Pressemitteilung: 10.889-198/14

Mai bis September 2014: 60,10 Mio. Nächtigungen, Höchstwert mit 17,94 Mio. Ankünften

Wien, 2014-10-28 – Nach vorläufigen Ergebnissen von Statistik Austria wurden für die Periode Mai bis September 2014 – ein Monat vor dem statistischen Abschluss der Sommersaison 2014 – 60,10 Mio. Nächtigungen gemeldet. Gegenüber demselben Zeitraum des Vorjahres entspricht dies einer Zunahme von 0,7%.

Die ausländischen Gästenächtigungen stiegen um 1,0% auf 42,02 Mio., jene der inländischen Gäste blieben mit 18,08 Mio. weitgehend unverändert. Damit reiht sich das aktuelle Ergebnis unter jene der 1990er Jahre ein, wobei zuletzt im Jahr 1995 für die Periode Mai bis September mehr als 60 Millionen Nächtigungen (60,43 Mio.) registriert wurden. Die Zahl der Gäste (Ankünfte in Beherbergungsbetrieben) erhöhte sich im Zeitraum Mai bis September 2014 um 2,3% auf 17,94 Mio., womit das höchste jemals erhobene Ergebnis erreicht wurde. Die Zahl der inländischen Gäste stieg dabei um 1,8% auf 6,12 Mio., jene der ausländischen Gäste um 2,6% auf 11,83 Mio.

Die Zahl der Nächtigungen von Gästen aus den wichtigsten ausländischen Herkunftsmärkten entwickelte sich unterschiedlich: Während Deutschland mit 22,55 Mio. nahezu unverändert blieb, gab es Rückgänge für die Nächtigungen von Gästen aus den Niederlanden (-0,5% auf 3,46 Mio.) und Italien (-4,2% auf 1,60 Mio.). Zunahmen gab es für Schweiz und Lichtenstein (+1,6% auf 2,06 Mio.) und, das Vereinigte Königreich (+2,1% auf 1,15 Mio.: siehe Tabellen 1 und 2).

September 2014: 10,03 Mio. Nächtigungen

Trotz leichten Rückganges von 0,3% wurden im September 2014 knapp mehr als 10 Mio. Gästenächtigungen registriert (10,03 Mio.). Die Zahl der inländischen Gästenächtigungen war um 1,8% rückläufig, jene der ausländischen Gästenächtigungen stieg hingegen mit +0,4% leicht an. Zurückzuführen ist das positive ausländische Nächtigungsergebnis auf eine Zunahme deutscher Gästenächtigungen von 1,4% (siehe Tabellen 3 und 4).

Bisheriges Kalenderjahr 2014: Rund 110 Mio. Nächtigungen, 30 Mio. Ankünfte

Für das bisherige Kalenderjahr 2014 (Jänner bis September 2014) lagen rund 109,63 Mio. Übernachtungen vor, um 1,1% weniger als im selben Vorjahreszeitraum. Bei den Ankünften hingegen konnte mit einer Zunahme von 1,3% auf 30,06 Mio. ein neuer Höchstwert erreicht werden. Zunahmen bei den Ankünften wurden sowohl von ausländischen (+1,3% auf 20,44 Mio.) als auch von inländischen Gästen (+1,4% auf 9,62 Mio.) erzielt (siehe Tabellen 5 und 6).

Detaillierte Ergebnisse, auch auf Bundesländerebene, bzw. weitere Informationen zur Beherbergungsstatistik finden Sie auf unserer Webseite.

Methodische Informationen, Definitionen: Im Rahmen der monatlichen Nächtigungsstatistik werden die Ankünfte und Nächtigungen in entgeltlichen Beherbergungsbetrieben in jenen Gemeinden erhoben, die mehr als 1.000 Nächtigungen im Jahr aufweisen. Von den insgesamt 2.354 österreichischen Gemeinden betrifft dies rund 1.600 Berichtsgemeinden, die monatlich Daten an Statistik Austria übermitteln. Die Erhebungseinheiten sind gewerbliche und private Beherbergungsbetriebe, die ihre Daten per statistischem Meldeblatt oder Betriebsbogen an die jeweilige Berichtsgemeinde übermitteln. Für Vorjahresvergleiche werden die aktuellen Monatsdaten mit den Werten der adäquaten Berichtsgemeinden des Vorjahresmonats herangezogen.

