Pressemitteilung: 10.238-091/12

Passagieraufkommen auf Rekordhoch im Jahr 2011

Wien, 2012-04-30 – Insgesamt wurden im Berichtsjahr 2011 im kommerziellen Luftverkehr, der sich aus dem Linien- und Bedarfsverkehrs zusammensetzt, etwas mehr als 25,8 Mio. (inkl. Transit) Fluggäste befördert. Damit lag das Beförderungsvolumen um 1,4 Mio. bzw. 5,6% über dem Vorjahreswert und es wurde sogar der bisherige Rekordwert des Jahres 2008 um fast 1,1 Mio. bzw. 4,3% übertroffen. Im Linienverkehr wurden nahezu 24,0 Mio. Personen und im Bedarfsverkehr rund 1,8 Mio. gezählt. Beide Verkehrsbereiche entwickelten sich im Vergleich mit 2010 jedoch gegenläufig. Im Linienverkehr konnte die Personenbeförderung um 6,7% gesteigert werden, im Bedarfsverkehr nahm diese um 6,8% ab. Anteilsmäßig entfielen auf den Linienverkehr 92,9% (2010: 91,9%) und auf den Bedarfsverkehr 7,1% (2010: 8,1%) aller Fluggäste. Darüber hinaus wurden insgesamt 227,9 Mio. kg an Luftfracht bzw. 13,6 Mio. kg an Post befördert. Dies entsprach gegenüber 2010 einer Abnahme von 7,3% bzw. einer Zunahme von 8,4%.

Flugbewegungen

Auf den österreichischen Flughäfen Wien, Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz und Salzburg erfolgten im Jahr 2011 zusammen 312.502 Starts und Landungen, womit die Anzahl der Flugbewegungen sich gegenüber dem Vorjahr um 2,5% (-7.907) verringerte. Gleichzeitig kam es zu einem leichten Plus bei der Personenbeförderung (+5,6%). Durchschnittlich wurden pro Flug 83 Personen (2008 und 2009: 71, 2010: 76) mit den eingesetzten Verkehrsflugzeugen befördert. Das bedeutet, dass die durchschnittliche Anzahl der beförderten Passagiere pro Flug um 17% gegenüber 2008 zunahm. 93,5% aller durchgeführten Flüge wurden dem Linienverkehr zugeordnet und lediglich 6,5% dem Bedarfsverkehr. 246.003 Flugbewegungen entfielen auf den Flughafen Wien, womit in etwa drei Viertel aller Flüge (78,7%) mit dem Flughafen der Bundeshauptstadt in Verbindung standen.

Entwicklung des Passagieraufkommens nach Flughäfen

Für den Flughafen Wien wurden 2011 mit 21.096.398 Fluggästen (ankommende, abreisende und Transitpassagiere) um 1.413.808 (+7,2%) mehr ausgewiesen als im Jahr 2010. Neben dem größten österreichischen Flughafen konnte auch der Flughafen Salzburg mit insgesamt 1.700.983 beförderten Personen gegenüber dem Vorjahreszeitraum eine Steigerung (+4,6%) verbuchen. An den restlichen vier österreichischen Airports kam es hingegen zu Rückgängen. Für den Flughafen Klagenfurt wurden 376.198 Personen (-50.737 bzw. -11,9%) ermittelt. 997.020 Fluggäste entfielen auf Innsbruck (-36.492 bzw. -3,5%), 976.414 (-13.545 bzw. -1,4%) auf den Flughafen Graz und 679.220 auf den Hafen Linz, der von einem Rückgang in Höhe von 12.819 Personen (-1,9%) betroffen war.

Fluggastbeförderung nach Kontinenten

Von insgesamt 12.849.085 der im Berichtsjahr in Österreich abgefertigten Passagiere lagen die Reiseziele von 10.873.537 in Europa, was einem Anteil von 84,6% (2010: 83,6%) entsprach. Von 8,3% (2010: 8,4%) der Fluggäste lagen diese in Asien, gefolgt von den Kontinenten Amerika, Afrika und Australien mit Anteilen von 4,4%, 2,5% und 0,2% (Anteile 2010: 4,3%, 3,5% und 0,2%).

