die Aufarbeitung der standesamtlichen Eheschließungen und der bezirksverwaltungsbehördlichen Begründungen eingetragener Partnerschaften erfolgt seit 1. November 2014 auf Basis der laufend vom Zentralen Personenstandsregister übermittelten Daten. Damit sind seit dem Berichtsjahr 2015 auch im Ausland stattfindende Eheschließungen und Begründungen eingetragener Partnerschaften von Personen mit Hauptwohnsitz in Österreich enthalten. Statistisch nicht erfasst sind in Österreich stattfindende Eheschließungen und Begründungen eingetragener Partnerschaften von im Ausland wohnhaften Personen. Die regionale Zuordnung der publizierten Daten erfolgt nach dem Wohnort des Bräutigams bzw. des ersten eingetragenen Partners. Sollte sich dieser nicht in Österreich befinden, dann nach dem Wohnort der Braut bzw. des zweiten eingetragenen Partners.

Rückfragen zum Thema beantwortet in der Direktion Bevölkerung, Statistik Austria:  
Anita MIKULASEK, Tel.: +43 (1) 71128-7275 bzw. anita.mikulasek@statistik.gv.at

 

Tabelle 1: Eheschließungen und Begründungen eingetragener Partnerschaften 2016 nach Bundesländern
WohnbundeslandEheschließungen1)Begründungen eingetragener Partnerschaften1)
ins-
gesamt
in Österreich geschlossenim Ausland geschlossenVeränd. zum Vor-
jahr in %
ins-
gesamt
in Österreich begründetim Ausland begründetVeränd. zum Vor-
jahr in %
Burgenland1.2541.191630,4871700,0
Kärnten2.6692.529140-1,322202-
Niederösterreich8.1447.6634810,650473-15,3
Oberösterreich7.6737.201472-1,95856238,1
Salzburg3.0432.8232205,42522313,6
Steiermark6.0705.761309-1,346433-28,1
Tirol3.9053.5733322,5373342,8
Vorarlberg2.2181.964254-1,91616-60,0
Wien9.9148.9679474,1215207828,7
Österreich 201644.89041.6723.2180,94774512612,8
Österreich 20152)44.50240.8123.6909,042338439-4,5
Tabelle 2: Eheschließungen und gemeinsame voreheliche Kinder 2016 nach Bundesländern
WohnbundeslandEheschließungen1)Mittleres Erstheiratsalter (Median) ... in JahrenGemeinsame voreheliche Kinder
absolutbeiderseitige Erst-Ehen in %… des Bräutigams… der BrautabsolutØ pro Ehe mit Kindern2)
Burgenland1.25462,833,430,84751,29
Kärnten2.66969,834,031,61.5421,46
Niederösterreich8.14465,832,129,62.9131,38
Oberösterreich7.67372,532,630,13.7231,45
Salzburg3.04375,332,830,51.4551,44
Steiermark6.07069,933,431,13.0511,42
Tirol3.90575,333,430,92.0161,43
Vorarlberg2.21870,632,530,29101,46
Wien9.91465,631,729,81.9531,34
Österreich 201644.89069,332,630,318.0381,41
Österreich 201544.50268,532,630,317.4971,42

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich, Redaktion: Mag. Beatrix Tomaschek 
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 (1) 71128-7851 
presse@statistik.gv.at © STATISTIK AUSTRIA