Rückfragen zum Thema beantworten in der Direktion Raumwirtschaft, Statistik Austria:  
Dr. Peter LAIMER, Tel.: +43 (1) 71128-7849 bzw. peter.laimer@statistik.gv.at und  
Mag. (FH) Jürgen WEIß, BA MA, Tel.: +43 (1) 71128-7974 bzw. juergen.weiss@statistik.gv.at

Tabelle 1: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik, Mai bis September 2014
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
In 1.000in %in 1.000In 1.000in %in 1.000In 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt11.827,62,6299,76.116,01,8108,117.943,62,3407,9
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland5.450,51,896,4      
Niederlande691,01,610,9      
Schweiz und Liechtenstein608,31,16,6      
Italien533,6-2,5-13,7      
USA388,79,232,7      
In gewerblichen Beherbergungsbetrieben1)
In Österreich insgesamt10.722,32,3241,15.629,12,1115,816.351,42,2356,8
Tabelle 2: Vorläufige Übernachtungsergebnisse der Beherbergungsstatistik, Mai bis September 2014
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
In 1.000in %in 1.000In 1.000in %in 1.000In 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt42.021,61,0416,118.080,30,118,160.101,90,7434,1
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland22.548,10,08,8      
Niederlande3.455,7-0,5-17,4      
Schweiz und Liechtenstein2.058,71,632,4      
Italien1.598,3-4,2-70,1      
Vereinigtes Königreich1.150,82,123,7      
In gewerblichen Beherbergungsbetrieben1)
In Österreich insgesamt35.142,10,7244,316.238,60,7112,951.380,70,7357,2

 

Tabelle 3: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik im September 2014
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
In 1.000in %in 1.000In 1.000in %in 1.000In 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt2.050,7-0,7-14,51.101,7-1,3-14,53.152,4-0,9-29,0
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland1.010,0-1,5-15,4      
Schweiz und Liechtenstein129,9-3,5-4,7      
USA84,17,65,9      
Italien70,9-4,2-3,1      
Niederlande62,3-2,1-1,3      
In gewerblichen Beherbergungsbetrieben1)
In Österreich insgesamt1.903,8-0,8-15,41.034,7-0,7-7,32.938,5-0,8-22,6
Tabelle 4: Vorläufige Übernachtungsergebnisse der Beherbergungsstatistik im September 2014
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
In 1.000in %in 1.000In 1.000in %in 1.000In 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt7.025,10,428,03.003,1-1,8-55,010.028,2-0,3-27,1
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland4.195,01,457,9      
Schweiz und Liechtenstein428,2-1,0-4,3      
Niederlande285,6-2,9-8,5      
Vereinigtes Königreich199,0-1,0-2,0      
USA183,38,714,7      
In gewerblichen Beherbergungsbetrieben1)
In Österreich insgesamt6.064,40,318,12.769,1-0,9-25,18.833,5-0,1-7,0

 

Tabelle 5: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik, Jänner bis September 2014
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
In 1.000in %in 1.000In 1.000in %in 1.000In 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt20.443,01,3262,39.616,21,4132,830.059,21,3395,1
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland9.518,3-0,6-57,5      
Niederlande1.457,8-0,3-4,4      
Schweiz und Liechtenstein1.015,51,414,0      
Italien781,8-0,2-1,6      
Vereinigtes Königreich655,02,214,1      
In gewerblichen Beherbergungsbetrieben1)
In Österreich insgesamt17.902,61,5264,68.882,91,7148,526.785,51,6413,1
Tabelle 6: Vorläufige Übernachtungsergebnisse der Beherbergungsstatistik, Jänner bis September 2014
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
In 1.000in %in 1.000In 1.000in %in 1.000In 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt80.655,2-1,3-1.062,328.972,3-0,6-174,9109.627,5-1,1-1.237,2
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland41.613,9-3,2-1.375,7      
Niederlande7.882,1-1,9-152,7      
Schweiz und Liechtenstein3.719,11,244,1      
Vereinigtes Königreich2.847,9-1,0-28,8      
Belgien2.355,41,432,5      
In gewerblichen Beherbergungsbetrieben1)
In Österreich insgesamt65.058,5-1,1-723,626.064,3-0,1-26,191.122,8-0,8-749,7

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich, Redaktion: Mag. Beatrix Tomaschek 
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 (1) 71128-7851, Fax: +43 (1) 71128-7088  
presse@statistik.gv.at © STATISTIK AUSTRIA