Fracht- und Postaufkommen

Der Luftfrachtumschlag (ankommende, abgehende und Transitfracht) nahm gegenüber dem Vorjahr um 7,3% ab. Er betrug im Jahr 2011 insgesamt 227.938 Tonnen, was einem absoluten Rückgang in Höhe von 18.006 t gleichkam. 218.835 t (Anteil: 96,0%) entfielen auf den Flughafen Wien. Dem Flughafen Linz wurden 8.341 t (+27,2% gegenüber 2010) zugerechnet, der das vierte Jahr in Folge Steigerungen (2008: 5.180 t, 2009: 5.709 t und 2010: 6.558 t) verzeichnen konnte.

Mit insgesamt 13.551 t beförderter Luftpost (ankommende, abgehende und Transit) wurden 2011 im Vergleich zum Jahr davor um 1.055 t mehr befördert, womit das Luftpostaufkommen um 8,4% über dem des Vorjahres lag.

Detaillierte Ergebnisse bzw. weitere Informationen zur Zivilluftfahrt finden Sie auf unserer Webseite.

Methodische Informationen, Definitionen: Der kommerzielle Luftverkehr bezieht sich auf den zivilen Luftverkehr in- und ausländischer Verkehrsflugzeuge mit einem höchstzulässigen Abfluggewicht ab 5.700 kg, die auf den österreichischen Flughäfen Wien, Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz und Salzburg starten und landen. Erfasst werden Flugbewegungen mit Personen-, Fracht- und Postbeförderungen sowie Leerflüge im nationalen und internationalen Verkehr. Inlandflüge werden mehrfach erfasst, weil jeweils die gemeldeten Werte der einzelnen Flughäfen ausgezählt werden. In den Angaben zu den Transitpassagieren (Durchgangsverkehr ohne Änderung der Flugnummer) sind keine Transferfluggäste (Durchgangsverkehr mit einem Wechsel der Flugnummer) enthalten. Angaben zur beförderten Luftfracht beziehen sich auf Güter, die tatsächlich mit Luftfahrzeugen befördert wurden, weshalb der Luftfrachtersatzverkehr (Beförderungen mittels Güterkraftfahrzeugen zwischen Flughäfen) nicht in die Berechnungen einbezogen wurde.

Rückfragen zum Thema beantworten in der Direktion Unternehmen, Statistik Austria:  
Manfred RUDLOF, Tel.: +43 (1) 71128-7559 bzw. manfred.rudlof@statistik.gv.at

 

Verkehrsleistungen einzelner österreichischer Flughäfen 2010 und 2011
FlughafenFlügePassagiereFrachtPost
in Tonnen
Wien 2011246.00321.096.398218.83513.542
Wien 2010245.99219.682.590238.67212.482
Veränderung in %0,07,2-8,38,5.
Graz 201115.866976.414222-
Graz 201017.313989.959184-
Veränderung in %-8,4-1,420,6.
Innsbruck 201113.505997.020372-
Innsbruck 201015.3471.033.5123630
Veränderung in %-12,0-3,52,4-100,0
Klagenfurt 20116.911376.1980-
Klagenfurt 20107.910426.93513-
Veränderung in %-12,6-11,9-98,5.
Linz 201110.669679.2208.3419
Linz 201013.688692.0396.55813
Veränderung in %-22,1-1,927,2-31,9
Salzburg 201119.5481.700.983169-
Salzburg 201020.1591.625.8421540
Veränderung in % -3,04,69,7-100,0
Insgesamt 2011312.50225.826.233227.93813.551
Insgesamt 2010320.40924.450.877245.94412.495
Veränderung in %-2,55,6-7,38,4

Kommerzielle Zivilluftfahrt in Österreich 2008 - 2011
Flug- und Passagieraufkommen

Kommerzielle Zivilluftfahrt in Österreich 2008 - 2011
Flug- und Passagieraufkommen

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich, Redaktion: Mag. Beatrix Tomaschek 
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 (1) 71128-7851, Fax: +43 (1) 71128-7088  
presse@statistik.gv.at © STATISTIK AUSTRIA